Aktuelle Corona-Zahlen Wocheninzidenz in Sachsen gesunken - 53 Todesfälle

In Sachsen ist die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner gesunken. Sie liegt bei 1.209,4, am Vortag betrug der Wert 1.269,9. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet am Mittwoch 9.261 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und 53 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung für den Freistaat. Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge verzeichnet eine besonders hohe Infektionsrate.

Ein Krankenhausbett
In Sachsen sind 53 weitere Menschen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Bildrechte: dpa

Zum Mittwoch haben die Gesundheitsämter aus Sachsen dem Robert-Koch-Institut (RKI) 9.261 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. 53 Menschen sind den Angaben zufolge im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Freistaats ist auf 1.209,4 gesunken. Am Vortag betrug der Wert 1.268,9. Bundesweit liegt der Inzidenzwert bei 442,9, am Dienstag lag der Wert bei 452,2. Deutschlandweit gab es binnen 24 Stunden rund 67.186 Neuinfektionen.

Alle sächsischen Landkreise haben Wocheninzidenzen über der 1.000er-Marke. Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge verzeichnet einen bundesweiten Höchstwert von 1.990. Der Landkreis Mittelsachsen weist am Mittwoch einen Wocheninzidenzwert von 1.241,6 auf. Am Dienstag lag der Wert noch bei 931.

In den Großstädten liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in Dresden bei 1063,2, in Leipzig bei 717,2 und in Chemnitz bei 1.088,8. Für Ungeimpfte gilt in allen Teilen Sachsens mit Ausnahme von Leipzig und dem Landkreis Mittelsachsen eine nächtliche Ausgangssperre. In Mittelsachsen tritt die Ausgangssperre ab Donnerstag in Kraft.

2.698 Corona-Patienten in den Krankenhäusern

Am Dienstag lagen 2.116 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung auf den Normalstationen sächsischer Krankenhäuser. Das geht aus den Zahlen des sächsischen Gesundheitsministeriums hervor (Stand: 30.11.2021, 11:30 Uhr). Auf den Intensivstationen in Sachsen müssen laut Gesundheitsministerium 582 Patientinnen und Patienten behandelt werden. (Stand: 30.11.2021, 11:30 Uhr). Laut Divi-Intensivregister sind 287 von ihnen so schwer erkrankt, dass sie invasiv beatmet werden müssen (Stand: 1.12.2021, 07:05 Uhr). Die Sieben-Tage-Hospitalisierung gibt das sächsische Ministerium mit 6,11 an.

Seit Beginn der Pandemie sind im Freistaat laut RKI inzwischen 502.742 Covid-19-Fälle und 10.997 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus gemeldet worden.

Quelle: MDR/ma/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 01. Dezember 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen