Eingriff in Straßenverkehr Reifen auf Fahrbahn angezündet: Polizei Zwickau ermittelt nach Feuer auf Autobahnzubringer

05. Juni 2024, 07:31 Uhr

Nach einem Feuer auf dem Autobahnzubringer S255 bei Hartenstein in der Nacht zu Mittwoch ermittelt die Polizei wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Zwickau MDR SACHSEN sagte, hatten unbekannte Täter einen Haufen Bauschutt mittig auf die Fahrbahn gekippt und zwei Autoreifen angezündet. Die Hintergründe der Tat seien bislang unklar.

Mehrere Feuerwehrleute löschen einen Brand auf einer Straße.
Die Feuerwehr konnte den Brand auf dem Autobahnzubringer bei Hartenstein mittlerweile löschen. Bildrechte: Niko Mutschmann

Fahrbahn beschädigt

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und den Schutthaufen beräumen. Der Fahrbahnbelag sei allerdings durch das Feuer beschädigt worden, so die Polizei. Die Strecke habe trotzdem für den Verkehr freigegeben werden können. Zum Vorfall werden nun Zeugen gesucht. Hinweise oder Beobachtungen zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt das Polizeirevier in Werdau entgegen.

MDR (ben)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 05. Juni 2024 | 06:30 Uhr

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Viele Oldtimer am Schloss Altenburg 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 21.07.2024 | 20:44 Uhr

Mehr als 160 historische Fahrzeuge haben bei der Horch-Klassik-Ausfahrt auf dem Markt und dem Schloss Altenburg Zwischenstopp gemacht. Das älteste Auto der Ausfahrt war ein Fiat von 1924.

So 21.07.2024 19:18Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/altenburg/video-hirch-klassik-ausfahrt-oldtimer-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Polizei und Feuerwehr am Unfallort mit Video
Ein Motorradfahrer wurde auf der A38 bei Großwechsungen lebensgefährlich verletzt. Er erlag später seinen Verletzungen. Bildrechte: Martin Wichmann

Mehr aus Sachsen