Inzidenz-Grenzwert unterschritten Wieder Präsenzunterricht und Kita-Betreuung im Vogtland

Cornelia Herrmann unterrichtet Schüler.
Ab Mittwoch heißt es im Vogtland wieder: Ab in die Schule! Bildrechte: dpa

Ab Mittwoch wird wieder in den Schulen im Vogtlandkreis unterrichtet. Wie das Landratsamt am Montag mitteilte, ist für die Schülerinnen und Schüler zunächst Wechselunterricht vorgesehen. Demnach dürfen zudem Kitas, Horte und Kindertagespflegen wieder den Betrieb aufnehmen.

50 Prozent Präsenzunterricht

Grund für den Schritt ist die sinkende Zahl an Corona-Neuinfektionen im Vogtlandkreis. Die Wocheninzidenz unterschritt laut Robert-Koch-Institut am Montag den fünften Werktag infolge den Schwellenwert von 165 pro 100.000 Einwohner. Für diesen Fall erlaubt die sogenannte Bundesnotbremse die Rückkehr zu Präsenzunterricht und Kinderbetreuung in den Einrichtungen.

Nächste Erleichterungen stehen bevor

Das Landratsamt stellt zudem für Freitag Lockerungen im Einzelhandel in Aussicht. Voraussetzung ist, dass am Dienstag die Corona-Wocheninzidenz unter 150 liegt. Das wäre der fünfte Werktag in Folge und würde zulassen, dass die Geschäfte im Vogtlandkreis zumindest wieder "Click & Meet" oder "Terminshopping" anbieten dürfen - für Genesene und Geimpfte sogar ohne einen aktuellen negativen Corona-Test. Bereits am Montag wurden die seit Anfang April geltenden Regelungen des Vogtlandkreises zum Alkoholverbot aufgehoben.

Quelle: MDR/stt

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 10. Mai 2021 | 14:30 Uhr

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Logo MDR 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen