Neubau Plauen bekommt neuen Parkplatz für Wohnmobile

Im vergangenen Jahr sind 41 Prozent mehr Wohnmobile in Deutschland zugelassen worden als 2019. Coronabedingt wollen mehr Menschen mit dem "eigenen Haus" verreisen. Für die mobilen Gäste entstehen in Plauen neue Stellplätze in Zentrumsnähe.

Ein Schild weist auf einen Wohnmobil-Stellplatz hin.
In unmittelbarer Nähe zum Plauener Stadtzentrum sollen zwölf Wohnmobilparkplätze entstehen (Symbolbild). Bildrechte: dpa

In Plauen werden Wohnmobilstellplätze mit Toilettenanlage für zwölf Fahrzeuge gebaut. Wie die Landesdirektion Sachsen mitteilt, erhält die Stadt dafür rund 435.000 Euro Fördermittel. Die Präsidentin der Landesdirektion, Regina Kraushaar, sieht einen Nachholbedarf in der Stadt. "Die Vogtlandmetropole Plauen zieht jährlich rund 180.000 Gäste in ihren Bann. Auch immer mehr Wohnmobiltouristen sind darunter." Für diese Gäste gebe es derzeit keine spezielle Infrastruktur.

"Die vom Bund und dem Freistaat Sachsen aus dem Programm 'Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur' jeweils zur Hälfte bereitgestellten Fördermittel sind damit gut angelegt", so Kraushar. Die Stadt Plauen rechnet mit Baukosten von einer halben Million Euro. Aus dem eigenen Haushalt steuert sie rund 65.000 Euro bei. Als Ausgleich für die Bodenversiegelung und Baumfällungen im Bereich der Wohnmobilstellplätze sollen elf Laubbäume gepflanzt werden, teilt die Landesdirektion mit.

Die Doppeltürme der Johanniskirche in den Himmel über Plauen, rechts der Turm des Neuen Rathauses.
Von dem geplanten Parkplatz unterhalb des Plauener Schlosses ist das Stadtzentrum nur wenige Gehminuten entfernt. Bildrechte: dpa

Attraktivität für Wohnmobil-Reisende soll erhöht werden

Der Wohnmobilstellplatz und die Toilettenanlage sollen in unmittelbarer Nähe des Großparkplatzes am Neustadtplatz entstehen. Dazu soll die angrenzende Gerberstraße als Zufahrt ausgebaut werden. Damit sich dort Wohnmobile begegnen können, soll die Fahrbahn auf 6,50 Meter verbreitert werden.

Die Toilettenanlage ist mit getrennten Zugängen für Frauen, Männer und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen konzipiert. Sie soll auch für Busreisegruppen und Fahrradtouristen zur Verfügung stehen. Die Innenstadt von Plauen ist von dem geplanten Parkplatz nur wenige Gehminuten entfernt. Der Wohnmobilstellplatz und der Toilettenanlage sollen spätestens 2023 fertiggestellt sein.

Ein gut besuchter Stellplatz für Reisemobile
Neben den Touristen, die mit dem Wohnmobil anreisen, sollen auch Busreisende und Radtouristen vom neuen Parkplatz profitieren (Symbolbild). Bildrechte: dpa

Quelle: MDR/tfr

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten aus dem Regionalstudio Chemnitz | 11. Oktober 2021 | 06:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen