Schule Vorgezogene Winterferien starten in Sachsen

Vorgezogen, halbiert und noch keine Zeugnisse: In Sachsen starten am Montag die Winterferien. Wegen der Corona-Pandemie wurden sie sie geteilt und starten sieben Tage früher als geplant. Auf die Zeugnisse müssen Schülerinnen und Schüler noch warten.

Mädchen beim Rodeln im Schnee
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Am Montag beginnen für die Schülerinnen und Schüler in Sachsen die vorgezogenen Winterferien. Wegen der Corona-Pandemie hatte der Freistaat entschieden, die Ferien um eine Woche nach vorn zu verlegen. Statt wie sonst zwei gibt es dieses Jahr nur eine Woche Ferien im Februar. Die zweite Woche soll vor Ostern nachgeholt werden.

Zeugnisse und Bildungsempfehlung ab 10. Februar

Auch bei den Zeugnissen ist diesmal alles anders. Die Halbjahresinformationen sollen laut Kultusministerium am 10. Februar erstellt und dann "zeitnah" ausgegeben werden. Die Ausgabe hänge jedoch davon ab, wie lange der Corona-Lockdown andauert.

Auch die Bildungsempfehlungen für die weiterführenden Schulen sollen am 10. Februar erteilt werden. Laut Ministerium werden die Schulen die Eltern informieren, auf welchem Weg die Empfehlungen zeitnah ausgegeben werden. Die Anmeldungen für den weiteren Schulbesuch müssen bis zum 26. Februar erledigt sein.

Schulen und Kitas bis mindestens 15. Februar geschlossen

Bis zum 15. Februar sind die Schulen und auch die Kitas weitgehend geschlossen. Spätestens übernächste Woche soll die Entscheidung getroffen werden, die Einrichtungen wieder geöffnet werden können. Die weitere Entwicklung sei abhängig von den Infektionszahlen, erklärte Kultusminister Christian Piwarz.

Bei der Verschiebung der Winterferien hatte es Diskussionen gegeben, was mit Familien sei, die für den eigentlichen Termin Urlaubspläne geschmiedet hatten. Ob Eltern tatsächlich Freistellungen beantragt haben, konnte das Ministerium nicht sagen. Dafür gebe es keine Erfassung.

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 31.01.2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen