Meldungen am Freitag Corona-Ticker am 02.07.: Leipziger Impfzentrum impft unter freiem Himmel

Wir halten Sie mit unserem Corona-Ticker täglich über das Pandemiegeschehen in Sachsen auf dem Laufenden. Hier finden Sie Zahlen, Fakten, Hintergründe.

Impfzentrum Leipzig auf dem Neuen Messegelände in der Messehalle 5.
Bildrechte: dpa

20:01 Uhr | Tickerende

Für heute beenden wir unseren Corona-Ticker. Aufgrund der veränderten Nachrichtenlage, mit deutlich gesunkenen Corona-Zahlen und daher weniger coronarelevanten Meldungen, wird es ab sofort am Sonnabend und Sonntag keinen Ticker mehr geben. Dafür sind wir Montag mit neuen Informationen zur Corona-Lage in Sachsen zurück. Bis dahin wünschen wir Ihnen einen schönen Abend. Genießen Sie das Wochenende.

19:55 Uhr | Leipziger Flughafen will Drehkreuz für Impfstoffe werden

Der Flughafen Leipzig/Halle möchte sich in Zukunft bei der weltweiten Verteilung von Impfstoff ins Frachtgeschäft einbringen. Wie die Verantwortlichen am Freitag auf einer digitalen Podiumsdiskussion mitteilten, ist der Flughafen einer von nur vier deutschlandweit, die für den Transport medizinischer Produkte zertifiziert sind. Das heißt unter anderem, dass die Einhaltung von Kühlketten garantiert werden kann. In dem Gespräch wurde erörtert, wie möglichst schnell eine effiziente Impfstofflogistik aufgebaut werden kann, die die Einhaltung von Kühlketten auch am Empfängerort, zum Beispiel in afrikanischen Ländern, garantieren kann.

Luftaufnahme Flughafen Leipzig Halle
Bildrechte: IMAGO

19:40 Uhr | AOK kehrt zu regulären Öffnungszeiten zurück

Ab Montag öffnet die AOK Plus die meisten ihrer rund 140 Filialen in Sachsen und Thüringen wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten. Das teilte die Krankenkasse mit. "Es freut mich unheimlich, dass wir nach den pandemiebedingten Einschränkungen nun wieder nahezu uneingeschränkt persönlich unsere Versicherten beraten können - natürlich unter Beachtung der aktuellen Abstands- und Hygieneregeln", sagt Stefan Knupfer, Vorstand der AOK Plus.

19:18 Uhr | Chemnitzer Handwerkskammer übergibt Meisterbriefe

Die Handwerkskammer Chemnitz übergibt am Sonnabend die Meisterbriefe an junge Handwerker. Wie die Verantwortlichen mitteilten, werden insgesamt 215 Frauen und Männer ausgezeichnet. Die neuen Meister kommen aus 23 Gewerken. Die meisten davon sind Kfz-Techniker, Frisöre und Elektrotechniker. Die Feierstunde findet auf dem Chemnitzer Theaterplatz statt. Im vergangenen Jahr musste sie coronabedingt ausfallen.

Auf einem Meisterbrief liegen ein Zollstock, Hammer und Schutzhelm.
Bildrechte: IMAGO/bonn-sequenz

18:30 Uhr | Sechs Neuinfektionen in Sachsen

Der Abwärtstrend bei den Corona-Neuinfektionen setzt sich fort. Am Freitag meldeten Sachsens Gesundheitsämter lediglich sechs Neuinfektionen mit dem Virus. Vor einer Woche war der Wert identisch, während am Donnerstag 19 Neuinfektionen gemeldet wurden. Im Zusammenhang mit Covid-19 hat es drei weitere Todesfälle gegeben. Damit sind 10.170 Menschen in Sachsen an oder mit Corona verstorben.

17:55 Uhr | SPD trifft sich in Leipzig zum Parteitag

Die Delegierten der SPD Sachsen kommen an diesem Sonnabend im Leipziger Westbad zu ihrem mehrfach wegen der Coronakrise verschobenen Landesparteitag zusammen. Im Mittelpunkt steht die Diskussion über den Leitantrag, der sich mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie beschäftigt und die Richtlinie für die künftige Arbeit der Sozialdemokraten im Freistaat vorgibt. Darin geht es unter dem Motto "Vom Krisenmodus in den Zukunftsmodus" um einen klimaneutralen Umbau der Wirtschaft, mehr Tarifbindung, die Mobilitätswende, Bildungspolitik sowie einen sozial gerechten Klimaschutz.

Außenansicht des Westbades Lindenau in Leipzig im Juli 2014. Fünfstöckiges saniertes Gebäude mit rötlich-gelber Klinkerfassade und vier Eingängen. Über dem Haupteingang steht Gesundheitszentrum im Westbad. Die Fenster in den unteren beiden Etagen haben rote Rahmen, in den drei etagen darüber sind die Fensterrahmen gelb. Vor dem Westabd parken mehrere Autos.
Das Westbad in Leipzig. Bildrechte: MDR/Anja Hempel

17:33 Uhr | Erzgebirge Aue darf vor Zuschauern spielen

Frohe Botschaft für Fußballfans von Erzgebirge Aue: Die "Veilchen" dürfen ihr Vorbereitungsspiel gegen Magdeburg vor Zuschauern austragen. Wie der Club heute mitteilte, wurde das Hygienekonzept vom Landratsamt genehmigt. Bei der Partie am 10. Juli dürfen demnach rund 4.400 Fans ins Erzgebirgsstadion. Details zum Ticketverkauf und weitere Infos zum Spiel will der Verein Anfang nächster Woche bekanntgeben.

Das Erzgebirgsstadion in Aue
Das Erzgebirgsstadion in Aue. Bildrechte: Florian Ulrich/Jan Huebner/Pool

16:46 Uhr | SAB zahlt 465 Millionen Euro "Überbrückungshilfe III" aus

Die Sächsische Aufbaubank (SAB) hat im Auftrag des Bundes bisher rund 465 Millionen Euro "Überbrückungshilfe III" ausgezahlt. Das teilte das sächsische Wirtschaftsministerium mit. Hinzu käme für Soloselbstständige die "Neustarthilfe" mit rund 73 Millionen Euro. Um den Firmen und Selbstständigen weiter unter die Arme zu greifen, habe die Bundesregierung zudem die Überbrückungshilfe bis zum 30. September dieses Jahres verlängert. Sie trage nun den Namen "Überbrückungshilfe III Plus", hieß es.

Geldscheine und Überbrückungshilfe 3
Bildrechte: IMAGO / Steinach

15:57 Uhr | Leipziger Impfzentrum: Impfung unter freiem Himmel

Vom 5. bis 7. Juli finden im Leipziger Impfzentrum in der Messehalle 5 planmäßige Wartungsarbeiten statt. Wie das DRK mitteilte, zieht das Impfzentrum deshalb für diese drei Tage vor die Tür. Mit Hilfe des Technischen Hilfswerkes (THW) würden mehrere mobile Einheiten aufgebaut. An den Öffnungszeiten ändere sich aber nichts, hieß es.

15:33 Uhr | Leipziger Wissenschaftler plädiert für feste Lüftungsanlagen in Schulen

In der Debatte um Infektionsschutz in Schulen spricht sich der Leipziger Wissenschaftler Stephan Schönfelder von der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) für feste Lüftungsanlagen aus. Regelmäßiges Lüften ginge zwar auch, aber deutlich zuverlässiger sei eine fest installierte Lüftungsanlage. "Die Luft wird automatisch abgesaugt und ausgetauscht", erklärte der Professor für energetische und technische Systeme. Er plädiert dafür, Infektionsschutz und das Verbessern der Luftqualität in Klassenräumen als Einheit zu denken. Von mobilen Luftreinigern als einziger Lösungsstrategie ist er nicht allzu überzeugt. Diese filterten die Luft, ohne sie zu erneuern.

14:26 Uhr | Leipziger Kino beteiligt sich an Versteigerung für Corona-Künstlerhilfe

Anlässlich des gestrigen Kino-Neustarts beteiligt sich das Cineplex Leipzig an einer deutschlandweiten Kinosaalversteigerung zugunsten der Corona-Künstlerhilfe. Auf der Anzeigenplattform Ebay Charity könne jeder mitbieten, sagte Heiko Fischer vom Cineplex. "Der Meistbietende kann dann aus einer Filmauswahl einen Film aussuchen. Für die Vorführung wird der große Saal zur Verfügung gestellt", so Fischer. Die Auktion dauert zwei Wochen. Die Spendenerlöse gehen den Angaben zufolge zu 100 Prozent an die Corona-Künstlerhilfe.

14:05 Uhr | Schnellbus fährt wieder nachts

Der Schnellbus zwischen Chemnitz und Limbach-Oberfrohna ist seit dieser Woche auch wieder nachts unterwegs. Wegen Corona hatte es seit Herbst vergangenen Jahres keine Spätfahrten der Linie 526 mehr gegeben. Wie der Verkehrsverbund Mittelsachsen mitteilte, könnten damit Konzertbesucher, Kinogänger und Theaterfreunde das erwachende Nachtleben an den Wochenenden wieder besser nutzen.

13:40 Uhr | Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge löst Corona-Stab auf

Das Landratsamt des Kreises Sächsische Schweiz/Osterzgebirge hat am 1. Juli seinen Corona-Stab aufgelöst. Das teilte die Behörde am Freitag mit. Aufgrund der rückläufigen Infektionszahlen gingen die Mitarbeiter des Corona-Stabs wieder ihren fachlichen Aufgaben nach. Ein kleiner Kreis an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einer Koordinierungsgruppe bearbeite jedoch weiterhin neue Fälle und prüfe unter anderem Hygienekonzepte, hieß es. Seit dem 2. März 2020 wurden den Angaben zufolge knapp 21.000 Menschen in dem Landkreis positiv auf das Corona-Virus getestet.

13:35 Uhr | Stiko gibt bisher keine Empfehlung für Auffrischungsimpfung

Der Chef der Ständigen Impfkommission (Stiko) Thomas Mertens hat klargestellt, dass er derzeit noch keine Auffrischungsimpfungen empfehlen könne. Die Datenlage sei zu dünn. Angesichts der Ausbreitung der Delta-Variante fordern Patientenschützer rasche Nachimpfungen in Pflegeheimen.

13:29 Uhr | Schaubudensommer am Goldenen Reiter

Nachdem der Schaubudensommer in der Dresdner Neustadt im vergangenen Jahr ausfallen musste, gibt es im August einen neuen Anlauf. Wie die Organisatoren mitteilten, wird das Kleinkunstfestival mit mehr Abstand stattfinden. Vom 3. bis 5. August präsentieren sich zwischen 14 und 22 Uhr bis zu zehn Companys und Solokunstschaffende an verschiedenen Orten der Hauptstraße zu Füßen des Goldenen Reiters.

12:44 Uhr | Tschechien verschärft Einreisebestimmungen

Tschechien verschärft aus Sorge vor der Delta-Variante erneut seine Einreisebestimmungen. Wie die Regierung in Prag mitteilte, müssen ab Freitag in einer Woche alle Reisenden ein Online-Meldeformular ausfüllen. Wer nicht vollständig gegen Corona geimpft sei, müsse zudem einen negativen PCR-Test vorlegen.

Weitere Details wurden zunächst nicht genannt. Bislang ist eine Einreise aus sogenannten grünen Ländern mit geringem Corona-Risiko ohne Auflagen möglich.

11:59 Uhr | Rummel in Borna

Es gibt ab heute wieder einen Rummel in Borna. Bis zum 11. Juli öffnet der Rummelplatz am Breiten Teich täglich seine Buden und Fahrgeschäfte, wie der Organisator Maik Hadlok mitteilt.

11:18 Uhr | IHK Chemnitz: Keine Insolvenzwelle

Die Industrie- und Handelskammer Chemnitz erwartet nach den vergangenen Pandemiewochen keine große Insolvenzwelle. Dank Corona-Finanzhilfen und Kurzarbeit haben nach Sicht der Kammer die meisten Unternehmen die vergangenen Monate relativ gut überstanden. Auswirkungen seien vor allem im Handel, bei den Reisebüros und Reiseveranstaltern sowie im Hotel- und Gaststättengewerbe festzustellen.

10:38 Uhr | Pandemiesicheres Festival in Trebsen

Auf Schloss Trebsen im Landkreis Leipzig beginnt heute Abend das bundesweit erste Musik- und Tanzfest ohne Abstand und Maske. Bis Sonntag sind täglich 2.000 Besucher zugelassen. Sie müssen einen Negativtest mitbringen und sich beim Check-In ein zweites Mal testen lassen. Zum Festgelände gehört ein separater Zeltplatz.

Das sogenannte Firebirds-Festival in Trebsen wird wissenschaftlich begleitet. Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch (CDU) sagte, sie erhoffe sich mit dem Modellprojekt Erkenntnisse für künftige Großveranstaltungen.

10:22 Uhr | Bei Anruf Impftermin im Stadion der Veilchen

Der Fußballverein Erzgebirge Aue will die Impfbereitschaft im Erzgebirge steigern. Gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz soll es jetzt am Sonntag eine Impfaktion am Stadion des Zweitligisten geben. Von 9 bis 18 Uhr werden 500 Dosen des Herstellers Biontech/Pfizer verimpft. Interessierte können sich heute, morgen und übermorgen unter der Rufnummer 03733-1436202 melden.

Unter dem Motto "Glück Auf, Ärmel rauf!" gibt es am 25. Juli dann die Zweitimpfung vor lila-weißer Stadionkulisse. Dann sind auch noch kleine Überraschungen der Veilchen als Dankesgeste geplant.

09:29 Uhr | Beratungsstelle für Opfer von häuslicher Gewalt in Pirna

In Pirna ist eine Beratungsstelle für Opfer von häuslicher Gewalt eröffnet worden. Nach Angaben des sächsischen Gleichstellungsministeriums ist es die erste eigenständige Interventions- und Koordinierungsstelle im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Ministerin Katja Meier (Die Grünen) sagte, jede Person, der häusliche Gewalt widerfahre, müsse schnelle Beratung erhalten und Auswege aufgezeigt bekomme. Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei mehr als 9.000 Fälle häuslicher Gewalt in Sachsen.

08:51 Uhr | Mehr als 300 Kinderbilder im Findlingspark Nochten

Der Lausitzer Findlingspark in Nochten zeigt nachträglich die Ergebnisse des Malwettbewerbes für Kinder zum Osterfest 2020. Dies teilt Simone Beyer vom Förderverein mit. Zu sehen sind mehr als 300 Kunstwerke kleiner Künstler – im Alter von drei bis zwölf Jahren.

Im vergangenen Jahr verhinderte die Pandemie die Auswertung und Ausstellung der Bilder. Das soll jetzt nachgeholt werden. Sämtliche eingesandten Bilder sind jetzt für fünf Wochen bis zum 1. August im Besucherzentrum des Findlingsparks ausgestellt.

08:27 Uhr | Deltavariante des Coronavirus in Chemnitz aufgetreten

In der Stadt Chemnitz sind gestern drei Neuinfektionen mit der Deltavariante des Coronavirus nachgewiesen worden. Das teilte die Stadtverwaltung mit. Entsprechende Quarantänemaßnahme seien eingeleitet worden.

Die erste Delta-Variante in Sachsen war Anfang Juni in Dresden festgestellt worden. Ein junger Mann starb kurz nach seiner Rückkehr aus Indien an dem Virus. Das Gesundheitsamt hatte daraufhin ein Studentenwohnheim mit mehr als 200 Bewohnern unter Quarantäne gestellt und Massentests veranlasst.

07:56 Uhr | Weiterhin entspannte Situation in Sachsen

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen liegt auch an diesem Morgen unverändert bei dem Wert drei und damit auf einem sehr niedrigen Niveau. Das Robert-Koch-Institut meldet für fast alle Landkreise und kreisfreien Städte Wocheninzidenzen zwischen eins und drei. Nur der Landkreis Bautzen und die Stadt Dresden liegen bei fünf beziehungsweise sieben.

07:24 Uhr | Wieder Freizeitsport im Kanupark Markkleeberg

Der Kanupark Markkleeberg startet heute in seine Freizeitsportsaison. Die Freude über den Neustart nach Corona und der Seensperrung sei im gesamten Team riesengroß, sagte Kanupark-Chef Christoph Kirsten. Allein, zu zweit oder in einer kleinen Gruppe finde man eigentlich fast immer freie Termine bei der Wassersportanlage. Und richtig viele Plätze gebe es im August und September, da habe man noch sehr gute Chancen, so Kirsten

06:45 Uhr | Chemnitzer Cultursommer beginnt heute

In Chemnitz startet heute der Cultursommer 2021. Eröffnet wird das Festival im Küchwald mit dem Ballonfest und einem Mix aus weiteren Veranstaltungen. Bis Anfang Oktober sind insgesamt rund 150 Veranstaltungen an 35 verschiedenen Plätzen der Stadt geplant. Dazu gehören Konzerte, Theateraufführungen sowie Lesungen und Kunstausstellungen. Die Angebote sind für die Besucher kostenlos.

06:04 Uhr | Außengastronomie in Hoyerswerda darf länger öffnen

In Hoyerswerda dürfen Gaststätten ihre Außenbereiche ab sofort länger als bisher öffnen. Diese Änderung der Sperrzeit muss lediglich beim Gewerbeamt formlos beantragt werden, teilte die Stadtverwaltung mit.

Bisher galt eine Sperrzeit ab 22 Uhr. Dies stieß insbesondere bei den Gastronomen in der Altstadt auf Unverständnis, da ihre Gäste gerne länger draußen sitzen wollten. Zuletzt hatte es zudem Anwohnerbeschwerden wegen des Lärms mit Verweis auf die Sperrzeiten gegeben. Mit der neuen Regelung ist die Stadt nun auf die Gastronomen zugegangen. Sie weist jedoch darauf hin, dass trotz der längeren Öffnungszeiten die Lärmvorschriften der Polizeiverordnung eingehalten werden müssen.

05:37 Uhr | Ab heute Impfen auch ohne Termin in den Impfzentren

In den sächsischen Impfzentren können sich ab heute Nachmittag Menschen auch ohne vorherige Terminvereinbarung gegen das Coronavirus impfen lassen. Ausnahme ist das temporäre Impfzentrum in Grimma. Auch in Dresden sind wegen hoher Auslastung erst ab nächster Woche Spontanbesuche möglich.

Ausreichende Wirkstofflieferungen machen es in den anderen Zentren möglich: Jeden Tag ab 14 Uhr können sich Kurzentschlossene, säumige Erstgeimpfte und andere Impfwillige ab 14 Jahren ohne Anmeldung in den Zentren einfinden. Für sie wird heute der Wirkstoff von Astrazeneca bereitgestellt. Die Mittel von Biontech/Pfizer, Moderna sowie Johnson&Johnson gibt es ab kommendem Mittwoch.

05:22 Uhr | Zwenkauer Programmkino im Kinowagen

Nach langer Corona-Zwangspause hat auch das Kulturkino Zwenkau wieder geöffnet. Allerdings nicht im Gebäude, sondern mit einem mobilen Kinoangebot, sagte Steffen Wieser von der Kulturinitiative Zwenkau. Heute Abend flimmert im mobilen Kino der Film "La Palma" um 21 Uhr in Zwenkau über die Bühne.

Das Kulturkino ist mit einem Kinowagen in Zwenkau, Großdalzig aber auch beim Schönauer Parkfest unterwegs. Platz ist Open Air für etwa 30 bis 40 Zuschauende.

05:04 Uhr | Kein Lockdown mehr?

Sollte eine vierte Corona-Welle kommen, erwartet zumindest Kanzleramtsminister Helge Braun keinen weiteren Lockdown. Solange die Impfungen gut wirkten, komme das nicht in Frage, sagte er dem MDR.

Quelle: MDR/Redaktion/dpa/epd/AFP/Reuters/KNA

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 02. Juli 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Alpakas in Oberwiesenthal 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
29.11.2021 | 16:40 Uhr

Im Erzgebirge gab es ein besonderes Umzugs-Spektakel. Zahlreiche Alpakas zogen von den Hängen des Fichtelbergs in ihr Winterquartier. Für die Züchter ist der Weideabtrieb mit Vorbereitung und viel Aufregung verbunden.

Mo 29.11.2021 16:25Uhr 01:00 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/video-576966.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video