Schule Maskenpflicht im Unterricht bleibt wegen vieler Corona-Fälle bestehen

Ursprünglich hat das Sächsische Kabinett eine Aufhebung der Maskenpflicht im Schulunterricht ab dem 8. November vorgesehen. Die steigenden Infektionszahlen machen das nun doch nicht möglich. Es liegen zu viele an Covid-19 erkrankte Menschen in den Kliniken.

Ein Mund- und Nasentschutz liegt im Unterricht auf einem Weltatlas.
Die Maskenpflicht ab der 5. Klasse im Unterricht bleibt vorerst. Bildrechte: dpa

Sachsens Schülerinnen und Schüler müssen vorerst weiter eine Maske im Unterricht tragen. Der für kommende Woche geplante Verzicht wurde nach Angaben des Kultusministeriums auf Eis gelegt. Grund sei das Erreichen der Vorwarnstufe bei der Anzahl an Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern. Damit gilt ab Klassenstufe 5 weiterhin Maskenpflicht im Unterricht.

Kritik vom Landeselternrat

Der Landeselternrat kritisierte die Entscheidung. In Unternehmen, der Verwaltung, in Sportstätten, Restaurants und Kinos gelte für Genesene, Geimpfte oder Getestete keine Maskenpflicht, hieß es. "Insofern ist es sinnvoll, dass für unsere Kinder an Schulen ebenso verfahren wird", sagte der stellvertretende Vorsitzende des Landeselternrates, André Jaroslawski.

Die Elternvertreter wiederholten ihre Forderung, für gute Lern- und Arbeitsbedingungen an Schulen zu sorgen. "Wenn wir moderne Lüftungssysteme an unseren Schulen hätten, gäbe es die Debatte um Masken nicht mehr", betonte Jaroslawski. Die Empfehlung, über "Fensterlüftung" für frische Lust zu sorgen, sei im Winter oder bei Schulen, die an stark befahren Straßen liegen, absurd.

Vom Landesschülerrat (LSR) hieß es, man wähle lieber die Maske als Schulschließungen. "Natürlich wären wir als Schüler froh, keine Maske tragen zu müssen. Aber wenn die Folge dann wäre, dass wir in einer vierten Welle wieder ins Homeschooling müssen, wählen wir lieber Masken als Schulschließungen", sagte Oliver Sachsze, stellvertretender Vorsitzender des LSR.

Quelle: MDR/ma/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 04. November 2021 | 06:00 Uhr

Mehr aus Sachsen