Häusliches Lernen Sachsens Kultusministerium gibt Anweisungen zum Digitalunterricht

Eine Mutter arbeitet Zuhause an einem Laptop, während ihre beiden Kinder neben ihr malen und ein Buch ansehen.
Bildrechte: dpa

Nach Informationen von MDR AKTUELL hat das sächsische Kultusministerium erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie Vorgaben für sächsische Schulen im Umgang mit dem häuslichen Lernen erteilt. Kultusminister Christian Piwarz reagiert damit nach eigenen Angaben auf Fälle, in denen Lehrerinnen und Lehrer digitalen Unterricht verweigerten. Häusliche Lernzeit sei Unterrichtszeit und ein völliger Verzicht auf entsprechende Onlineangebote sei daher nicht angemessen, so Piwarz. Vorgeschrieben werden unter anderem verlässliche Strukturen, Feedback und das Angebot von Präsenzsprechzeiten. Der Landesschülerrat Sachsen und einige Eltern im Freistaat begrüßen die Vorgaben des Kultusministers.

Quelle: MDR/kh/aktuell

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR AKTUELL RADIO | 20.02.2021 | 06:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen