Polizei warnt Corona-Impfbetrüger im Vogtland unterwegs

Aufschrift Polizei auf Polizeiweste im Anschnitt. Im Bildhintergrund das Landeswappen Polizei Sachsen in der Bildunschärfe.
Die Polizei rät zur Vorsicht vor falschen Gesundheitsamtsmitarbeitern. Bildrechte: dpa

Die Polizeidirektion Zwickau warnt vor Corona-Impfbetrügern. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, erhielt ein 44 Jahre alter Mann im vogtländischen Treuen am Montagnachmittag Besuch von zwei Unbekannten. Die Männer hätten sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes ausgegeben, hieß es.

Trick, um in Wohnung zu gelangen

Sie hätten vorgegeben, ihm eine Corona-Schutzimpfung verabreichen zu wollen. Die Männer trugen weiße Jacken und einen silberfarbenen Koffer, so die Polizei. Der Mann sei jedoch nicht auf das Angebot eingegangen und habe die Unbekannten abgewiesen. Die Polizei vermutet, dass die mutmaßliche Schutzimpfung ein Trick sein könnte, um sich Zugang zu fremden Wohnungen zu verschaffen und rät zur Vorsicht.

Quelle: MDR/bj

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 29.12.2020 | 17:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen