Musterfeststellungsklage Verbraucherschützer verklagen Sparkasse Vogtland

Sparbuch der Sparkasse
Prämiensparer sollen nach Auffassung der Verbraucherschützer zu wenig Zinsen von der Sparkasse Vogtland erhalten haben. Bildrechte: imago images/Rüdiger Wölk

Am Mittwoch beginnt vor dem Sächsischen Oberlandesgericht in Dresden die Verhandlung zur Musterfeststellungsklage der Verbraucherschützer gegen die Sparkasse Vogtland. Konkret wollen die Verbraucherschützer feststellen lassen, ob das Bankinstitut bei bestimmten Prämiensparverträgen zu wenig Zinsen gezahlt hat. Konkret geht es dabei um Geldanlagen der "Prämiensparverträge flexibel".

Etwa 1.000 Sparer bei der Musterfeststellungsklage

Der Musterfeststellungsklage haben sich bisher etwa 1.000 Sparer aus dem Vogtlandkreis angeschlossen, teilte die Verbraucherschutzzentrale Auerbach mit. Sie hatten sich in den vergangenen sieben Monaten in das Klageregister beim Bundesamt für Justiz eingetragen. Betroffene haben dafür noch bis zum 30. März 2021, 24.00 Uhr Zeit. Dann wird das Klageregister geschlossen.

Heike Teubner von der Verbraucherzentrale in Auerbach sagte MDR SACHSEN, die Verbraucherschützer seien der Auffassung, dass die Zinsanpassung für die variablen Sparverträge nicht korrekt erfolgt sei. "Hier geht es um Rückerstattungsbeträge zwischen 300 und 14.000 Euro pro Person." Das hätten Berechnungen in Form von Gutachten ergeben. "Wir sind sehr gespannt, wie das Gericht in unserem Fall entscheiden wird."

Im vergangenen Jahr waren vor dem Oberlandesgericht Dresden bereits Musterfeststellungsklagen der sächsischen Verbraucherschützer gegen die Sparkassen Leipzig, Zwickau und Erzgebirge verhandelt worden. Bereits gegen das erste Urteil gegen die Sparkasse Leipzig waren die Verbraucherschützer in Revision gegangen. Nun muss der Bundesgerichtshof über die konkrete Zinsberechnung bei den Prämiensparverträgen entscheiden.

Münzen auf der Handfläche eines Mannes
Viele Sparer im Vogtland erhoffen sich Zinsnachzahlungen von der Sparkasse. Bildrechte: imago/teutopress

Quelle: MDR/tfr

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 30. März 2021 | 13:30 Uhr

1 Kommentar

Pattel vor 29 Wochen

Wir waren jahrelang auch Prämien Sparer mit diesem flexiblen Ansparplan.Allerdings bei der Sparkasse Oberlausitz- Niederschlesien. Uns wurde auch der Spartverag gekündigt.
Habe meinen Vertrag prüfen lassen bei der Verbraucherzentrale .
Ergebnis 1500 Euro Zinsen zu wenig berechnet.
Bei der Sparkasse den Betrag eingefordert - abgelehnt. Soll die Schlichtungstelle anrufen.
Gibt schon eine Musterfeststellungsklage gegen diese Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien? Wo man sich mit anhängen kann.
Es ist echt eine Schweinere das es für jede ehemalige OstSparkasse extra Klage eingereicht werden muss.Aber mit älteren Menschen kann ma ja so vorgehen.

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Eine selbstfahrende landwirtschaftliche Maschine. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fachkräftemangel, Umweltschutz und Klimawandel - viele Herausforderungen für die Landwirtschaft. Deshalb arbeiten die Hersteller von Maschinen und Traktoren daran, die Arbeit auf dem Feld noch effektiver zu machen.

22.10.2021 | 15:11 Uhr

Fr 22.10.2021 13:56Uhr 00:45 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/greiz/video-selbstfahrende-traktoren100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen

Ein Feuerwehrauto. Im Hintergrund sind Flammen zu sehen, die aus einer Halle schlagen. 1 min
Feuerwehrgroßeinsatz in Aluminiumgießerei in Rackwitz bei Leipzig - Gabelstapler in Flammen Bildrechte: Telenewsnetwork

In einem Aluminiumwerk in Rackwitz bei Leipzig ist Montagmorgen ein tonnenschwerer Gabelstapler in Brand geraten. Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Als Ursache wird ein technischer Defekt vermutet

25.10.2021 | 13:23 Uhr

Mo 25.10.2021 12:24Uhr 00:44 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/leipzig/delitzsch-eilenburg-torgau/video-566624.html

Rechte: Telenewsnetwork

Video