Corona Sachsen weiter mit niedrigster Inzidenz in Deutschland

Hände halten Röhrchen mit Aufschrift Corona
Derzeit gibt es in Sachsen nur wenige Corona-Neuinfektionen. Bildrechte: Colourbox.de

In Sachsen liegt die Zahl der Corona Neuinfektionen weiter auf einem niedrigen Niveau. Das Robert-Koch-Institut meldete am Sonnabend eine unveränderte Wochen-Inzidenz von rund sieben. Der Freistaat weist damit in Deutschland den niedrigsten Wert auf. Der Bundesdurchschnitt liegt aktuell bei rund 21.

In Sachsen überschreiten derzeit nur die Stadt und der Landkreis Leipzig eine Inzidenz von zehn. Weil der Wert in Dresden fünf Tage in Folge unter dieser Marke gelegen hatte, werden die Corona-Maßnahmen ab Sonntag gelockert. Nach Angaben der Stadt entfällt damit unter anderem die Maskenpflicht beim Einkaufen.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR/sth/ak

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 07. August 2021 | 11:00 Uhr

Mehr aus Sachsen