Meldungen am Mittwoch Corona-Ticker am 30.06.: Höheres Interesse an Handwerks-Ausbildung als vor Corona

Wir halten Sie mit unserem Corona-Ticker täglich über das Pandemiegeschehen in Sachsen auf dem Laufenden. Hier finden Sie Zahlen, Fakten, Hintergründe.

Handwerker mit Werkzeuggürtel legt einen Messwinkel an eine Fensterleibung an
Bildrechte: Colourbox

Meldungen des Folgetages

21:03 Uhr | Tickerende

Für heute beenden wir unseren Corona-Ticker und würden uns freuen, wenn Sie morgen wieder mit dabei sind. Dann versorgen wir Sie wieder mit den neuesten Informationen zur Corona-Lage in Sachsen. Genießen Sie den Abend.

20:51 Uhr | Nordsachsen dankt der Bundeswehr

Unter dem Applaus aller Kreistags-Fraktionen hat sich Nordsachsens Landrat Kai Emanuel (parteilos) am Mittwoch bei der Bundeswehr für die Unterstützung in der Corona-Pandemie bedankt. "Die Bundeswehr ist für uns ein unverzichtbarer Partner geworden - unkompliziert und zuverlässig", würdigte der Landrat die zum 30. Juni beendete Amtshilfe. 14 Soldatinnen und Soldaten waren seit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 im Infektionsstab des Gesundheitsamtes im Einsatz, zehn in Altenpflegeheimen, zwölf an den Schnelltest-Stationen und 14 in den mobilen Impfteams. Letztere haben in den Monaten Mai und Juni 2021 rund 16.000 Impfungen vorgenommen.

Landrat Kai Emanuel (r.) und Oberstleutnant d. R. Torsten Pötzsch.
Landrat Kai Emanuel (re.) dankte Oberstleutnant der Reserve, Torsten Pötzsch, stellvertretend für alle Soldatinnen und Soldaten, die in Nordsachsen im Einsatz waren. Bildrechte: Landratsamt Nordsachsen/Seidler

19:59 Uhr | Filmnächte starten in Jubiläumssaison

Die Filmnächte am Dresdner Elbufer feiern in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag. Die Organisatoren hoffen zum Start an diesem Donnerstag auf regen Zuspruch bei niedrigen Corona-Inzidenzwerten. Einige Programme seien bereits ausverkauft, teilten die Organisatoren am Mittwoch mit. Für Veranstaltungen am Nachmittag mit bis zu 500 Zuschauern gelten keine besonderen Beschränkungen. Für die Abendprogramme mit maximal 1.596 Gästen sind die drei "G-Regeln" vorgeschrieben: genesen, geimpft oder getestet. Ein Corona-Testzentrum ist auf dem Gelände vorhanden.

19:18 Uhr | 27 Corona-Neuinfektionen in Sachsen

Sachsens Gesundheitsämter haben am Mittwoch 27 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das sind fünf mehr als am Dienstag. Die meisten gab es in Leipzig und im Landkreis Bautzen mit jeweils sechs. Im Zusammenhang mit Covid-19 hat es zwei weitere Todesfälle gegeben. Damit sind in Sachsen 10.162 Menschen an oder mit Corona verstorben.

18:50 Uhr | Sachsens Corona-Regeln ab 1. Juli im Überblick

In Sachsen gelten ab dem 1. Juli neue Corona-Regeln. MDR SACHSEN fasst die aktuellen Regeln der sächsischen Corona-Schutzverordnung zusammen. Sie gilt vorerst bis einschließlich 28. Juli und orientiert sich weiterhin an den Inzidenzzahlen des Robert-Koch-Instituts.

17:45 Uhr | Höheres Interesse am Handwerk als vor Corona

In Ostsachsen interessieren sich wieder mehr Jugendliche für eine handwerkliche Ausbildung. Bereits vor Beginn der Sommerferien hätten sich 706 Männer und 231 Frauen für einen von insgesamt 130 Ausbildungsberufen entschieden, teilte die Handwerkskammer Dresden am Mittwoch mit. Das seien knapp neun Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Im vergangenen Jahr entschieden sich zum gleichen Zeitpunkt in Dresden und Ostsachsen 860 Jugendliche für eine Ausbildung im Handwerk. Die aktuellen Ausbildungszahlen sind den Angaben zufolge auch höher als vor der Corona-Krise im Jahr 2019.

16:37 Uhr | Kosmos-Festival in den Startlöchern

Nach einem Jahr pandemiebedingter Pause wird es in Chemnitz in diesem Jahr wieder ein Kosmos-Festival geben. Wie die Verantwortlichen mitteilten, sind zahlreiche Veranstaltungen geplant, die teilweise digital ausgetragen werden. Zum Auftakt gibt es am Donnerstag einen Grillabend auf dem Theaterplatz. Das Kosmos-Festival ist Teil der Aktivitäten rund um das Chemnitzer Kulturhauptstadtjahr. Es war 2019 als Reaktion auf rechtsextreme Ausschreitungen in der Stadt ins Leben gerufen worden.

15:51 Uhr | Leipziger Messe: Neustart mit "modell-hobby-spiel"-Messe

Mit der Messe "modell-hobby-spiel" kehrt die Leipziger Messe nach der Corona-Pause zum Publikumsbetrieb zurück. Wie das Unternehmen mitteilte, findet die Messe vom 1. bis zum 3. Oktober statt. Sie zeigt unter anderem ein breites Repertoire an Modelleisenbahnen sowie Skate- und BMX-Shows. Aufgrund des geltenden Hygienekonzeptes müssen die Besucherdaten erfasst werden. Deshalb gibt es Tickets nur online oder an den Vorverkaufsstellen, beides ab Anfang September. Die Tageskassen auf dem Messegelände entfallen.

Kinder spielen mit Technik-Baukasten
Ab Herbst kommen Spielefans auf der Leipziger "modell-hobby-spiel"- Messe wieder auf ihre Kosten (Archivbild). Bildrechte: Leipziger Messe/Tom Schulze

15:14 Uhr | Chemnitzer Schnelltest-Drive-in verkürzt Öffnungszeiten

Der Corona Schnelltest-Drive-in am Stadion - An der Gellertstraße in Chemnitz verkürzt seine Öffnungszeiten. Wie die Verantwortlichen des Chemnitzer FC mitteilten, reagieren sie damit auf die gesunkenen Corona-Infektionszahlen. Ab 1. Juli hat das Testzentrum von Freitag bis Sonntag jeweils von 10 bis 14 Uhr geöffnet, während es montags bis donnerstags geschlossen ist. Seit der Eröffnung des Corona-Schnelltest-Drive-In am 01. April dieses Jahres wurden laut Chemnitzer FC knapp 19.000 Schnelltests durchgeführt. In dem Testzentrum kann man sich vom Auto aus testen lassen.

14:47 Uhr | SPD holt Parteitag nach

Die sächsische SPD kommt am Wochenende in Leipzig zu ihrem wegen der Corona-Krise mehrfach verschobenen Parteitag zusammen. Es solle ein "Arbeits- und Aufmunterungsparteitag" werden, sagte der Landesvorsitzende Martin Dulig am Mittwoch in Dresden. Die ursprünglich für das erste Juliwochenende geplante Wahl des Landesvorstandes wird wie angekündigt auf den Herbst verschoben. Damit will sich die Partei ohne Personaldebatten auf den anstehenden Bundestagswahlkampf vorbereiten.

Außenansicht des Westbades Lindenau in Leipzig im Juli 2014. Fünfstöckiges saniertes Gebäude mit rötlich-gelber Klinkerfassade und vier Eingängen. Über dem Haupteingang steht Gesundheitszentrum im Westbad. Die Fenster in den unteren beiden Etagen haben rote Rahmen, in den drei etagen darüber sind die Fensterrahmen gelb. Vor dem Westabd parken mehrere Autos.
Im Leipziger Westbad hält die SPD ihren Parteitag ab. Bildrechte: MDR/Anja Hempel

14:21 Uhr | Zwickau erster sächsischer Landkreis mit Inzidenzwert 0

Der Landkreis Zwickau hat als erste Region Sachsens den Nullpunkt bei der Corona-Inzidenz erreicht. Das Robert-Koch-Institut (RKI) wies den Wert der Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen am Mittwoch mit 0 aus, nach 0,6 am Vortag. Auch der Vogtlandkreis (0,4) und der Landkreis Leipzig (0,8) bewegen sich auf das Ende der Skala zu. Die höchste Inzidenz hat mit 6,8 unverändert die Landeshauptstadt Dresden.

13:58 Uhr | Wieder Andachten in Frauenkirche

Nach fast zweijähriger Pause sind wieder Morgenandachten auf der Kuppel der Dresdner Frauenkirche möglich. Erstmals an diesem Sonnabend können maximal 25 Menschen in der Frühe die 283 Stufen zur Aussichtsplattform aufsteigen und in 67 Metern Höhe beten und singen, wie die Stiftung Frauenkirche am Mittwoch mitteilte. Interessierte müssen sich im Pfarrbüro anmelden. Sie brauchen einen negativen Corona-Test oder den Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung. Seit dem ersten Lockdown 2020 war der Zugang zur Kirche wegen der Corona-Pandemie beschränkt.

Passanten sitzen auf dem Neumarkt in Dresden vor der Frauenkirche auf einer Bank
Bildrechte: dpa

13:27 Uhr | Regelmäßige Stadtführungen in Marienberg

In Marienberg finden ab sofort wieder regelmäßig Stadtführungen statt. Mittwochs können sich Gäste der Bergstadt auf Entdeckungstour begeben. Der Rundgang führt unter anderem über den Marktplatz, zum Rathaus und zur Kirche St. Marien. Da die Teilnehmerzahlen noch begrenzt sind, wird um Voranmeldung in der Touristinformation gebeten.

12:48 Uhr | Start für Weinfest auf Leipziger Markt

Auf dem Leipziger Markt beginnt heute um 17 Uhr das Weinfest. Bis zum 11. Juli können täglich ab 12 Uhr Weine aus unterschiedlichen Anbaugebieten probiert werden. Coronabedingt ist die Besucherzahl auf 1.300 begrenzt. Reservierungen sind entweder direkt vor Ort oder online möglich.

12:22 Uhr | Partys und Corona - ein Kommentar

Kaum eine andere Gruppe hat so sehr unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie gelitten wie Jugendliche. Gegen feiernde junge Menschen in Parks und auf Plätzen mit Repression zu reagieren, greift deshalb zu kurz. Die große Mehrheit der Teenager und jungen Erwachsenen im Land braucht vor allem schnell wieder Freiräume und mehr Unterstützung. Ein Kommentar:

11:53 Uhr | Arbeitslosenquote in Sachsen wieder unter sechs Prozent

Die Corona-Lockerungen für Gastronomie und Handel haben in Sachsen viele Menschen wieder in Arbeit gebracht. So ist die Arbeitslosigkeit im Juni erstmals seit 14 Monaten unter die Marke von sechs Prozent gesunken.

"Die Menschen finden wieder Arbeit, vor allem in Verkaufsberufen, in der Lebensmittelherstellung und im Hotel- und Gaststättenwesen", erklärte heute der Chef der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, Klaus-Peter Hansen. "Auch für die kommenden Wochen stehen die Chancen auf eine positive Entwicklung gut." Dabei verwies Hansen auf das rückläufige Infektionsgeschehen verbunden mit weiteren Lockerungen etwa in Kultur und Tourismus.

11:21 Uhr | Freie Impftermine in Zschepplin

In der Gemeinde Zschepplin im Landkreis Nordsachsen sind für heute noch wenige Impftermine frei. Wie die Gemeindeverwaltung mitteilte, können sich fünf Personen bis 15 Uhr in der Verwaltung anmelden. Die Impfung erfolgt dann im Ortsteil Naundorf bei Eilenburg. Mitzubringen sind der Impfausweis und die Chipkarte. Alle anderen Unterlagen gibt es vor Ort. Die Zweitimpfung erfolgt am 21. Juli an gleicher Stelle.

10:59 Uhr | Online-Treffen der sächsischen Geistlichen

Knapp 600 Theologen der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche nehmen heute am sächsischen Pfarrertag teil. Dieser findet coronabedingt online statt. Der Pfarrertag wird alle zwei Jahre durchgeführt. Er hat laut Landeskirche die Funktion einer Dienstberatung des Landesbischofs mit den Theologinnen und Theologen der sächsischen Landeskirche.

10:24 Uhr | Landratsamt Pirna vergibt mehr Termine

Aufgrund der rückläufigen Infektionszahlen werden die Verwaltungsmitarbeiter des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, die im Verwaltungsstab eingesetzt waren, ab morgen wieder in ihre Fachbereiche zurückkehren. Das teilte das Landratsamt in Pirna mit. Damit können ab dem 1. Juli wieder mehr Anliegen in den einzelnen Fachbereichen der Kreisverwaltung bearbeitet werden. Bürger müssen weiterhin vorab einen Termin vereinbaren sowie die Abstands- und Hygieneregeln einhalten.

09:40 Uhr | Tausende haben nach Corona-Erkrankung Langzeitfolgen

Tausende Patienten in Deutschland leiden nach einer Covid-19-Erkrankung an Langzeitfolgen. Allein bei der Krankenkasse Barmer waren zwischen November 2020 und März dieses Jahres mehr als 2.900 Versicherte betroffen. Das ergab eine Auswertung von Versichertendaten.

Eine Sprecherin der Kasse sagte, vielen Betroffenen sei wegen der uneinheitlichen Symptome nicht bewusst, dass sie unter Langzeitfolgen leiden. Post-Covid könne zudem erst seit diesem Jahr offiziell im Abrechnungssystem der Ärzte vermerkt werden. Zu den Symptomen, die noch Monate nach einer Covid-19-Erkrankung auftreten können, gehören unter anderem anhaltende Müdigkeit, Konzentrationsprobleme und Kurzatmigkeit.

09:08 Uhr | Festival im Schloss Trebsen

Im Schloss Trebsen beginnt am Freitag das Firebirds-Festival. Das Rock 'n' Roll-Festival darf täglich 2.000 negativ getestete Besucherinnen und Besucher einlassen.

"Wir sind bundesweit das erste Festival überhaupt, das normal durchgeführt werden darf", sagt Veranstalter Konrad Schöpe. Normal durchführen heiße ohne Maske, ohne Abstandsregeln, mit Tanzen, so, wie man mal früher Festivals besucht habe. Es gibt auch einen Zeltplatz. Das Modellprojekt wird wissenschaftlich begleitet. Schöpe erhofft sich Erkenntnisse für die gesamte Kulturbranche.

08:49 Uhr | Seltene Nebenwirkung: Herzmuskelentzündung nach mRNA-Impfung

Neue Daten aus den USA liefern weitere Hinweise, dass es bei jungen Männern nach einer Impfung mit einem mRNA-Impfstoff in sehr seltenen Fällen zu einer Herzmuskelentzündung (Myokarditis) kommen kann.

08:17 Uhr | Geteilte Meinung zum Ende der Homeofficepflicht

Die Wirtschaft begrüßt das Auslaufen der coronabedingten Homeofficepflicht. Dieser "bürokratische Aktionismus" sei ein überflüssiges Einmischen der Politik gewesen, sagte der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Steffen Kampeter. Die Unternehmen hätten in den vergangenen Monaten eigenverantwortlich, freiwillig und sehr zuverlässig in allen Branchen Homeoffice ermöglicht.

Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, forderte eine dauerhafte Regulierung in diesem Bereich. Auch von der nächsten Bundesregierung erwarte man hier ein Gesetzespaket, sagte er. Viele Beschäftigte wünschten sich für die Zukunft einen gesunden Mix aus Präsenzarbeit und der Möglichkeit, mobil arbeiten zu können. "Zu diesem gesunden Mix gehören aber klare Spielregeln, denn spätestens die Pandemie hat die schwerwiegenden Probleme im Homeoffice sichtbar gemacht: Überlange Arbeitszeiten und unbezahlte Mehrarbeit, permanente Verfügbarkeitserwartungen, eine wackelige Ausstattung oder digitale Überwachung."

Eine Frau arbeitet mit Kopfhörern im Homeoffice
Bildrechte: dpa

07:41 Uhr | Wenige Corona-Neuinfektionen im Freistaat

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen ist auch an diesem Morgen mit dem Wert drei auf einem sehr niedrigen Niveau. Laut Zahlen des Robert-Koch-Instituts hat die Wocheninzidenz im Landkreis Zwickau heute die Nulllinie erreicht. Auch der Wert im Vogtlandkreis ist nahe Null. Alle Kreise und kreisfreien Städte im Freistaat befinden sich weit unter einer Wocheninzidenz von Zehn.

07:05 Uhr | Schulabschlusspartys mit Abstand

Für mehrere tausend Abiturienten und Oberschüler endet in Sachsen Ende Juli die Schulzeit. Ob sie das trotz Corona feiern können, ist noch nicht klar. Die Corona-Regeln ändern sich schnell.

06:37 Uhr | Familienurlaub in der Jugendherberge

Kinder- und Jugendherbergen in der Region freuen sich über vermehrte Anfragen von Familien. Die meist jungen Eltern mit ihren Kindern nutzen den Urlaub in der Region vorwiegend als Ersatz für geplante Reisen, die wegen der Pandemie abgesagt werden mussten, meint Katja Hartmann, Geschäftsführerin des KIEZ in Sebnitz.

Deswegen stelle man sich auch langfristig auf die neue Zielgruppe ein. "Gerade in der belegungsschwachen Zeit ist es ideal. Wir halten spezielle Zimmer vor - da ist es in der Nebensaison günstiger und die Angebote sind ideal auch für Familien", so Hartmann.

Wanderin in der Sächsischen Schweiz
Von Sebnitz aus bieten sich Wanderungen durch die Sächsische Schweiz an. Bildrechte: Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V. / Yvonne Brückner

06:11 Uhr | Neun Testzentren im Vogtland schließen

Im Vogtland stellen heute neun weitere Corona-Testzentren wegen des sinkenden Bedarfs ihre Arbeit ein. So machen die Testzentren in Markneukirchen, Weischlitz, Pausa-Mühltroff, Elsterberg, Schöneck, Netzschkau, Heinsdorfergrund, am Freizeitpark Plohn und im Plauener Elsterpark dicht, teilte das Landratsamt mit. Darüber hinaus verkürzen sechs weitere Testzentren ihre Öffnungszeiten.

Insgesamt gibt es im Vogtland aktuell noch mehr als 20 Schnelltestzentren. Die Anzahl der Tests sei weiter rückläufig. Derzeit werden rund 1.500 täglich registriert, sagte eine Sprecherin auf Anfrage. Das seien etwa drei Viertel weniger als Ende April.

05:40 Uhr | Herrschaftliche Ausflugsziele in Sachsen

Sachsens Schlösser und Burgen sind wieder für Besucher geöffnet. Hier finden Sie eine Übersicht der schönsten Ausflugsziele in den Regionen Dresden, Leipzig, Chemnitz, Görlitz/Oberlausitz, Vogtland, Erzgebirge und Sächsische Schweiz. Dazu finden Sie alle wichtigen touristischen Informationen zu Öffnungszeiten, Eintrittspreisen, Anfahrt und Gastronomie.

05:21 Uhr | Belohnungssysteme für Corona-Impfung gefordert

Angesichts zunehmender Absagen von Impfterminen fordern die Grünen und die FDP die Bundesregierung auf, mit Anreizen und Aufklärungsarbeit gegenzusteuern. "Um der Ausbreitung der Delta-Variante entgegenzuwirken, müssen wir so schnell wie möglich den Impffortschritt voranbringen", sagte die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Christine Aschenberg-Dugnus, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Um Impfmüdigkeit vorzubeugen, plädierte sie etwa für Belohnungssysteme. "Man kann zum Beispiel Anreize im Freizeitpark oder Naturkundemuseum setzen", sagte die FDP-Politikerin. Personen, die sich dort impfen lassen, könnten dann den Rest des Tages die Attraktionen oder das Museum nutzen.

Gelber Impfpass neben CovPass-App
Bildrechte: imago images/Eibner

05:10 Uhr | Viele Aufträge für Wohnmobilbauer in Neustadt

Camping liegt im Trend - nicht erst seit der Corona-Pandemie. Doch die Krise hat die Liebe zum Urlaub in der Heimat und abseits von Hotels neu entfacht. Davon profitiert auch der sächsische Caravan-Hersteller Capron.

Quelle: MDR/Redaktion/dpa/epd/AFP/Reuters/KNA

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 30. Juni 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Alpakas in Oberwiesenthal 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
29.11.2021 | 16:40 Uhr

Im Erzgebirge gab es ein besonderes Umzugs-Spektakel. Zahlreiche Alpakas zogen von den Hängen des Fichtelbergs in ihr Winterquartier. Für die Züchter ist der Weideabtrieb mit Vorbereitung und viel Aufregung verbunden.

Mo 29.11.2021 16:25Uhr 01:00 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/video-576966.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video