Festnahme Polizei schnappt Drogendealer in Zwickau

Nach einem Jahr Ermittlungsarbeit ist es der Polizei in Zwickau gelungen, einen Drogendealer im Stadtteil Hirschfeld festzunehmen. Sie fanden bei ihm nicht nur Drogen im Schwarzmarktwert von 60.000 Euro.

Auf einem Tisch liegen eine Schreckschusswaffe und verschieden Drogen in Tüten.
Der Wert der gefundenene Drogen wird von den Beamten auf 60.000 Euro geschätzt. Bildrechte: Polizeidirektion Zwickau

Die Polizei hat in Zwickau einen Drogendealer dingfest gemacht. Wie die Polizeidirektion Zwickau mitteilt, haben Ermittler des dortigen Kommissariats 22 nach einjähriger Ermittlungsarbeit den 34 Jahre alten Mann ausfindig gemacht. Er wurde den Angaben zufolge am Montag von Spezialeinsatzkräften der Polizei widerstandslos festgenommen.

Beamte finden verschiedene Drogen

Bei der Durchsuchung des Grundstücks im Zwickauer Stadtteil Hirschfeld fanden die Beamten in den Wohnräumen des Mannes und in einer Scheune 330 Gramm Heroin, 280 Gramm Crystal, 415 Gramm Marihuana sowie 1.900 Ecstasy-Tabletten. Die Polizei schätzt den Schwarzmarktwert der gefundenen Drogen auf etwa 60.000 Euro. Außerdem fanden die Beamten eine funktionstüchtige Druckluftwaffe und mehr als 4.000 Euro Bargeld.

In einer Tüte sind hunderte blaue Ecstasy-Tabletten verpackt.
Unter den gefundenene Drogen befanden sich auch 1.900 Ecstasy-Tabletten. Bildrechte: Polizeidirektion Zwickau

Da bei der Durchsuchung eine Waffe gefunden wurde, wird gegen den Mann wegen bewaffneten Drogenhandels ermittelt. Hier liegt den Angaben zufolge das Mindeststrafmaß bei fünf Jahren. Der Verdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht und sitzt in Untersuchungshaft.

Quelle: MDR(tfr)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Nachrichten aus dem Regionalstudio Chemnitz | 12. Januar 2022 | 13:30 Uhr

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen