Meldungen am Freitag Corona-Ticker für Sachsen am 28.05.: Viele Neuinfektionen im Erzgebirge

Wir halten Sie mit unserem Corona-Ticker täglich über das Pandemiegeschehen in Sachsen auf dem Laufenden. Hier finden Sie Zahlen, Fakten, Hintergründe.

Proben für einen PCR-Test werden von einem Mitarbeiter im Corona-Testzentrum verpackt.
Verpackte Probenröhrchen von PCR-Tests (Symbolbild). Bildrechte: dpa

21:20 Uhr | Tickerende

Das Reisen aus und in andere Länder wird wieder zunehmend einfacher, an der Ostsee ist wieder Urlaub möglich, in Sachsen öffnen weitere Kultur- und Freizeiteinrichtungen. Der Erzgebirgskreis bleibt leider das Corona-Sorgenkind in Sachsen. Das sind einige der Themen, die uns heute in der Berichterstattung zur aktuellen Pandemie-Lage im Freistaat beschäftigt haben. Morgen gibt es wieder einen Corona-Ticker. Bis dahin bedanken wir uns bei Ihnen für Ihr Leseinteresse, wünschen Ihnen einen schönen Abend und eine gute Nacht. Und bitte bleiben Sie gesund!

20:56 Uhr | Sportvereine werben um Mitglieder für Neustart nach Corona

In ganz Sachsen beteiligen sich zahlreiche Sportvereine an der Aktion "Zeit für den Neustart". Bis Sonntag bieten sie unter anderem Probetrainings an. Die Mitglieder sind aufgerufen, auch im Alltag Vereinskleidung zu tragen und Sportstätten zu schmücken. Damit soll gezeigt werden, dass der Vereinssport nach der langen Corona-Zwangspause bereit für den Neustart ist. Zugleich sollen neue Mitglieder geworben werden, denn im vergangenen Corona-Jahr kehrten sachsenweit 20.000 Sportlerinnen und Sportlern ihren Vereinen den Rücken. Jetzt sollen vor allem Kinder und Jugendliche zum Mitmachen bewegt werden.

Sachsen

Das Gemeinschaftsgefühl im Sportverein wieder wecken, wollen Lars Bauer, Geschäftsführer des Kreissportbundes Bautzen (ganz links) und seine Kollegen aus der Führung des Oberlausitzer Kreissportbundes.
Das Gemeinschaftsgefühl im Sportverein wieder wecken, wollen Lars Bauer, Geschäftsführer des Kreissportbundes Bautzen (ganz links) und seine Kollegen aus der Führung des Oberlausitzer Kreissportbundes. Bildrechte: Kreissportbund Bautzen

20:30 Uhr | Wieder Konzertpublikum im Leipziger Felsenkeller

Im Felsenkeller in Leipzig beginnt in diesen Minuten das nach Veranstalterangaben bundesweit erste Indoor-Konzert vor Publikum seit Beginn des Corona-Lockdowns im vergangenen November. Demnach dürfen 330 Besucher unter strengen Hygieneauflagen dem italienischen Sänger Fil Bo Riva lauschen. Das Konzert ist Teil des Modellprojekts "Open Gastro LE". Dabei wird untersucht, wie Kulturveranstaltungen und Gastronomie in Innenräumen wieder funktionieren können.

Felsenkeller Leipzig
Der Felsenkeller in Leipzig. Bildrechte: MDR/Michael Mittelbach

19:52 Uhr | Corona-Daten zeigen positiven Trend

Im aktuellen Corona-Daten-Update des MDR bestätigen die Analysen, dass Deutschland und dauch die drei mitteldeutschen Bundesländer die dritte Corona-Welle nahezu überstanden haben. Unterstützt wird die Entwicklung von der fortschreitenden Impfkampagne. Ein weiteres gutes Zeichen: Nach den Neuinfektionszahlen ist auch die Entwicklung bei den Intensiv- und Sterbefällen rückläufig.

19:03 Uhr | Mobiles Impfteam sechs Tage in Naunhof

Ein mobiles Corona-Impfteam des Deutschen Roten Kreuzes macht seit heute in Naunhof Station. Nach DRK-Angaben soll es bis kommenden Mittwoch, 2. Juni, in der Parthelandhalle insgesamt 1.200 Impfdosen an Einwohner der Stadt und ihrer Ortsteile Belgershain und Parthenstein verabreichen. Die zwei Ärzte und fünf medizinischen Fachangestellten werden von Mitarbeitern der Naunhofer Stadtverwaltung organisatorisch unterstützt. Die Termine mussten die Impfwilligen vorab vereinbaren.

18:21 Uhr | Viele Neuinfektionen im Erzgebirge

Sachsens Gesundheitsämter haben heute 529 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das sind 118 weniger als vor einer Woche. Die Zahl verstorbener Covid-19-Patienten stieg um 33 auf insgesamt 9.730 seit Pandemiebeginn. Die mit Abstand meisten Neuinfektionen wurden mit 147 im Erzgebirgskreis registriert - der höchste Tageswert seit zwei Wochen. Die wenigsten neuen Fälle meldete Nordsachsen mit fünf. Landesweit gibt es aktuelle 6.825 aktive Corona-Infektionsfälle, das ist ein leichter Anstieg im Vergleich zu gestern.

Jeder fünfte Einwohner Sachsens ist laut Robert-Koch-Institut inzwischen vollständig gegen das Coronvirus geimpft. Damit gehört der Freistaat bundesweit zu den Spitzenreitern. Bei den mindestens einmal Geimpften ist er dagegen mit 36,8 Prozent weiter Schlusslicht. Hier liegt das Saarland mit 45,6 Prozent vorn.

17:45 Uhr | Ab Montag Hotels und Gasträume in Leipzig wieder offen

Dank einer stabilen Wocheninzidenz unter 50 gibt es in Leipzig neben der Normalisierung des Schulbetriebs (siehe Meldung 11:19 Uhr) ab Montag weitere Lockerungen. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, dürfen unter anderem Gastronomen ihre Gäste unter Auflagen dann auch wieder in den Innenräumen bewirten. Hotels können wieder Touristen empfangen und Fitnessstudios wieder öffnen.

Bei Kontaktsportarten gibt es im freien fast keine Beschränkungen mehr, in Innenbereichen können unter Auflagen bis zu 30 Menschen gemeinsam trainieren. Dagegen gibt es beim Einzelhandel und den körpernahen Dienstleistungen zunächst keine Änderungen.

17:02 Uhr | EMA gibt Biontech/Pfizer für Zwölf- bis 15-Jährige frei

Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA hat grünes Licht für Corona-Schutzimpfungen von Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren mit dem Wirkstoff von Biontech/Pfizer gegeben. Die finale Entscheidung muss die Europäische Kommission treffen, dies gilt aber als Formsache. Damit wird erstmals in der EU ein Corona-Impfstoff auch für Menschen unter 16 empfohlen.

Sachsen hatte gestern bereits angekündigt, bei einer Zulassung ab dem 7. Juni Impfungen für Kinder und Jugendlich anzubieten – auch ohne eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission, die sich bisher noch nicht entschieden hat.

16:32 Uhr | Albrechtsburg Meißen empfängt wieder Besucher

Seit heute hat die Albrechtsburg in Meißen wieder für Individualbesucher geöffnet – vorerst allerdings nur freitags bis sonntags. Zudem gelten nach Angaben der Einrichtung Corona-Hygieneauflagen. So muss für den Besuch vorab ein Zeitfensterticket gebucht und am Einlass ein tagesaktueller negativen Corona-Test aus einem offiziellen Testzentrum vorgezeigt werden. Zudem gilt innerhalb des Schlossmuseums Maskenpflicht und es werden Kontaktdaten erfasst.

15:49 Uhr | Polen ab Sonntag kein Risikogebiet mehr

Die Bundesregierung streicht Polen von der Liste der Corona-Risikogebiete. Wie das Robert-Koch-Institut mitteilte, muss damit ab Sonntag bei der Einreise aus dem sächsischen Nachbarstaat auf dem Landweg kein negativer Corona-Test mehr vorgezeigt werden. Für Flugreisende gilt die Testpflicht weiter. Und wer von Sachsen nach Polen reist, muss entsprechend den dortigen Regeln derzeit ebenfalls weiter einen negativen Test dabei haben.

Neben Polen streicht Deutschland am Sonntag auch Ungarn, Bulgarien, Liechtenstein und Monaco sowie einzelne spanische Regionen von der Risikoliste. Als Corona-Risikogebiete gelten Länder mit einer Wocheninzidenz zwischen 50 und 200.

15:24 Uhr | Änderung bei Impfpass-Nachträgen, Strafen für Fälschungen

Wer bei den Corona-Schutzimpfungen seinen Impfpass nicht dabei hatte, kann die Bestätigung künftig auch in der Apotheke nachtragen lassen. Der Bundesrat stimmte heute einer entsprechenden Regelung zu. Mit der Änderung sollen vor allem nachträgliche Einträge der Corona-Schutzimpfung in den digitalen Impfausweis erleichtert werden. Wer falsche Impf- oder Testbescheinigungen ausstellt, muss künftig mit bis zu zwei Jahren Freiheitsstrafe rechnen, wer die falschen Bescheinigungen nutzt, mit bis zu einem Jahr.

14:57 Uhr | Gründe fordern Impfpriorisierung für Kinder

Nach der Ankündigung von Ministerpräsident Michael Kretschmer, dass ab 7. Juni in Sachsen auch Kinder ab zwölf Jahren eine Corona-Schutzimpfung erhalten können, gehen die Meinungen bei der Opposition auseinander. Auch der grüne Koalitionspartner im Landtag reagierte enttäuscht, weil ihm der Beschluss nicht weit genug geht. Die grüne Gesundheitsexpertin Kathleen Kuhfuß verlangte eine Impfpriorisierung für unter 18-Jährige, damit diese ohne Einschränkungen gemeinsam mit Gleichaltrigen die Ferien genießen könnten.

Die AfD lehnt dagegen eine Impfung von Kindern und Jugendlichen ab. Ihr sozialpolitischer Sprecher Frank Schaufel verwies darauf, dass bisher in Sachsen kein einziger Mensch unter 25 Jahren an Covid-19 gestorben sei. Zudem seien die Langzeit-Nebenwirkungen der Wirkstoffe noch nicht bekannt. Schaufel warf Kretschmer vor, mit seiner Ankündigung einen unverantwortlichen moralischen und gesellschaftlichen Druck auf Eltern auszuüben, ihre Kinder impfen zu lassen.

14:14 Uhr | 250.000 Euro für kreative Geschäftsöffnungen

Der Freistaat hat über seine Imagekampagne "So geht sächsisch." einen Wettbewerb unter dem Motto "#JetztLokalHandeln" gestartet. Gesucht werden kreative Ideen für Geschäftsöffnungen nach der Corona-Zwangspause - von Kundenaktionen über Straßenfeste bis zu Auftritten lokaler Künstler. Der landesweite Aufruf richtet sich laut Staatskanzlei an lokale Händlerinitiativen und Zusammenschlüsse von Gewerbetreibenden, inklusive Kinobetreiber. Die 50 vielversprechendsten Ideen werden mit jeweils 5.000 Euro prämiert.

13:55 Uhr | Nach Corona-Pause wieder Bundesliga-Tennis in Dresden

Nachdem die Tennis-Bundesligasaison 2020 coronabedingt komplett abgesagt wurde, geht es am kommenden Wochenende wieder los. Mit dabei sind auch die Damen von Blau-Weiß Dresden-Blasewitz, die 2019 als Neuling die Klasse erfolgreich gehalten hatten. Das ist auch dieses Jahr ihr Ziel. Allerdings sind beim Auftakt am Sonntag die vier Topspielerinnen nicht dabei, weil sie bei den French Open in Paris aufschlagen. Dafür sind in Dresden wieder Zuschauer erlaubt.

13:07 Uhr | Tschechien öffnet Innengastronomie

Tschechien öffnet seine Grenzen wieder für Touristen aus Deutschland und sechs weiteren Ländern. Wie Gesundheitsminister Adam Vojtech mitteilte, geschehe das im Rahmen von Gegenseitigkeitsvereinbarungen. Ab Montag, 31. Mai, kann in Tschechien auch die Innengastronomie wieder öffnen. Für den Besuch sollen dieselben Hygienemaßnahmen gelten wie im Außenbereich: ein negativer Corona-Tests, eine Impfung oder die Genesung. Pro Tisch dürfen nicht mehr als vier Personen Platz nehmen.

Das tschechische Kabinett beschloss außerdem, dass Schwimmbäder, Saunen und Wellnesseinrichtungen wieder betrieben werden können.

12:45 Uhr | Chemnitzer Spieltag im Küchwald

Zum heutigen Weltspieltag lädt das Deutsche Spielemuseum zu einer kleinen Version des Chemnitzer Spieletags in den Küchwald ein. Ein roter US-amerikanischer Schulbus aus dem Spielezentrum Herne ist vor dem Kosmonautenzentrum zu Gast. Dort gibt es Spiel-Tüten zum Mitnehmen für zu Hause - solange der Vorrat reicht.

Aktives Spielen im Außengelände ist in diesem Jahr nur angemeldeten Gruppen oder mit einem negativen Corona-Test erlaubt. Gleichzeitig weisen die Veranstalter auf die wieder geöffneten Sport- und Spielstätten im Küchwald hin, die auch individuell genutzt werden könnten.

12:04 Uhr | Freie Impftermine in Flöha

In Flöha gibt es vom 2. bis 6. Juni Termine für eine Impfung mit dem Impfstoff der Firma "Johnson & Johnson". Bei der Verwendung dieses Impfstoffes ist keine Zweitimpfung erforderlich, teilte die Stadtverwaltung mit. Es impft ein mobiles Team des DRK Mittelsachsen im "Wasserbau" der Alten Baumwolle.

Impfberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger ab vollendetem 18. Lebensjahr, die in eine der ersten drei Priorisierungsgruppen fallen. Der Nachweis zur Zugehörigkeit zu einer der Priorisierungsgruppen ist am Tag der Impfung vorzulegen. Eine Anmeldung für die Schutzimpfung ist über das Beteiligungsportal des Freistaates Sachsen möglich.

11:36 Uhr | Kinder lernen per Online-Kurs kochen

Der Hotel- und Gaststättenverband hat Kurse für Miniköche möglich gemacht. Außerhalb von Pandemiezeiten wird in Gruppen an Schulen gekocht, wegen Corona jetzt eben digital. Nur Mara darf in Dresden dabei sein – frisch getestet natürlich.

11:19 Uhr | Normaler Schulunterricht im Vogtlandkreis und in Leipzig

Aufgrund stabiler Sieben-Tage-Inzidenzen unterhalb von 50 findet im Vogtlandkreis und der Stadt Leipzig ab Montag wieder Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler ohne Teilung der Klassen statt. Die Regelungen zum Ablauf der Abschlussprüfungen bleiben davon unberührt. Auch in Kindertageseinrichtungen ist wieder ein Regelbetrieb entsprechend der pädagogischen Konzepte möglich. Das teilte das sächsische Kultusministerium mit.

Im Erzgebirgskreis öffnen ab Montag die Schulen im Wechselbetrieb. Außerdem findet ab Montag in den Landkreisen Mittelsachsen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge eingeschränkter Regelbetrieb in Grundschulen und Kitas statt, also Präsenzunterricht an den Grundschulen in festen Gruppen und Klassen.

10:51 Uhr | Aufbaubank fördert Tourismus-Unternehmen

Seit dieser Woche können bei der Sächsischen Aufbaubank Fördermittelanträge für die Wiederaufnahme des Tourismus gestellt werden. Konkret gefördert werden die wissenschaftliche Begleitung von Modellvorhaben sowie Maßnahmen zum Erhalt von touristischen Einrichtungen nach coronabedingtem Betriebsausfall im Jahr 2021 und zur Vorbereitung der kommenden Saison. Dafür stellt der Freistaat zwei Millionen Euro bereit.

Gefördert werden kleine und mittlere Unternehmen, kommunale Unternehmen, Vereine und Kommunen, sofern sie verantwortliche Koordinatoren eines Modellprojekts sind. Die Höhe des Zuschusses beträgt maximal 90 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben. Die Zuwendungshöhe ist auf maximal 300.000 Euro begrenzt.

10:03 Uhr | Drei Kreise in Sachsen mit Inzidenz über 50

In Sachsen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz derzeit in drei Landkreisen noch über der 50er-Marke. Laut den heutigen Zahlen des Robert Koch-Instituts waren das der Erzgebirgskreis (91,1) sowie die Kreise Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (56,6) und Görlitz (55,8). Die niedrigsten Wocheninzidenzen wurden für den Vogtlandkreis und die Stadt Leipzig ausgewiesen mit 19,5 und 24,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen. Landesweit nahm das Corona-Infektionsgeschehen im Vergleich zum Vortag etwas zu. Mit einer Inzidenz von 42,7 hat sich Sachsen aber inzwischen ins Mittelfeld der Bundesländer vorgearbeitet.

09:43 Uhr | Ärztepräsident: Kein Druck auf Eltern beim Impfen

Ärztepräsident Klaus Reinhardt hat davor gewarnt, Eltern zu drängen, ihre Kinder impfen zu lassen. Die Datenlage zu Risiken und Nutzen einer Corona-Impfung bei Kindern sei noch so unzureichend, dass man keine Empfehlung abgeben könne, sagte Reinhardt der "Rheinischen Post". Deshalb sei es richtig, dass die Ständige Impfkommission mit Bedacht analysiere, wie sehr Kinder durch das Coronavirus tatsächlich gefährdet sind.

Der Präsident der Bundesärztekammer betonte, die Teilnahme am Präsenzunterricht dürfe nicht von einer Impfung abhängig gemacht werden. Gestern hatten Bund und Länder beschlossen, Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren eine Coronavirus-Impfung anzubieten. Termine sollen ab 7. Juni vergeben werden.

09:25 Uhr | "Klingender Samstag" an der Musikschule Dreiländereck

Die Kreismusikschule Dreiländereck lädt morgen zu einem "Klingenden Samstag" ein. Dieses Onlineformat ist der Ersatz für den jährlichen "Tag der Instrumente", der auch in diesem Jahr pandemiebedingt ausfällt.

Wie die Einrichtung mitteilte, können sich Interessierte zwischen 10 und 12 Uhr alle 20 Minuten in virtuelle Unterrichtsräume einwählen. Dort informieren Lehrkräfte über ihre Instrumente und die Angebote der Musikschule. Außerdem können die Zuschauer Fragen stellen und einen Termin zu einer Schnupperstunde vereinbaren.

08:48 Uhr | Erste Urlaubsgäste in Mecklenburg-Vorpommern

Der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern kann ab heute wieder starten. Zunächst dürfen Hotels, Pensionen, Ferienhaus- und Zeltplatzbetreiber nur Urlauber aus dem eigenen Bundesland aufnehmen. Zudem entfallen die Einreisebeschränkungen für Zweitwohnungsinhaber, Dauercamper und Bootsbesitzer.

Ab 4. Juni können wieder Gäste aus ganz Deutschland anreisen. Das ist 10 Tage früher als geplant. Grund für den vorgezogenen Neustart sind die deutlich zurückgegangen Corona-Infektionszahlen. Urlauber müssen bei der Anreise einen negativen Corona-Test vorlegen, der alle drei Tage zu aktualisieren ist. Laut Landestourismusverband ist ein Drittel der Urlaubsquartiere für den Sommer noch frei.

08:15 Uhr | Kritik an Meldepraktik einiger Gesundheitsämter

Täglich melden die regionalen Gesundheitsämter die Corona-Neuinfektionsfälle an das Robert-Koch-Institut. Doch in einigen Landkreisen spiegeln die gemeldeten Infektionszahlen nicht die tatsächliche Lage wider. Infektionsfälle werden nachgemeldet und fließen so nicht in die entscheidende Statistik ein - besonders häufig in Mittelsachsen, Bautzen, dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und in Chemnitz. Nun gibt es Kritik aus dem Sozialministerium an diesen sehr auffälligen und anhaltenden Verzerrungen.

07:54 Uhr | Waldeisenbahn Muskau wartet auf Abfahrtsignal

Bei der Waldeisenbahn Muskau stehen die Räder seit Oktober still. Die Betreiber des bundesweit größten Feldbahnstreckennetzes warten sehnsüchtig auf ein Abfahrtssignal, das in anderen Teilen der Lausitz schon kam.

07:22 Uhr | Gute Nachbarschaftshilfe in Sachsen

Ob bezahlte Helfer und Alltagsbegleiter, Ehrenamt oder private Initiative, die Sachsen setzen auf gute Nachbarschaft. "Gesellschaftlicher Zusammenhalt beginnt im Nahbereich: in der Familie, in der Nachbarschaft, mit Freunden", sagt die dafür zuständige Sozialministerin Petra Köpping (SPD) zum heutigen Tag der Nachbarschaft. Sie dankte vor allem denen, "die sich mit Liebe und Verständnis um ihre Nachbarn kümmern und so ein gutes soziales Miteinander gestalten".

Die Bedeutung nachbarschaftlicher Unterstützung habe sich auch in der Corona-Pandemie gezeigt. Sachsen ist nach Ministeriumsangaben Vorreiter in Sachen Nachbarschaftshilfe für Pflegebedürftige.

Nachbarschaftshilfe, Einkaufsnetz mit Lebensmitteln hängt an der Tür einer isolierten Person.
Bildrechte: imago images/Sabine Gudath

06:40 Uhr | Median-Kliniken kritisieren Haltung der Stiko

Die Median-Kliniken haben der Ständigen Impfkommission die "Anti-Impf-Haltung" bei Kindern und Jugendlichen vorgeworfen. Der private Reha-Anbieter verwies auf die USA und Kanada, wo Kinder ab zwölf Jahren bereits Corona-Schutzimpfungen erhielten. In Deutschland würden dagegen Untersuchungen anderer seriöser Länder ignoriert, kritisierte Geschäftsführer André Schmidt. Er warnte, auch Kinder und Jugendliche könnten schwer an Covid-19 erkranken oder sterben - wenngleich seltener als Erwachsene. Die sei aber kein Grund, von einer generellen Impfempfehlung abzusehen.

Die europäische Arzneimittelbehörde will heute entscheiden, ob sie den Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer auch für unter 16 -Jährige zulässt. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hatte gestern angekündigt, im Freistaat sollten auch ohne eine Stiko-Empfehlung ab dem 7. Juni freiwillige Corona-Impfungen für Zwölf- bis 15-Jährige möglich sein.

06:01 Uhr | Oelsnitzer Firma hat digitalen Impfnachweis entwickelt

Während sich die deutsche Bürokratie mit Verordnungen und Ausführungsbestimmungen beschäftigt, gibt es schon längst Lösungen für einen digitalen Impfpass. So auch neuerdings im Vogtland, mit der App "Simba N hoch 3".

05:23 Uhr | Buchmesse-Preisverleihung unter Corona-Bedingungen

Im Leipzig wird heute Nachmittag der diesjährige Preis der Buchmesse vergeben. Wegen der Corona-Beschränkungen wird bei dem Festakt in der Leipziger Kongresshalle nur die Jury vor Ort sein, die Nominierten werden per Video zugeschaltet. Der mit insgesamt 60.000 Euro dotierte Preis wird in den drei Kategorien Belletristik, Übersetzung und Sachbuch/Essayistik vergeben.

Normalerweise findet die Verleihung während der Buchmesse statt. Diese fällt jedoch wie im Vorjahr coronabedingt aus. Als Ersatz findet noch bis Sonntag eine verkleinerte Extra-Ausgabe des Lesefestivals "Leipzig liest" statt.

05:02 Uhr | Dresdner Verkehrsmuseum widmet sich dem Weltraum

Das Verkehrsmuseum in Dresden empfängt wieder Besucher, coronabedingt allerdings nur freitags bis sonntags und nach Terminvereinbarung. Dafür haben die Gäste viel Platz und können ab heute zudem in Ruhe eine neue Sonderausstellung bewundern. Diese betrachtet das Thema Verkehr über die Erde hinaus: "Zu den Sternen. Abenteuer Raumfahrt".

Quelle: MDR/Redaktion/dpa/epd/AFP/Reuters/KNA

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 28. Mai 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Alpakas in Oberwiesenthal 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
29.11.2021 | 16:40 Uhr

Im Erzgebirge gab es ein besonderes Umzugs-Spektakel. Zahlreiche Alpakas zogen von den Hängen des Fichtelbergs in ihr Winterquartier. Für die Züchter ist der Weideabtrieb mit Vorbereitung und viel Aufregung verbunden.

Mo 29.11.2021 16:25Uhr 01:00 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/video-576966.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video