Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Der Tierpark in Klingenthal stand vor der Schließung. Nun hat der Stadtrat eine Soforthilfe von 25.000 Euro beschlossen. Bildrechte: MDR/Bernd Schädlich

SoforthilfeTierpark Klingenthal vorerst gerettet

von MDR SACHSEN

Stand: 23. November 2022, 13:59 Uhr

Seit sechzig Jahren gibt es den Tierpark in Klingenthal. Durch Erhöhung des Mindestlohnes und die gestiegenen Preise für Energie und Futter war er in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Nun kommt Rettung vom Stadtrat.

Der Tierpark Klingenthal ist vorerst gerettet: Der Stadtrat hat am Dienstagabend einstimmig eine Soforthilfe in Höhe von 25.000 Euro beschlossen. Damit komme man über den Winter, so der Chef des Tierpark-Vereins, Tino Richter. Gleichzeitig laufen Verhandlungen über einen höheren Zuschuss für die Einrichtung im nächsten Jahr.

Seit 2006 gab es einen jährlichen Zuschuss in Höhe von gut 90.000 Euro. Steigende Kosten beim Futter, beim Personal und nicht zuletzt bei der Energie stellen den Tierparkverein vor nahezu unlösbare Probleme, sagt Richter. "Die Abschläge plus gestiegene Mindestlöhne bedeuten im kommenden Jahr einen Mehraufwand von gut 41.000 Euro."

MDR (ali)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 23. November 2022 | 08:30 Uhr