Schleswig-Holstein

  • Einreisende aus ausländischen Risikogebieten sind zu einem Corona-Test verpflichtet und müssen sich unmittelbar nach ihrer Einreise in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Ausnahmen gelten für Durchreisende, Logistik-Mitarbeiter, Besatzungen von Flugzeugen, Schiffen sowie Bus- und Bahn sowie Diplomaten und medizinisch und politisch Reisende.
  • Die Beherbergung von Personen aus inländischen Risikogebieten zu touristischen Zwecken ist erlaubt. Das schleswig-holsteinische Oberverwaltungsgericht (OVG) hat das Beherbergungsverbot in dem Bundesland am 23. Oktober vorläufig außer Vollzug gesetzt.
  • Weitere Informationen hier.

Auf den Boden gesprühte Pfeile und Pylonen regeln den Zugang zum Strand an der Ostsee.
In Schleswig-Holstein sind die Regeln streng. Keine Chance gibt es für Reisende aus Risikogebieten - außer sie bringen den negativen Corona-Test gleich mit. Bildrechte: dpa

Risikogebiete in Schleswig-Holstein:

Mehr aus Sachsen