Kriminalität Zwickauer Polizei nimmt mutmaßlichen Drogendealer fest

In Plastiktüten verpackte graue, blaue und weiße Substanzen liegen aufgestapelt vor einer weißen Wand.
Diese in Plastiktüten verpackten Drogen fanden die Polizisten in der Wohnung des mutmaßlichen Drogendealers. Bildrechte: Polizeidirektion Zwickau

Nach Ermittlungen im Drogenmilieu hat die Zwickauer Polizei eine große Menge Drogen sichergestellt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, durchsuchten Beamte bereits am Dienstagmorgen eine Wohnung in der Bahnhofstraße. Ein 48 Jahre alter Mann wurde verdächtigt, mit Drogen zu handeln. Dieser Vorwurf bestätigte sich laut Polizei.

Die Polizisten stellten fünf Kilogramm Marihuana, 200 Gramm Crystal, 40 Gramm Haschisch und 654 Tabletten Ecstasy sicher. Darüber hinaus wurden Feinwaagen, Mobiltelefone und mehr als 4.000 Euro Bargeld beschlagnahmt. Diese sollen aus dem Handel mit den Drogen stammen. Gegen den 48 Jahre alten Deutschen wurde Haftbefehl erlassen. Er befindet sich nun im Gefängnis.

Quelle: MDR/sth

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 07. Mai 2021 | 14:30 Uhr

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen