Aktion Zwickauer Verein sammelt Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder

Ein eigenes Handy, die coole Hose, ein Stapel Geschenke unterm Weihnachtsbaum: Für die gut 300 Kinder und Jugendlichen, die in Zwickau von der Tafel betreut werden, bleiben das oftmals nur Wünsche. Damit sie sich dennoch über Geschenke freuen können, hat der Verein "Gemeinsam Ziele erreichen" jetzt wieder seine Weihnachtspäckchen-Sammelaktion gestartet.

Weihnachtsgeschenke
Damit auch die von der Zwickauer Tafel betreuten Kinder und Jugendlichen Weihnachtsgeschenke bekommen, ruft der Verein "Gemeinsam Ziele erreichen" seit anderthalb Jahrzehnten zu einer Spendenaktion auf. Bildrechte: Colourbox.de

Auf dieser Seite:

Erste bunte Päckchen, Pakete und Bilder, aber auch weihnachtliche Geschenketüten sind schon beim Verein "Gemeinsam Ziele erreichen" in Zwickau eingetroffen. Sie sollen bedürftigen Kindern und Jugendlichen zugute kommen, die von der Tafel betreut werden. Die Spenden stammen von Einzelpersonen und von Familien.

Auch die Zwickauerin Christiane Bleul hat gemeinsam mit ihren Kindern wieder ein Weihnachtspäckchen gepackt: "Meine Tochter hat gesagt, es ist einfach schön, etwas zu schenken. Wir als Familie können das leisten und wollen Familien, die das nicht so einfach können, helfen, dass sie zu Heiligabend eine Überraschung für ihre Kinder haben", sagt Bleul.

Vielen ist das ein innerer Antrieb, dass sie sagen, mir geht's gut, meinen Kindern geht es gut. Und deswegen möchte ich was geben.

Jens Juraschka Vorsitzender des Vereins "Gemeinsam Ziele erreichen"

Spielzeug: "Ja, aber bitte keine Plüschtiere"

Noch bis zum 16. Dezember können Weihnachtspäckchen für die von der Zwickauer Tafel betreuten Kinder abgeben werden, sagt Vereinschef Jens Juraschka. "Leute, die Päckchen packen, können natürlich Süßigkeiten rein tun, gern auch Kinderkleidung und normales Spielzeug, aber bitte keine Plüschtiere."

Die Sachen sollten verpackt sein, wenn sie in der Stiftstraße 11 in Zwickau abgegeben werden, wünschen sich die Organisatoren. "Wir haben draußen die Wichtelwerkstattklingel. Es kommt dann ein Mitarbeiter und nimmt die Geschenke entgegen", sagt Juraschka.

Sammelaktion hilft seit 15 Jahren Kindern

Der Tafelchef ist davon überzeugt, dass es in den kommenden Tagen immer öfter klingeln werde und sich die Geschenke in der Wichtelwerkstatt türmen. Die Sammelaktion gebe es seit 15 Jahren und inzwischen sei es in vielen Unternehmen schon ein festes Ritual, dass die Mitarbeiter für die Tafelkinder in Zwickau Päckchen packten: "Vielen ist das ein innerer Antrieb, dass sie sagen, mir geht es gut, meinen Kindern geht es gut und deswegen möchte ich was geben", so Juraschka. Verteilt werden sollen die Päckchen den Angaben zufolge in der Woche vor Weihnachten.

MDR (sth/dst)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalreport aus dem Studio Chemnitz | 01. Dezember 2022 | 14:30 Uhr

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen