Verkehrsunfall Lkw umgekippt: A72 bei Zwickau Stunden gesperrt

Der Verkehr auf der A72 bei Zwickau war am Samstag stundenlang gesperrt. Grund war ein umgekippter Lkw, der beide Fahrspuren in Richtung Hof blockierte. Wie es zu dem Unfall kam ist nicht bekannt.

Ein Lkw liegt auf der Seite quer über zwei Fahrspuren. Davor stehen zwei Feuerwehrfahrzeuge
Nichts geht mehr auf der A72 Richtung Hof. Am Samstagvormittag kippte in Laster bei Zwickau um und blockierte alle Fahrstreifen. Bildrechte: André März

Wegen eines schweren Lkw-Unfall war die A72 bei Zwickau am Samstag stundenlang gesperrt. Wie die Polizei MDR SACHSEN mitteilte, war ein 40-Tonner zwischen den Anschlussstellen Zwickau Ost und West nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Der Lastwagen blieb schließlich quer liegen und blockierte alle Fahrstreifen in Richtung Hof.

Schwierige Bergung

Die Bergung des Lasters sei schwierig gewesen, so die Polizei. Unter anderem habe der Auflieger gerade gezogen sowie die Hecktüren mittels Trennschleifer abgetrennt werden müssen. Erst dann konnte mit der Entladung des Lasters begonnen werden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Neben Polizei, Havariekommisar und Bergeunternehmen, waren auch die Kameraden der Feuerwehren Wildenfels, Wilkhau- Haßlau sowie Reinsdorf im Einsatz.

Mehrere Männer in Warnkleidung trennen eine Leitplanke ab.
Bevor der Laster geborgen werden konnte, musste die Leitplanke entfernt werden. Auch die Hecktüren des Lkw mussten mit Trennschleifern entfernt werden, um die Ladung zu bergen. Bildrechte: André März

Quelle: MDR/bb

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 29. Mai 2021 | 13:00 Uhr

Mehr aus Zwickau, Altenburg und Greiz

Mehr aus Sachsen