Wirtschaft Vor Corona: Rekordumsatz bei Unternehmen in Sachsen

Viele Hundert Euro Scheine
Um 6,2 Milliarden Euro stieg der Gesamtumsatz der sächsischen Unternehmen im Jahr 2019. Bildrechte: imago images / CHROMORANGE

Die Sächsischen Unternehmen haben vor der Corona-Pandemie einen neuen Umsatzrekord erzielt. Wie das Statistische Landesamt mitteilte, stiegen die Umsätze im Jahr 2019 um 6,2 Milliarden Euro auf insgesamt 156,7 Milliarden Euro. Das sei eine Steigerung um 4,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Kraftfahrzeughandel stärkste Branche

Umsatzstärkste Branche war 2019 laut Landesamt der Wirtschaftszweig Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen mit gut 32,2 Milliarden Euro des sächsischen Gesamtumsatzes. Als zweitstärkste Branche erzielte der Wirtschaftszweig Verarbeitendes Gewerbe knapp 32,2 Milliarden Euro. Der Wirtschaftszweig Energieversorgung belegte mit 19,2 Milliarden Euro Umsatz den dritten Platz.

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.03.2021 | 20:00 Uhr in den Nachrichten

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen