Freitag Corona-Ticker Sachsen: Gebete und Kerzen gegen Hass in Bautzen

Wir halten Sie mit unserem Corona-Ticker täglich über das Pandemiegeschehen in Sachsen auf dem Laufenden. Hier finden Sie Zahlen, Fakten, Hintergründe.

Menschen nehmen an einem Lichterzug teil.
Bildrechte: Lausitznews

Überblick: Die wichtigsten Meldungen am 28.01.

21:31 Uhr | Tickerende

Für heute schließen wir den MDR SACHSEN Corona-Ticker und melden uns Montagfrüh mit neuen Tickereinträgen zurück. Sollten Sie noch nach einer Abendbeschäftigung suchen, empfehlen wir Ihnen den MDR-Podcast von Dienstags direkt. Thema der letzten Folge: Wie wichtig ist und Datenschutz?

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende und bleiben Sie gesund.

21:10 Uhr | Corona-Impfung und das Herz: Neue Studien zu Myokarditis

Neue Studien aus den USA und Hong Kong zeigen, dass Myokarditis nach einer Corona-Impfung vor allem bei jungen Männern nach der zweiten Impfdosis auftritt: sehr selten und in keinem der untersuchten Fälle tödlich.

21:01 Uhr | Mehrere hunderte Menschen bei Corona-Demonstration in Dresden

Erneut waren in Sachsen auch am Freitag Kritiker der Corona-Maßnahmen auf der Straße. In Dresden zogen laut Beobachtern zeitweise mehr als 1.000 Anhänger der "Querdenken"-Szene durch die Stadt, vorbei unter anderem an der Synagoge. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter waren Bildern mit Aussagen wie "Inzidenz 1933" auf Schildern zu sehen. Laut Markus Fuchs von Querdenken 351 sollen unter den Demonstrierenden auch Mitarbeitende aus dem Gesundheitswesen gewesen sein, die gegen die Impfpflicht demonstrierten. Nach Angaben der Polizei hatte er die Demonstration kurzfristig angemeldet.

Menschen bei einem Corona-Protestmarsch
Der "Spaziergang" zog vom Altmarkt über die Augustusbrücke in Richtung Dresdner Neustadt. Bildrechte: MDR SACHSEN

19:17 Uhr | Gebete und Kerzen gegen Hass in Bautzen

Mit einem Lichterzug haben am Freitagabend im sächsischen Bautzen mehrere hundert Menschen ein Zeichen für Solidarität gesetzt. Nach einem Friedensgebet im Dom gingen sie mit Kerzen durch die Altstadt.

Es sollte ein leises, aber sichtbares Zeichen für solidarisches Miteinander und Zusammenhalt sein. Als Christinnen und Christen sind wir um das Wohl der Stadt bemüht.

Tilmann Popp Evangelischer Superintendent im Kirchenbezirk Bautzen-Kamenz

Zu der Aktion hatte die Initiative "Bautzen gemeinsam" als Abgrenzung zu den sogenannten Spaziergängen der Corona-Maßnahmen-Gegner aufgerufen. Bei einem Zwischenstopp auf dem Bautzner Kornmarkt sollte an die Corona-Opfer erinnert werden. Den 28. Januar hatten die Initiatoren dafür bewusst gewählt. An dem Tag gab es vor zwei Jahren in Deutschland den ersten bestätigten Corona-Fall. Auch in Freiberg und Zwönitz wurde zum stillen Gedenken nach zwei Jahren Pandemie aufgerufen.

18:22 Uhr | Zweifel an Protestaktion mit Berufsurkunden

Das Landratsamt Pirna zweifelt an der Protestaktion mit symbolisch zurückgegebenen Berufsurkunden bei der vergangenen Sitzung des Kreistags-Sozialausschusses. Daran hatten sich 550 Pfleger und Krankenschwestern beteiligt, um gegen die Impfpflicht im Gesundheitswesen zu protestieren. Wie die "Sächsische Zeitung" berichtete, waren auf den Kopien persönliche Daten geschwärzt. Zudem seien viele Urkunden aus anderen Bundesländern gewesen.

17:53 Uhr | Grünes Gewölbe Dresden öffnet wieder für Besucher

Das Historische Grüne Gewölbe öffnet ab heute in Dresden wieder seine Türen. Immer mittwochs bis montags von 10 bis 17 Uhr können Besucherinnen und Besucher das barocke Schatzkammermuseum der sächsischen Kurfürsten und Könige besichtigen, teilten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit. Außerdem ist das Kupferstich-Kabinett mit der Sonderausstellung "La Chine" seit heute wieder geöffnet.

Das Grüne Gewölbe in Dresden war wegen der geltenden Corona-Regeln in Sachsen für mehrere Wochen geschlossen.

16:38 Uhr | Online-Bürgergespräche zum Flughafenausbau Leipzig/Halle

Die Ausbaupläne des Flughafens Leipzig/Halle sorgen bei Bürgerinnen und Bürgern für Unmut. Neben nächtlichem Fluglärm seien auch ein erhöhter CO2-Außstoß und Feinstaubbelastung problematisch. Um alle Beteiligten trotz der Corona-Pandemie an "einen Tisch" zu bekommen, setzt die Landesdirektion ab März auf ein Online-Format.

16:31 Uhr | Corona-Impfungen in Apotheken ab 8. Februar

Apotheken können ab 8. Februar bundesweit Corona-Impfungen anbieten. Das teilte die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände mit. Verbandspräsidentin Gabriele Regina Overwiening sagte, die Voraussetzungen seien jetzt da. Seit Januar seien die Apothekerinnen und Apotheker geschult worden. Parallel habe man die technischen Bedingungen geschaffen, um die Zahl der Geimpften elektronisch an das Robert Koch-Institut zu melden. Nächste Woche können die Apotheken erstmals Dosen bestellen, um sie selbst zu verimpfen. Das Angebot sei freiwillig. Es solle die Impfangebote in Arztpraxen und Impfzentren ergänzen.

16:18 Uhr | Verfassungsschutz stuft "Freie Sachsen" als Verdachtsfall ein

Die rechtsextreme Partei "Freie Sachsen" wird nun auch bundesweit vom Verfassungsschutz beobachtet. Man stufe die Gruppierung als Verdachtsfall ein, bestätigte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" darüber berichtet. Im Juni hatte bereits der sächsische Verfassungsschutz mitgeteilt, dass er die "Freien Sachsen" als rechtsextremistisch und verfassungsfeindliche Bestrebung einstuft.

Die "Freien Sachsen" zählen zu den Kräften, die immer wieder Gegner der Corona-Politik mobilisieren. Sie rufen über den Messengerdienst Telegram zu Protesten in Sachsen, aber auch in anderen Bundesländern auf.

15:08 Uhr | Sachsen wirbt mit lokalen Anzeigen für Corona-Impfung

Sachsens Sozialministerium will noch einmal verstärkt für die Corona-Schutzimpfung werben. Dabei sollen besonders die Über-60-Jährigen von einer Impfung überzeugt werden, so das Ministerium. Es werde Werbung mit Angaben zu örtlichen Impfangeboten in Lokalzeitungen und Amtsblättern sowie im Radio veröffentlicht.

Unsere aktuelle Werbung enthält neben dem Appell zum Impfen als besonderen Service auch gleich die Information zu den Impfmöglichkeiten ganz in Ihrer Nähe. Bitte nutzen Sie diese. Vielerorts ist das auch ohne vorherige Terminbuchung möglich.

Petra Köpping sächsische Sozialministerin (SPD)

In Sachsen haben laut Angaben des Ministeriums 62,6 Prozent der Menschen eine Grundimmunisierung gegen das Coronavirus. 41,9 Prozent haben eine Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten.

13:17 Uhr | Nüchterner Blick auf deutsche Wirtschaft

Das Wirtschaftswachstum im letzten Quartal 2021 ist geschrumpft. Das Bundeswirtschaftsministerium erwartet nun eine "schwierige Aufholphase" und im kommenden Jahr eine Abkühlung der Konjunktur.

12:38 Uhr | Handelsverband verlangt Abschaffung von 2G

Der Sächsische Handelsverband hat erneut die Abschaffung der 2G-Regel im Einzelhandel verlangt. Es sei unverhältnismäßig, dass nur geimpfte und genesene Kunden in Geschäfte dürften, die nicht zum lebensnotwendigen Bedarf zählen, kritisierte der Verband.

Es ist schlicht nicht logisch begründbar, warum die Kundenkontakte im Lebensmittel- und Drogeriebereich, die ca. 80 Prozent des Gesamtkundenaufkommens ausmachen, ohne größere Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen stattfinden, während die restlichen 20 Prozent im Non-Food-Einzelhandel derart problematisiert werden.

René Glaser Sächsischer Handelsverband

Es gehe nicht um die Lockerung des Schutzes, sondern um die Abschaffung einer funktionslosen und für Unternehmen existenzbedrohenden Maßnahme, meint der Verband. Viele Betriebe hätten mit Umsatzverlusten von 50 Prozent im Vergleich zum Vorkrisenniveau zu kämpfen. René Glaser vom Handelsverband sagte, Studien und Erfahrungen aus dem Lebensmittel- und Drogeriehandel verdeutlichten, dass der Handel kein Infektions-Hotspot sei.

12:05 Uhr | Oberlausitzer Tourismus zieht Bilanz

Die Oberlausitzer Tourismusbranche hat 2021 ihren absoluten Tiefpunkt erlebt. Laut einer Schätzung der Marketinggesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien ist für den Zeitraum Januar bis November 2021 im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019 im gleichen Zeitraum ein Minus von mehr als 500.000 Übernachtungen zu nennen. Es fehle ein touristischer Umsatz von etwa 60 Millionen Euro.

Dennoch blicken die Touristiker optimistisch in die neue Saison, schließlich wurde im Spätsommer und Herbst vergangenen Jahres wieder ein deutliches Plus an Übernachtungen verzeichnet.

11:44 Uhr | Neuer Impfstoff kommt mit Novavax

Der Corona-Impfstoff des US-Herstellers Novavax soll ab Februar in Deutschland verfügbar sein. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) sagte, die Firma habe eine erste Lieferung von 1,75 Millionen Dosen ab dem 21. Februar zugesagt. Novavax ist - anders als die Impfstoffe Biontech und Moderna - ein proteinbasiertes Vakzin und dem Robert Koch-Institut zufolge einem Totimpfstoff gleichzusetzen.

10:53 Uhr | Erlass zur berufsbezogenen Impfpflicht soll Mitte Februar vorliegen

Der sächsische Erlass zur Umsetzung der Corona-Impfpflicht für medizinisches Personal soll bis Mitte Februar vorliegen. Wie das Gesundheitsministerium in Dresden mitteilte, laufen derzeit noch Beratungen zwischen Bund und Ländern, um eine bundesweit möglichst einheitliche Umsetzung sicherzustellen.

Der Bundestag hatte die einrichtungsbezogene Impfpflicht im Dezember beschlossen. Sie gilt für Personal unter anderem in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Die Länder müssen das Gesetz nun durch Erlasse regeln. Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) betonte, man wolle mit allen Betroffenen reden, um sich über vertretbare Umsetzungsregelungen zu verständigen.

10:21 Uhr | Zwönitzer Lichtmess nur digital

Die Zwönitzer Lichtmess findet in diesem Jahr erneut digital statt. Das teilte die Stadtverwaltung heute mit. Das traditionelle Löschen der Weihnachtsbeleuchtung auf dem Markt am 2. Februar muss coronabedingt ohne Publikum erfolgen. Es gibt aber eine Online-Live-Übertragung. Zudem wurde ein Film mit musikalischen Grüßen produziert, der das Geschehen zur Zwönitzer Lichtmess erlebbar macht.

Nicht verzichtet werden muss auch auf das beliebte Lichtmess-Essen. Restaurants bieten Hirsebrei und Bratwurst zum Essen vor Ort oder zum Abholen. Zudem wird ein "Lichtmess-Mobil" unterwegs sein, das Riesenbratwurst verkauft.

09:36 Uhr | Innenminister sprechen über Corona-Proteste

Heute kommen die Innenminister von Bund und Ländern in Stuttgart zusammen. Sie wollen unter anderem über die zunehmenden Proteste gegen die Corona-Maßnahmen sowie den Messengerdienst "Telegram" sprechen.

09:14 Uhr | Stadtrat in Görlitz unter Polizeischutz

Keine besonderen Vorkommnisse meldete die Polizei von der Stadtratssitzung in Görlitz gestern Abend. Die fand unter Polizeischutz statt, weil am Montag auf einer Demo offen mit der Störung der Sitzung des Stadtparlaments gedroht wurde. Aber es kam zu keinen Zwischenfällen, bilanzierte die Polizei.

08:50 Uhr | Marienberg sagt Jubiläumsfeier ab

Die Stadt Marienberg muss erneut Feierlichkeiten zum 500. Stadtjubiläum absagen. So muss das Festwochenende Ende April/Anfang Mai ausfallen. Grund ist die unklare Corona-Lage. Es bestehe keine Planungssicherheit, hieß es. An dem Wochenende waren eine Bergparade und ein Familientag geplant. Beides soll im Juli nachgeholt werden.

Das Stadtjubiläum sollte eigentlich schon voriges Jahr gefeiert werden. Wegen der Pandemie hatte man das auf dieses Jahr verschoben.

08:25 Uhr | Omikronvariante im Erzgebirgskreis nachgewiesen

Die Omikronvariante des Coronavirus ist nun auch im Erzgebirge angekommen. Wie das Landratsamt des Erzgebirgskreises gestern mitteilte, gibt es neun bestätigte Fälle. Der Erzgebirgskreis ist dennoch weiter relativ gering von Corona betroffen. Trotz mittlerweile auch in Sachsen wieder deutlich steigender Zahlen zählt das Erzgebirge deutschlandweit zu den Landkreisen mit der niedrigsten Inzidenz. Der Wert liegt bei 240.

07:58 Uhr | Pellmann fordert dauerhafte Steuersenkung in Gastronomie

Der Bundestagsabgeordnete Sören Pellmann (Die Linke) fordert die dauerhafte Mehrwertsteuersenkung in der Gastronomie auf sieben Prozent. Bei der Bundesregierung sei es zu diesem Thema sehr ruhig geworden, kritisiert der Leipziger. Dabei bangten bundesweit die Wirte um ihre Existenz und müssten nach Einführung der 2G-Plus-Regel einen Gästerückgang verkraften.

Bis zum Jahresende gilt ein ermäßigter Steuersatz für Speisen in Restaurants und Cafés. Statt der üblichen 19 Prozent wurde er wegen der Corona-Pandemie auf sieben Prozent gesenkt.

Sören Pellmann
Sören Pellmann (Die Linke) Bildrechte: dpa

07:12 Uhr | Bändchenlösung beim Einkaufen in Radebeul

Die Stadt Radebeul führt ein 2-G-Nachweisbändchen ein, um den Einzelhandel zu unterstützen und das Einkaufen zu erleichtern. Es soll erstmals morgen ausgegeben werden. Wie die Stadt mitteilte, gibt es acht Kontrollstellen, in denen das Bändchen gegen Vorlage des Impf- oder Genesenenstatus erhältlich ist. Dazu gehört die Touristinformation auf der Hauptstraße. Der Nachweis gilt für den jeweiligen Tag und erspart die Einlasskontrollen in den einzelnen Läden.

Ein "2G-Bändchen" am Arm einer Frau im Einkaufszentrum "Allee-Center" in der Innenstadt der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt.
Mit einem "2G-Bändchen" kann man unter anderem in der Leipziger Innenstadt einkaufen gehen. Bildrechte: dpa

06:54 Uhr | RKI will Bewertung der Corona-Lage ändern

Angesichts der schnellen Ausbreitung der Omikronvariante will das Robert Koch-Institut die Grundlage für seine Bewertung der Corona-Lage anpassen. Im Vordergrund soll nicht mehr die Erfassung aller Positiv-Tests stehen, die den Inzidenzwert ausmachen. Stattdessen rücken die Anzahl und die Schwere der Erkrankungen in den Fokus.

Hintergrund ist, dass Neuinfektionen in Deutschland nicht mehr zuverlässig erfasst werden. Das liegt unter anderem an fehlenden Testkapazitäten und Personalmangel in den Gesundheitsämtern.

06:14 Uhr | Wocheninzidenz steigt weiter an

Die Corona-Wocheninzidenz ist in Sachsen am Freitag auf 546 gestiegen. Am Donnerstag betrug der Wert 497. In den Kliniken liegen 596 Covid-Patienten. Es gab 28 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19.

05:41 Uhr | Gedenken an Corona-Tote in Freiberg und Zwönitz

In Freiberg wird heute der Toten der Corona-Pandemie gedacht. Auf dem Obermarkt sollen am Abend zum Gedenken Kerzen aufgestellt werden. Dazu aufgerufen hat das Bündnis "Freiberg für alle". Es soll ein Zeichen der Solidarität mit den Angehörigen sein und alle jenen, die besonders unter der Pandemie leiden.

Auch auf dem Markplatz von Zwönitz ist eine solche Gedenkaktion am Abend geplant. In Mittelsachsen und im Erzgebirge haben sich seit Beginn der Pandemie fast 130.000 Menschen mit Corona infiziert, über 2.400 Menschen starben.

05:19 Uhr | Kekulé: Impfpflicht in Kliniken und Pflege verschieben

Der Virologe Alexander Kekulé plädiert dafür, die Impfpflicht für Klinik- und Pflegepersonal zu verschieben. Für die sich ausbreitende Omikron-Welle komme die Impfpflicht im März viel zu spät, sagte Kekulé dem MDR. Wenn die Politik im November gehandelt hätte, wäre die Wirkung rechtzeitig gekommen. Es zeige sich immer deutlicher, dass die Omikronvariante leichtere Verläufe bei Infektionen auslöse. "Das macht keine Überlastung der Intensivstationen."

Das Hauptproblem seien nun viele leichtere Fälle, bei denen zu diskutieren sei, ob sie überhaupt alle ins Krankenhaus müssten. Deshalb sollte seiner Meinung nach geprüft werden, ob die Impfpflicht für Personal zum richtigen Zeitpunkt komme. Er wäre dafür, die Übergangsfrist zu verändern. Gekippt werden sollte die Impfpflicht für Berufstätige in Kliniken und Pflegeeinrichtungen aber nicht. "Ich finde, man darf und soll das von diesen Menschen abverlangen." Die Impfungen sollten spätestens wirksam sein, wenn die nächste größere Corona-Welle komme - er erwarte sie im Herbst.

Alexander Kekulé an der Martin-Luther-Universität Halle
Alexander Kekulé Bildrechte: UKH Halle/Zentrale Fotostelle/Arvid Rostek

05:07 Uhr | Neue Genesenen-Regelung: Was bei gebuchten Tickets gilt

Wer zuvor noch als genesen galt, muss nun im Zweifelsfall auf den bereits gebuchten Urlaub verzichten, denn seit zwei Wochen gilt in Deutschland eine neue Genesenen-Regelung. Wer kommt für die entstandenen Kosten auf?

Quelle: MDR/Redaktion/dpa/epd/AFP/Reuters/KNA

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 28. Januar 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen