Corona-Pandemie Sachsen will bei Astrazeneca keine Reserven mehr zurückhalten

Die sächsische Landesregierung will die Corona-Impfungen ausweiten. Wie Gesundheitsministerin Petra Köpping am Montagabend in der MDR-Sendung "Fakt ist!" sagte, sollen beim Impfstoff Astrazeneca keine Reserven zurückgehalten werden. "Alles, was da ist, wird verimpft", sagte die SPD-Politikerin. Das Land habe erst am Montag 48.000 weitere Dosen dieses Impfstoffes bekommen. Astrazeneca werde gut angenommen.

Petra Köpping (SPD), Sozialministerin von Sachsen
Gesundheitsministerin Petra Köpping (Archivbild) Bildrechte: dpa

Hausärzte sollen schnell einbezogen werden

Auch beim Impfstoff Biontech gab es einen Strategiewechsel. Es werde eine kleinere Reserve als bisher für Zweitimpfungen vorgehalten, sagte Köpping weiter. Biontech wird vor allem für die über 80-Jährigen verwendet. "Die kleine Reserve, die wir hier haben, brauchen wir für die Zweitimpfungen." Vom Impfstoff Moderna habe man dagegen nur sehr geringe Mengen. Auch dieser Impfstoff sei sehr gut.

Wenn wir wissen, dass die Lieferketten wirklich zuverlässig sind, gerade beim Biontech, da haben wir ja nur drei Wochen Zwischenzeit, anders als beim Astrazeneca, und insofern haben wir dort die Strategie ändern können. Bei Biontech verimpfen wir 81 Prozent, bei Astrazeneca verimpfen wir alles.

Köpping sprach sich in der Sendung auch für eine schnelle Einbeziehung von Hausärzten in die Corona-Impfungen aus. Jedoch seien in der aktuellen Impfverordnung des Bundes die Hausärzte noch nicht als berechtigte Impfstellen genannt. Der Bund habe aber am Montag angekündigt, die Impfverordnung zum 1. April entsprechend zu ändern. "Dann können auch die Hausärzte impfen, darauf freue ich mich“, so die Gesundheitsministerin.

Kategorien 1-3 In dieser Reihenfolge wird geimpft

Wer wann eine Impfung erhält, ist klar geregelt. Insgesamt gibt es drei Kategorien. Derzeit werden Personen aus der ersten Stufe geimpft sowie Personen aus der zweiten Stufe, die zwischen 18 und 64 Jahre alt sind.

Kategorien Impfpriorisierung
Bildrechte: MDR SACHSEN
Kategorien Impfpriorisierung
Bildrechte: MDR SACHSEN
Kategorien Impfpriorisierung
Bildrechte: MDR SACHSEN
Kategorien Impfpriorisierung
Bildrechte: MDR SACHSEN
Kategorien Impfpriorisierung
Bildrechte: MDR SACHSEN
Alle (4) Bilder anzeigen

Quelle: MDR/dr

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR FERNSEHEN | 08.03.2021 | 22:10 Uhr

Mehr aus Sachsen