Werbefeldzug Weltmeister-Akkordeon aus Klingenthal auf Tour in Brasilien

Akkordeon der Marke Weltmeister
Bildrechte: imago/Steinach

Es dürfte das schönste Weihnachtsgeschenk für Frank Meltke, den Geschäftsführer der Klingenthaler Weltmeister Akkordeon Manufaktur, sein. Heiligabend, zur besten Sendezeit, wird im brasilianischen Fernsehen ein Instrument aus seinem Betrieb erklingen. Eine Show soll der Türöffner für Weltmeister-Akkordeons für den lateinamerikanischen Markt werden. "Da gibt es eine Künstlerin, die Adriana Sanchez, die in Brasilien und Argentinien recht agil im Fernsehen unterwegs ist. Sie wird das erste Mal live im ersten Kanal auftreten. Und eben mit einem Akkordeon aus Klingenthal."

Lateinamerikanisches Weltmeister-Design

Für den Fernsehauftritt in Brasilien haben sich die 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Manufaktur bereits bei der Herstellung des Akkordeons ordentlich ins Zeug gelegt, sagt Frank Meltke. "In Südamerika muss das Instrument farbig sein, neonfarben und mit Svarowski-Steinen besetzt." Das Design habe die Manufaktur vor echte Herausforderungen gestellt.

Virtuelle Konzertreihe

Bereits am Weltakkordeontag am 6. Mai hat das Unternehmen eine virtuelle Konzertreihe aus der Taufe gehoben, den "Weltmeister Wednesday". Hier ging es schon sehr international zu, sagt Meltke. "Bei den wöchentlichen Konzerten mittwochs, die wir in all unseren sozialen Kanälen ausspielen, konnten wir Spieler aus dem Iran, Indonesien, Brasilien und Argentinien begrüßen." Spannend sei, dass plötzlich Anfragen aus Ländern kämen, in die "Weltmeister" noch nie geliefert habe. Etwa 50.000 Nutzer hätten die Konzerte inzwischen gesehen.

Meltke sieht in den Konzerten mehr als nur Unterhaltung. "Wir wollen damit versuchen, das Instrument wieder etwas populärer zu machen." Man könne ja mit dem Instrument nicht nur Volksmusik spielen. "Ich spiele genauso gut Klassik oder Jazz." Mit den verschiedenen Aktionern will die Weltmeister Manufaktur auch in Zukunft auf dem Akkordeon-Markt weiter in der ersten Reihe spielen.

Quelle: MDR/tfr/bs

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 23.12.2020 | 14:30 Uhr im Regionalreport aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen