27.12.2019 | 07:36 Uhr Zwickau begrüßt Pläne für Dokumentationszentrum über den NSU

Rechter Terror - Spezial zum NSU-Prozess
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zwickau hat die Pläne der sächsischen Landesregierung begrüßt, in der Stadt ein NSU-Dokumentationszentrum einzurichten. Oberbürgermeisterin Pia Findeiß sagte dem MDR, sie könne sich vorstellen, das Zentrum in der Frühlingsstraße entstehen zu lassen. Dort hatte das NSU-Trio jahrelang seine Mordpläne geschmiedet.

Findeiß betonte, das Zentrum müsse eine Bundes- und Landeseinrichtung werden. Zwickau sei zwar bereit, an der Entstehung mitzuwirken, könne die Arbeit aber nicht allein leisten. CDU, SPD und Grüne hatten sich in ihrem Koalitionsvertrag auf das Zentrum geeinigt. Dort soll die Mord- und Terrorserie des NSU aufgearbeitet werden.

Quelle: MDR/ma

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 27.12.2019 | ab 8 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Verunfallter Pkw in St. Egidien 1 min
Verunfallter Pkw in St. Egidien Bildrechte: TNN

Mehr aus Sachsen