Verdacht auf Verbrechen Polizei findet 37-Jährige nach Schreien tot in Wohnung in Auerbach

Bewaffneter Bundespolizist steht hinter Polizeiabsperrung
Die Kriminalpolizei ermittelt in Auerbach im Vogtland, nachdem eine 37-jährige Frau tot in ihrer Wohnung aufgefunden wurde. Nachbarn hatten Schreie gehört und die Polizei verständigt. Bildrechte: dpa

Im Vogtlandkreis hat die Polizei am Montagmittag eine 37-jährige Frau tot in ihrer Wohnung gefunden. "Es besteht die Möglichkeit eines Verbrechens", sagte ein Sprecher der Polizei am frühen Montagabend.

Kripo ermittelt in alle Richtungen

Nachbarn hatten die Frau in ihrer Wohnung in Auerbach schreien gehört und daraufhin die Polizei kontaktiert, wie es hieß. Beim Eintreffen der Beamten sei die Frau schon tot gewesen. Die Ergebnisse der Obduktion stünden jedoch noch aus, hieß es. Sie werden für Dienstag erwartet. Bis dahin ermittle die Kriminalpolizei "in alle Richtungen".

MDR (sw)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Polizeireport in den Regionalnachrichten | 05. Juli 2022 | 05:30 Uhr

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen

Aus der Hubschrauberperspektive zeigt sich ein Dammbruch am 20.08.2002 in der Nähe von Torgau. 1 min
Bildrechte: dpa
1 min 17.08.2022 | 12:00 Uhr

Entspannung ist nicht in Sicht - am 17. August 2002 in Torgau. Im Laufe des Tages soll der Scheitelpunkt der Elbe erreicht werden. Viele Deiche sind in Gefahr. Heike Fiedler berichtet.

MDR SACHSEN Sa 17.08.2002 10:40Uhr 01:26 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/leipzig/delitzsch-eilenburg-torgau/audio-hochwasser-torgau-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio