Stau A72 bei Plauen wegen Bergungsarbeiten gesperrt

Autos stehen nach einem Unfall auf der Straße.
Nachdem der Autotransporter aus ungeklärter Ursache umgestürzt ist, ist die A72 bei Plauen noch bis zum Nachmittag gesperrt. Bildrechte: News5

Im Vogtland hat ein verunglückter Fahrzeugtransporter seit Freitagmorgen für Probleme auf der A72 in Richtung Hof zwischen den Anschlussstellen Plauen-Süd und Pirk gesorgt. Laut Polizei ist die Zugmaschine aus bislang ungeklärter Ursache kurz vor der Abfahrt Pirk nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Zwei der geladenen Autos stürzten auf die Autobahn. Fünf weitere Fahrzeuge befanden sich noch auf dem Anhänger.

Der 52 Jahre alte Fahrer des Fahrzeugtransporters wurde leicht verletzt. Der 52-Jährige hat gegenüber der Polizei angegeben, dass er vor dem Unfall gesundheitliche Probleme hatte. Die Polizei rechnet derzeit mit einem Schaden von mindestens 150.000 Euro. Das Fehlerprotokoll des Autotransporters wurde ausgelesen, um technische Pannen auszuschließen.

Sperrung der A72 bis in den Nachmittag

Die Bergungsarbeiten liefen bis zum Nachmittag. Auf der Umleitung über Raschau und Taltitz hatte sich ebenfalls ein Stau gebildet.

MDR (al)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 05. August 2022 | 11:30 Uhr

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen

Ein Feuerwehrmann läuft 2002 durch die überflutete Rudolfstraße in Dresden. 3 min
Bildrechte: dpa
3 min 17.08.2022 | 15:00 Uhr

Rolf Garmhausen

MDR SACHSEN Sa 17.08.2002 14:40Uhr 02:59 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/dresden/dresden-radebeul/audio-hochwasser-dresden-108.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio