Meldungen am Montag Corona-Ticker Sachsen am 08.03.: Inzidenz in Sachsen steigt weiter leicht an

Täglich halten wir Sie mit unserem Corona-Ticker über das Pandemiegeschehen in Sachsen auf dem Laufenden. Hier finden Sie Zahlen, Fakten, Hintergründe.

Proben für Corona-Tests werden im Diagnosticum-Labor in Plauen für die weitere Untersuchung vorbereitet.
Bildrechte: dpa

Meldungen des Folgetages

21:28 Uhr | Tickerende

Damit beenden wir den Corona-Ticker aus Sachsen für heute. Wir wünschen Ihnen einen schönen Abend. Am Dienstag sind wir an gleicher Stelle für Sie da. Bleiben Sie gesund!

21:12 Uhr | Wie geht es mit den Impfungen in Polen voran?

In Polen haben rund 2,5 Millionen Menschen ihre erste Corona-Schutzimpfung erhalten. Wie läuft es in unserem Nachbarland mit dem Impfen und der Priorisierung?

20:31 Uhr | Fragen und Antworten zu Corona-Tests

Corona-Tests gelten als wichtiges Instrument im Kampf gegen die Pandemie. Doch inzwischen sind etliche Tests im Angebot und es gelten unterschiedliche Vorgaben. Welcher Test ist wofür geeignet und wie sicher sind die Ergebnisse? MDR SACHSEN beantwortet die wichtigsten Fragen.

20:07 Uhr | Wirtschaftsminister ruft zum Einkaufen vor Ort auf

Nach ersten Lockerungsschritten im Handel hat Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig dazu aufgerufen, von den Angeboten Gebrauch zu machen und die lokalen Händler zu unterstützen. Seit heute ist auch in Sachsen das Einkaufen mit Terminvergabe möglich, wenn die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen unter 100 liegt. Dulig sagte, diese Angebote würden vor allem dann helfen, wenn sie von zahlreichen Kunden genutzt würden. Zugleich kündigte er eine Werbekampagne an, um den Einzelhandel vor allem in den Innenstädten zu unterstützen.

19:25 Uhr | Inzidenz in Sachsen steigt weiter leicht an

Am Montag haben die Landkreise und kreisfreien Städte in Sachsen insgesamt 373 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist erneut gestiegen und liegt nun laut Robert-Koch-Institut sachsenweit bei 87. Die höchste Inzidenz weist weiterhin der Vogtlandkreis mit 248 auf. Am niedrigsten ist der Wert in der Stadt Leipzig. Dort liegt die Inzidenz bei 48.

Außerdem wurden in Sachsen 14 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Damit steigt die Zahl der an oder mit einer Corona-Erkrankung verstorbenen Menschen im Freistaat auf insgesamt 8.073.

Hinweis Bislang haben wir die Inzidenzzahlen aus den gemeldeten Infektionen der Landkreise und Großstädte errechnet. Da sich die neue Corona-Schutzverordnung aber an Zahlen des RKI orientiert, haben wir entschieden, diese in der täglichen Meldung zu verwenden. Die Neuinfektionen und Todesfälle stammen weiterhin von den Gesundheitsämtern.

17:33 Uhr | Sächsische Landessynode tagt digital

Sachsens evangelisch-lutherische Landessynode plant erstmals eine ausschließlich virtuelle Tagung. Bei den Online-Beratungen am 26. und 27. März soll unter anderem über den landeskirchlichen Haushalt diskutiert werden, teilte Synodenreferent Matthias Oelke mit. Die Tagung sollte im Herbst 2020 stattfinden, war aber coronabedingt verschoben worden. Eine Online-Konferenz war zum damaligen Zeitpunkt aus rechtlichen und organisatorischen Gründen noch nicht möglich.

17:20 Uhr | KV Sachsen warnt vor Manipulationen bei Selbsttests

Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen (KV), Klaus Heckemann, warnt vor Manipulationen bei Corona-Selbsttests. Heckemann sagte bei MDR AKTUELL, wenn der Selbsttest ein Türöffner für das Profitieren von Lockerungen sei, habe der Getestete ein Interesse an einem negativen Ergebnis. Wenn ein Test mit einer entsprechenden Großzügigkeit durchgeführt werde, könne man sicher bei jedem bewirken, dass dieser negativ ausfalle.

Heckemann sagte, Tests müssten von Personen durchgeführt werden, die Interesse an einem objektiven Ergebnis hätten. Das seien Ärztinnen und Ärzte. Dort seien die Tests auch genauer.

17:01 Uhr | Mehr Freiheit trotz Pandemie?

Wir wollen das Virus ausschalten, aber das wird noch dauern. In der Zwischenzeit muss der Weg das Ziel sein: Wie können wir trotz Corona weiter leben, arbeiten, lernen – und möglichst auch mal in den Urlaub fahren? Das ist das Thema heute bei "Fakt ist!" aus Dresden. Zu Gast sind unter anderem Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping und Katja de With, Leiterin der Corona-Ambulanz in Dresden.

16:32 Uhr | Flugaufkommen geht weiter zurück

Die Corona-Krise hat den Luftverkehr in Deutschland im Februar weiter gelähmt. Die Deutsche Flugsicherung zählt über den Monat 63.689 Starts, Landungen und Überflüge nach Instrumentenregeln. Gemeint sind Flüge, die von Fluglotsen kontrolliert werden. Das seien noch einmal rund 10.000 weniger als im Januar, hieß es. Das Minus im Vergleich zum Vorjahresmonat betrug 71,5 Prozent. Am Flughafen Leipzig/Halle, der vor allem für Fracht genutzt wird, ging das Flugaufkommen nur um rund 13 Prozent zurück.

16:13 Uhr | Sechs Schwerpunktpraxen für Corona-Tests in Leipzig

Die Stadt Leipzig setzt bei Corona-Tests auf die bestehenden Testzentren sowie das enge Netz an Hausarztpraxen und Apotheken. Im gesamten Stadtgebiet gibt es sechs solche Schwerpunktpraxen, wie die Stadt mitteilte. Zusätzlich stehe auch das Testzentrum am Flughafen bereit. Auch alle Hausarztpraxen seien verpflichtet, Corona-Schnelltests anzubieten.

Das Gesundheitsamt der Stadt rufe zudem die Apotheken und privaten Testzentren auf, sich durch die Behörde offiziell für die Schnelltests beauftragen zu lassen. Ein eigenes, kommunales Testzentrum sei ebenfalls in Planung und soll in den nächsten Tagen an den Start gehen, hieß es.

Kostenloser Corona-Test an einer Rastanlage
Bildrechte: dpa

16:01 Uhr | Weitere Testzentren in Dresden geplant

Auf dem Messegelände in Dresden ist heute die erste kostenlose Schnellteststrecke gestartet. Perspektivisch soll jedem Bürger einmal in der Woche ein kostenloser Schnelltest zur Verfügung stehen. Deshalb sollen weitere neue Teststationen entstehen. Roy-Udo Heim vom Johanniter-Regionalverband Dresden sagte MDR SACHSEN, zurzeit habe man eine Kapazität von 50 Personen pro Stunde. "Wir haben aber das Ziel, deutlich mehr als 100 Tests pro Stunde zu schaffen."

Die Teststation in der Messe und in Heidenau seien zertifiziert. Die Station in Dresden Hellerau sei noch im Zertifizierungsprozess, werde aber auch in den nächsten Tagen als kostenfreie Teststation zur Verfügung stehen, so Heim. Darüber hinaus setze man darauf, dass die Apotheken unterstützend zur Seite stehen und dass weiterhin private Testzentren zur Verfügung stehen.

15:41 Uhr | Sachsen holt bei Impfungen auf

Sachsen hinkt bei den Corona-Impfungen im Bundesvergleich hinterher, scheint aber aufzuholen. Bisher haben rund 113.500 Menschen die zweite Dosis Impfstoff erhalten und sind damit vollständig geimpft - ein Anteil von 2,8 Prozent, wie aus Daten des Robert-Koch-Instituts vom Montag hervorgeht. Bundesweit lag die Quote bei 3,0 Prozent.

Beim Blick auf die Erstimpfungen liegt Sachsen aber mit 6,6 Prozent über dem Bundesschnitt ( 6,2 Prozent). Demnach haben bisher etwas mehr als 266.900 Menschen im Freistaat ihre erste Impfdosis erhalten.

15:14 Uhr | Frust im Hotel- und Gastgewerbe

Für Sachsens Tourismusbranche entwickelt sich die coronabedingte Zwangsschließung immer mehr zur unendlichen Geschichte. Auch beim jüngst beschlossenen Stufenplan zur Lockerung des Lockdowns haben sie das Nachsehen. 

14:55 Uhr | Corona-Innovationen aus der Oberlausitz

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Landkreis Görlitz haben in den vergangenen zwölf Monaten eine Vielzahl an Corona-Innovationen entwickelt. Die Neuerungen entstanden unter anderem im Fraunhofer-Kunststoffzentrum Oberlausitz, dem Görlitzer Casus-Zentrum für digitale interdisziplinäre Systemforschung und beim Elektronik-Entwickler "Digades" in Zittau.

Forschungsgelder flossen unter anderem in einen Corona-Warn-Buzzer, der als eigenständige Rückverfolgungsapp ohne Smartphone funktioniert, eine Plattform für passgenaue Teststrategien und die Entwicklung eines Raumluftreinigers.

14:31 Uhr | Kostenlose Testzentren kommen gut an

Die kostenlosen Testzentren in Sachsen werden offensichtlich sehr gut angenommen. Zum Start am Dresdner Messegelände hatte sich schon eine Stunde vor Öffnung eine lange Schlange gebildet, wie Sophie Koch von der Johanniter-Unfall-Hilfe am Montag sagte. Bis zum Mittag hätten die zehn Mitarbeiter mehr als 100 Tests gemacht - alle negativ. Die Schnellteststrecke ist täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Termine müssen nicht gebucht werden.

Auch im Landkreis Nordsachsen verlief der Start der Schnelltests bisher positiv. Am Samstag ließen sich nach Angaben des Landratsamtes in den sechs Zentren in Delitzsch, Eilenburg, Torgau, Oschatz, Schkeuditz und Taucha etwa 500 Menschen testen.

Schnelltest
Bildrechte: imago images/Martin Wagner

14:11 Uhr | Oschatzer Kita "Spatzennest" teilweise wieder geöffnet

Nachdem die Oschatzer Kita "Spatzennest" wegen positiver Corona-Fälle am Vormittag geschlossen blieb, ist sie nun teilweise wieder geöffnet. Wie eine Sprecherin der Stadt MDR SACHSEN sagte, sei nur noch noch die mittlere Etage geschlossen und die betreffenden Kinder und Erzieherinnen in Quarantäne. Das Gesundheitsamt hatte zuvor alle Kontaktpersonen getestet.

14:04 Uhr | Zigaretten über die Grenze gereicht

Wegen der Einreisebeschränkungen nach und aus Tschechien hat sich ein Mann in Sachsen eine Stange Zigaretten über die Grenze reichen lassen. Der 63-Jährige nahm die 200 Zigaretten am Samstag an der Grenzlinie bei Sohland im Landkreis Bautzen von einer Bekannten in Empfang, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Dieser habe die Stange zuvor in einem grenznahen Laden auf tschechischer Seite gekauft. Zwar handelte es sich um die erlaubte Menge Tabak im Grenzverkehr, allerdings gilt das nur bei einer Einreise aus dem Nachbarland. Die Bundespolizei kassierte die Zigaretten daher ein, worauf der Mann "uneinsichtig reagierte", hieß es. Die Bundeszollverwaltung übernahm die Ermittlungen.

13:40 Uhr | Theatersommer in Bautzen wird verlängert

Der Bautzener Theatersommer wird verlängert, das gezeigte Stück fällt aber kürzer aus. Nach dem Ausfall des Freilufttheaters wegen der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr plant das Deutsch-Sorbische Volkstheater die Premiere für die Inszenierung "Sherlock Holmes" in dieser Spielzeit. "Ich bearbeite gerade das Stück. Wir spielen den ersten Teil ohne Pause mit weniger Schauspielern. Es wird trotzdem opulent mit Live-Musik und Band", sagte Intendant und Regisseur Lutz Hillmann. Geplant sei eine Platzkapazität für 500 Zuschauer, sodass das Publikum Abstand halten könne. Zudem soll ein Wochenende länger als bisher geplant gespielt werden - vom 24. Juni bis 8. August. Der Kartenvorverkauf soll im Mai beginnen.

13:20 Uhr | Hobbygärtner stürmen Baumarkt in Pirna

Seit heute dürfen die Baumärkte auch im Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge wieder öffnen. Nach Reporterangaben erlebte der Garten- und Baumarkt im Pirnaer Einkaufszentrum einen Ansturm von Hobbygärtnern, die Frühjahrsblüher und Gartengeräte kauften. Bau- und Gartenmärkte mussten in Sachsen seit dem 14. Dezember 2020 für Privatkunden geschlossen bleiben. Lediglich Gewerbetreibende durften noch bedient werden.

Menschen an einem Baumarkteingang
Gartenfreunde haben sich am ersten Tag nach der Wiedereröffnung des Bau- und Gartenmarkts in Pirna mit Frühblühern und Gartengeräten eingedeckt. Bildrechte: Daniel Förster

12:53 Uhr | Testzentrum an der Dresdner Messe gestartet

In Dresden können sich Menschen seit heute auf der Messe einmal wöchentlich kostenfrei auf das Coronavirus testen lassen. Die Antigen-Schnelltests werden täglich zwischen 8 und 18 Uhr angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Menschen in Schutzanzügen
Seit heute Mittag gibt es die kostenlosen Corona-Tests an der Dresdner Messe. Bildrechte: Tino Plunert

11:23 Uhr | Verband: Kostenlose Corona-Schnelltests nur in wenigen Apotheken

Corona-Schnelltests werden dem Apothekerverband zufolge wohl nur in wenigen sächsischen Apotheken möglich sein. "Wir gehen davon aus, dass nur eine geringe zweistellige Prozentzahl der rund 950 Apotheken im Freistaat dieses Angebot machen können", sagte Verbandssprecherin Kathrin Quellmalz. Grund sei ein straffes Hygienekonzept, dass einen separaten Zugang sowie einen eigenen, gut belüfteten Raum für die Testungen vorsieht. Viele Kunden hätten in den vergangenen Tagen aber bereits nach den Schnelltests gefragt.

Es sei davon auszugehen, dass es einen ähnlichen Ansturm gebe wie bei den Discountern am Wochenende.

08:32 Uhr | Musikfesttage Hoyerswerda abgesagt

Die Lausitzhalle hat die 55. Musikfesttage Hoyerswerda erneut abgesagt. Ein solches Projekt erfordere eine intensive Vorbereitung beim Veranstalter - aber auch bei den Künstlern, so die Organisatoren. Da momentan aber die Proben beispielsweise bei der Neuen Lausitzer Philharmonie oder den Chören nicht gewährleistet seien, könnten nicht alle geplanten Konzerte stattfinden. Ebenso sei unsicher, ob die eingeladenen ausländischen Künstlerinnen und Künstler kommen können. Die nächsten Musikfeststage sind jetzt im April 2022 geplant. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

07:50 Uhr | Dresdner Uni-Mediziner rechnet wieder mit mehr Corona-Erkrankten

Aktuell reduziert sich die Zahl der in sächsischen Krankenhäusern behandelten Corona-Patienten. Das sagte Prof. Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand der Uniklinik Dresden, am Morgen bei MDR SACHSEN. Albrecht rechnet aber damit, dass die Zahl der Erkrankten wieder steigen wird. Dennoch geht der Arzt davon aus, dass die sogenannte dritte Welle beherrschbar bleibt.

06:00 Uhr | Lage in Tschechien bleibt dramatisch - Sachsen hilft

Das Nachbarland Tschechien meldet weiterhin hohe Corona-Infektionszahlen und viele Todesopfer. Die Kliniken sind überlastet, Triage ist an der Tagesordnung. Deutschland und andere EU-Länder haben Hilfe zugesagt. Sie nehmen Intensivpatienten auf, helfen mit Impfstoff und Schnelltests.

05:50 Uhr | Größte Kita in Oschatz vorerst geschlossen

Die größte Oschatzer Kita "Spatzennest" bleibt ab heute wegen Corona-Fällen komplett geschlossen. Wie die Stadt mitteilte, wurden dort mehrere Kinder und Erzieher positiv auf das Coronavirus getestet. Das Gesundheitsamt will nun alle Kontaktpersonen testen und danach den Quarantänezeitraum für die einzelnen Gruppen festlegen. Im Laufe des heutigen Nachmittags werde entschieden, wann und in welchem Umfang die Kita wieder öffnen kann, hieß es.

05:44 Uhr | Einzelhändler dürfen wieder Kunden bedienen - nach Anmeldung

In Sachsen dürfen ab Montag wieder Floristen, Gartenbaubetriebe und Baumärkte öffnen. Andere Einzelhändler bieten sogenanntes "Click & Meet" an.

05:26 Uhr | Ringimpfung im Vogtlandkreis geplant

Um im Vogtlandkreis die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, sollen die Impfkapazitäten deutlich hochgefahren werden. Zusätzlich gibt es Pläne, die bisherige Priorisierung aufzuheben. Derzeit werden täglich im Impfzentrum in Treuen/Eich 650 Menschen geimpft, eine Verdoppelung sei möglich, so die Verantwortlichen. Zudem sind sogenannte Ringimpfungen geplant, bei denen von einem Infizierten ausgehend dessen Kontakte geimpft werden.

05:15 Uhr | Neue Lockerungen treten heute in Kraft

Ab heute gilt die neue Sächsische Corona-Schutzverordnung. Darin sind auch verschiedene Lockerungsschritte enthalten. So dürfen zum Beispiel Einzelhandelsgeschäfte wieder mit Terminvereinbarung für Kunden öffnen, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner im Freistaat Sachsen und im Landkreises oder in der kreisfreien Stadt liegt.

Damit die Lockerungen auch angewendet werden dürfen, müssen die Landkreise und kreisfreien Städte allerdings neue Allgemeinverfügungen erlassen. Bis Sonntagabend haben erst folgende Landkreise und kreisfreien Städte Lockerungen per neuer Verfügung erlaubt: Chemnitz, Dresden, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und Görlitz. Der Vogtlandkreis hat aufgrund der nach wie vor hohen Inzidenzwerte entsprechend eine neue Allgemeinverfügung ohne zusätzliche Lockerungen erlassen.

Quelle: MDR/Redaktion/dpa/epd/afp/Reuters

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.03.2021 | ab 05:00 Uhr in den Nachrichten
MDR SACHSENSPIEGEL | 08.03.2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen