Meldungen am Montag Corona-Ticker Sachsen am 31.05.: Landessportbund verärgert über neue Testregeln

Wir halten Sie mit unserem Corona-Ticker täglich über das Pandemiegeschehen in Sachsen auf dem Laufenden. Hier finden Sie Zahlen, Fakten, Hintergründe.

Meledungen des Folgetages

21:20 Uhr | Tickerende

Mit diesem Fernsehtipp für Nimmermüde beenden wir unseren heutigen Ticker zur aktuellen Corona-Situation im Freistaat. Vielen Dank fürs Lesen und Ihre Hinweise. Morgen Früh sind wir mit neuen Meldungen wieder für Sie da. Haben Sie noch einen schönen Abend und später eine gute Nacht. Und bitte bleiben Sie gesund!

20:48 Uhr | TV-Tipp: Sehenswerte Doku zu Corona-Impfungen

Im Rahmen seiner Reportage-Reihe "Echtes Leben" zeigt das ARD-Fernsehen heute 23:35 Uhr die Dokumentation "Impfung gegen Corona – Freiwillig, solidarisch und gerecht?". Darin geht es um die Konflikte und gesellschaftliche Sprengkraft, die die aktuelle Impfkampagne in sich birgt. Autor Tilman Wolff begleitet Jugendliche, Pflegekräfte, Unternehmer und Hausärzte, spricht mit Medizinern, Ethikern und Verfassungsrechtlern über eine gerechte Impfverteilung, Impfpflicht oder Impfprivilegien. Und er will wissen, wie die Gesellschaft die Herausforderungen durch die Corona-Pandemie solidarisch und ohne Einschnitt in die Grundrechte bewältigen kann.

19:55 Uhr | Sachsen und Tschechien vertiefen grenzüberschreitenden Austausch

Die Europaausschüsse des tschechischen Senats und des Sächsischen Landtags wollen enger zusammenarbeiten. Das haben Mitglieder beider Gremien heute bei einer Konferenz vereinbart, die coronabedingt per Videoschaltung stattfand. "Wir wollen die Erfahrungen aus der Pandemiezeit nutzen und die Chance für eine verstärkte Zusammenarbeit ergreifen", sagte der sächsische Ausschussvorsitzende Marko Schiemann. So wurde über Kooperationen im Bereich der medizinischen Versorgung gesprochen, aber auch über Verkehr, Strukturwandel, Energiewirtschaft und Umwelt. Zudem sind neue Impulse für einen vertieften Austausch junger Menschen geplant, wenn wieder ein weitgehend uneingeschränktes Reisen möglich ist.

19:02 Uhr | Landessportbund verärgert über neue Testregeln

Der Landessportbund Sachsen hat beim Sozialministerium Beschwerde gegen die neuen Corona-Testregeln für den Vereinssport eingelegt. Seinen Angaben zufolge müssen seit heute unter anderem Mitglieder von Kinder- und Jugendsportgruppen tagesaktuell negative Corona-Tests vorweisen, wenn sie auf Außensportstätten trainieren. Dies sei im Vergleich zu den bisherigen Verordnungen ein Rückschritt.

Verärgert ist der LSB vor allem deshalb, weil diese Vorschrift nicht gelten würde, wenn das Training statt auf dem Sportplatz in öffentlichen Parks oder auf anderen Grünflächen stattfände. Mit solchen Regelungen verspiele das Sozialministerium Glaubwürdigkeit und belaste gerade ehrenamtlich organisierte Strukturen unverhältnismäßig hoch.

Ein Mann mit braunen Haaren im Anzug.
Bildrechte: Landessportbund Sachsen

Warum nun gerade Minderjährigen bei der Rückkehr zu ihrem Sport weitere Steine in den Weg gelegt werden, während überall sonst Beschränkungen entfallen, ist völlig unverständlich.

Christian Dahms Generalsekretär des Landessportbundes Sachsen

18:25 Uhr | Zahl der aktiven Corona-Infektionsfälle sinkt weiter

Die Gesundheitsämter in Sachsen haben heute 70 Corona-Neuinfektionen registriert. Das sind zwar 32 mehr als am vergangenen Montag, dieser war allerdings ein Feiertag und vier Kreise hatten damals keine Zahlen gemeldet. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion in Sachsen stieg um 15 auf insgesamt 9.780. Die Zahl der aktuell aktiven Infektionen liegt mit 5.995 unter dem tiefsten Stand zwischen der zweiten und der dritten Welle. Allerdings gibt es immer noch mehr Covid-19-Intensivpatienten in sächsischen Kliniken als damals - aktuell 232.

17:32 Uhr | EU-Kommission lässt Biontech-Impfstoff für Kinder zu

In der Europäischen Union können jetzt auch Kinder ab zwölf Jahren gegen Corona geimpft werden. Die EU-Kommission folgte heute offziell der Empfehlung der Arzneimittelbehörde EMA, den Wirkstoff von Biontech/Pfizer dafür zuzulassen. In Deutschland haben Bund und Länder bereits verabredet, ab kommender Woche entsprechende Impfungen zu ermöglichen. Sachsen will ab dieser Woche für Jugendlich ab 14 Jahren Termine in Impfzentren anbieten. Allerdings hat die Ständige Impfkommission bisher noch keine Empfehlung zu Corona-Schutzimpfungen für Zwölf- bis 15-Jährige gegeben.

16:53 Uhr | Corona-Lockerungen: Was ist ab heute möglich?

Seit heute gilt in Sachsen eine neue Corona-Schutzverordnung. Darin verankert sind Möglichkeiten für die Kreise und Kommunen, die Beschränkungen zu lockern. Dabei gibt es vor allem zwei wichtige Stufen: wenn die Wocheninzidenz unter 100 oder unter 50 liegt. Doch nicht alle Schutzmaßnahmen fallen gleich komplett weg. Wir haben in einer Übersicht für zusammengefasst, was wann gilt.

15:49 Uhr | Nordsachsen kündigt weitere Lockerungen an

Ab Mittwoch werden auch im Kreis Nordsachsen die Corona-Beschränkungen weiter gelockert. Wie das Landratsamt in Torgau mitteilte, lag in der Region heute die Wocheninzidenz den fünften Tag in Folge unter dem Wert von 50. Damit können die Kitas und Schulen in Nordsachsen übermorgen wieder in den Regelbetrieb übergehen - unter Beachtung der Auflagen in der aktuellen sächsischen Corona-Schutzverordnung.

Außerdem dürfen Gastwirte ihre Kunden wieder in Innenräumen bedienen und bei Sportveranstaltungen sind Zuschauer erlaubt. Zudem können sich wieder bis zu zehn Personen treffen, wobei die Zahl der Hausstände nicht mehr beschränkt ist.

14:31 Uhr | Kein Märchen: "Fabulix"-Festival abgesagt

Das Internationale Märchenfilmfestival "Fabulix" in Annaberg-Buchholz fällt in diesem Jahr aus. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, sind die Möglichkeiten trotz der deutlich gesunkenen Corona-Wocheninzidenz zu eingeschränkt für eine angemessene Durchführung. So hätten die Zahl der Veranstaltungsorte und der Besucher stark eingeschränkt sowie mehrere Programmhöhepunkte gestrichen werden müssen. Zudem seien wegen der Corona-Krise mehrere Sponsoren ausgefallen.

Die Organisatoren kündigten an, die dritte Auflage des Festivals nach 2017 und 2019 werde nun 2023 im gewohnten Umfang und ohne Einschnitte beim Flair stattfinden. Als kleinen Ausgleich soll es in diesem Jahr ein bis Weihnachten gestrecktes "Fabulix"-Rahmenprogramm mit kleinere Workshops, interaktiven Märchenvorstellungen sowie Theater- und Kinofilmvorführungen mit Gästen aus der Filmbranche geben.

13:21 Uhr | Philharmonie spielt wieder vor Publikum im Kulturpalast Dresden

Nach fast sieben Monaten Pause haben Musikerinnen und Musiker der Dresdner Philharmonie am Sonntag erstmals wieder vor Publikum gespielt. Es erklangen Stücke, die in der Philharmonie entweder noch nie oder zuletzt vor mehr als 50 Jahren aufgeführt wurden. Das Publikum erwartete ein kontrastreicher und vielschichtiger Musikabend.

13:07 Uhr | Zoos und Tierparks dürfen Innenanlagen öffnen

Die Zoos, Tierparks und botanischen Gärten in Sachsen dürfen auch ihre Innenbereiche für Bersucherinnen und Besucher öffnen. Die aktuell geltende Corona-Schutzverordnung des Freistaats mache dies möglich, so das sächsische Sozialministerium auf Anfrage von MDR SACHSEN. So plant der Zoo Leipzig ab Dienstag die Öffnung der Innenanlagen für Besucher. Die Maskenpflicht bleibe in den Häusern allerdings bestehen, so der Zoo. Außerdem müssen Besucher vor dem Zutritt einen negativen Test- oder Genesenen-Nachweis oder alternativ den vollständigen Covid-19-Impfschutz nachweisen.

12:57 Uhr | Impftermine für über 14-Jährige in Sachsen ab dieser Woche

Heranwachsende ab 14 Jahren können sich in Sachsen ab dieser Woche um einen Impftermin bemühen. Das kündigte Ministerpräsident Michael Kretschmer am Montag an. Die Jugendlichen könnten demnach einen eigenen Termin in einigen Impfzentren vereinbaren. Mit der Zulassung des Impfstoffes sei es möglich, dass sich Kinder und Jugendliche nun impfen lassen könnten, wenn sie es denn möchten, sagte Kretschmer.

Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA hatte am Freitag grünes Licht für die EU-Zulassung des Biontech-Präparats für Kinder von zwölf bis 15 Jahren gegeben. Die formale Zulassung durch die EU-Kommission stand aber zunächst noch aus.

12:46 Uhr | Lehrergewerkschaft erleichtert über Kita- und Schulöffnungen

Die Lehrergewerkschaft GEW Sachsen begrüßt die Öffnungen von Kitas und Schulen in Sachsen. Die Landesvorsitzende Uschi Kruse sagte am Montag, man sei erleichtert, dass in Kindertageseinrichtungen und Schulen in Sachsen endlich wieder ein Stück Normalität zurückkehre. "Mein Dank geht an alle Beschäftigten, an Eltern, an Kinder und Jugendliche, denen in den letzten Monaten teilweise Unzumutbares abverlangt wurde", so Kruse.

Für Bildungseinrichtungen sei jetzt notwendig, dass Pädagogische Fachkräfte, Lehrerinnen und Lehrer Zeit für Kinder und Jugendliche bekämen, um das Erlebte und Verpasste aufzuarbeiten. Die letzten Monate hätten Kinder und Jugendliche sozial, emotional und bezüglich ihres Lernens hart getroffen.

An vielen Stellen muss nun erstmal wieder die Grundlage für den gemeinsamen Alltag in Kita oder Schule geschaffen werden. Dabei benötigen Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher genug Freiraum, statt neuer zentral vorgegebener Maßnahmen.

Uschi Kruse Bildungsgewerkschaft GEW Sachsen

11:36 Uhr | Hinweisschilder in Bautzen werden abgenommen - Dresden wartet

In Bautzen werden die Hinweisschilder auf die Maskenpflicht im öffentlichen Raum abgehängt. Das teilte die Stadtverwaltung am Montag mit. Eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum gebe es zwar noch immer, aber nur, wenn sich Menschen begegnen, ohne dass der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. Dementsprechend habe die Stadt jetzt die Schilder mit dem Hinweis auf eine generelle Maskenpflicht entfernt, hieß es.

Ein Schild mit dem Gebot zur Maskenpflicht
Bildrechte: dpa

In Dresden hat man sich hingegen entschlossen, mit dem Entfernen der Schilder zu warten, bis die Verordnungen des Freistaates klarer sind. Wie die Stadt auf Anfrage von MDR SACHSEN mitteilte, sei ein "ständiges An- und Abmontieren der Schilder nicht sinnvoll." Wenn jetzt absehbar sei, dass die generelle Maskenpflicht entfällt, würden die Schilder abmontiert und eingelagert. "Entscheidend ist ja nicht das Schild, sondern die Tatsache, dass die Ordnungsbehörden die geltenden Verordnungen kennen und daher auch keine Ahndung stattfindet", so Stadtsprecher Kai Schulz.

10:26 Uhr | Verlosung für Künstlerurlaube in Seifhennersdorf

Die Künstlergruppe "Crecendo Deutschland" verlost gemeinsam mit der Sächsischen Bildungs- und Begegnungstätte Windmühle Seifhennersdorf Urlaube für Künstlerfamilien, die von der Corona-Pandemie hart betroffen sind. Markus Kranich, Leiter der Windmühle sagt, man sei relativ gut durch die Pandemie gekommen. "Wir haben viel Unterstützung von anderen Menschen und Institutionen erfahren und wollen in diesem Jahr gern etwas davon weitergeben", so Kranich. Verlost werden sollen 10 Urlaube an Musiker und Künstler, die durch Corona viele Einbußen gehabt hätten. Teilnehmen können Künsterinnen und Künstler über die Internetseite von "Crecendo Deutschland".

09:51 Uhr | Über 500 freie Termine für Impfaktion in Flöha

In Flöha findet in dieser Woche eine Corona-Impfaktion statt. Wie es am Montag aus dem Rathaus hieß, sind dafür noch 550 Termine verfügbar. Geimpft werde der Wirkstoff von Johnson&Johnson, bei dem eine Einmalimpfung ausreicht. Berechtigt seien alle Bürgerinnen und Bürger ab dem 18. Lebensjahr, die in eine der drei Priorisierungsgruppen fallen. Anmelden kann man sich auf dem Impfportal des Freistaats Sachsen. Die Impfaktion läuft von Mittwoch bis Sonntag.

09:02 Uhr | Personalmangel in Leipzigs Gastrobetrieben

Die 7-Tage-Inzidenz in Leipzig hält sich konstant auf einem niedrigen Niveau. Ab Montag dürfen deshalb Hotels und Innengastronomie wieder geöffnet werden. Doch der Lockdown hat seine Spuren hinterlassen. Vielen Gastwirtinnen und Gastwirten fehlt das Personal.

08:30 Uhr | Info-Wochen der TU Dresden digital

Die Technische Universität Dresden lädt ab heute zu digitalen Info-Wochen ein. Schülerinnen, Schülern und Studierenden soll so die Möglichkeit gegeben werden, das Angebot der Uni auch unter Pandemie-Bedingungen kennenzulernen. Bis zum 11. Juni gibt es unter anderem Online-Vorträge zu Studiengängen, Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbung. Außerdem beantworten Studierende und Lehrende im Chat Fragen.

08:09 Uhr | Stadtverwaltung Bautzen öffnet wieder

Die Stadtverwaltung Bautzen ist ab Dienstag wieder regulär geöffnet. Wie die Behörde mitteilte, machen das die fallenden Inzidenz-Zahlen möglich. Einwohnermeldeamt, Standesamt und Wohngeldstelle würden aber auch weiterhin ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung arbeiten. Aufgrund der Fülle an Anfragen habe sich dieses Vorgehen bereits während der beiden Lockdowns bewährt und werde daher beibehalten.

07:51 Uhr | Weitere Lockerungen in Leipzig

Die Wocheninzidenz pro 100.000 Einwohner liegt in Leipzig stabil unter 50. Laut Corona-Schutzverordnung des Freistaates Sachsen sind daher ab Montag weitere Lockerungen möglich, wie die Stadtverwaltung mitteilte. So würden die Schulen wieder in den Regelbetrieb wechseln. Erleichterungen gebe es auch in der Gastronomie. Oberbürgermeister Burkhard Jung sagte, man habe gemeinsam eine "ganz wichtige Etappe geschafft." Kinder hätten jetzt wieder im gesamten Klassenverband Unterricht, dies sei die wichtigste Lockerung. Zugleich appelliert das Stadtoberhaupt an die Leipzigerinnen und Leipziger, weiter Abstand zu halten und die Regeln zu beachten. Dann könne man in Leipzig einen tollen Sommer erleben.

07:17 Uhr | Sachsenweite Inzidenz steigt leicht

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts ist die 7-Tage-Inzidenz in Sachsen am Montag wieder etwas gestiegen. Am Sonntag lag sie bei 39, heute mit 42 leicht darüber. Fünf Landkreise liegen demnach über einem Wert von 50. Der Erzgebirgskreis und die Landkreise Görlitz, Mittelsachsen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und Bautzen. Die niedrigste Wocheninzidenz meldet weiterhin der Vogtlandkreis mit 15 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche.

06:57 Uhr | Breslau wartet auf Touristen

Polen ist kein Corona-Risikogebiet mehr. Damit sind Reisen und Aufenthalte in Polen für Deutsche wieder besser realisierbar. In Breslau freut man sich darüber besonders, denn die schöne Stadt vermisst ihre Touristen.

06:32 Uhr | Regelbetrieb in Grundschulen in Sächsischer Schweiz

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge kehren die Grundschulen heute zum Normalbetrieb zurück. Wie das Kultusministerium mitteilte, können wieder alle Grundschüler am Präsenzunterricht teilnehmen. Unterrichtet werde in festen Gruppen, zudem müssten sich die Kinder weiterhin zweimal pro Woche testen lassen. In den nächsten Tagen könnten weitere Schulen in der Region vollständig öffnen. Darüber will das Kultusministerium am Montag entscheiden.

06:20 Uhr | Erneut Übergriff auf Polizei bei Protest in Zwönitz

In Zwönitz hat es bei einem Protest gegen die Corona-Beschränkungen am Sonntag erneut einen Angriff auf die Polizei gegeben. Nach Reporterangaben hatte eine Teilnehmerin der Demo einen Beamten beleidigt. Als Polizisten ihre Personalien feststellen wollten, habe sie einen der Beamten geschlagen. Die Frau wurde angezeigt.

Das Bündnis "Wir sind Zwönitz" hat unterdessen für Montagabend zu einer Kundgebung mit Musik und Tanz aufgerufen. Es gelten Maskenpflicht und Abstandsregel, wie der Veranstalter mitteilte. Mit der von Bürgern und Vereinen organisierten Veranstaltung solle gezeigt werden, dass die Zwönitzer keine "Querdenken-Krawallmacher" sind, hieß es.

05:49 Uhr | Haben die zusätzlichen Impfdosen im Erzgebirge geholfen?

Der Erzgebirgskreis hatte lange Zeit mit einer sehr hohen Inzidenz zu kämpfen. Um die Pandemie wieder in den Griff zu bekommen, wurde mehr Impfstoff in die Region geschickt. Zusätzliche Mobile Teams wurden aufgestellt und im Impfzentrum wurde unter der Woche bis Mitternacht geimpft. Hat das alles geholfen, die Situation wieder zu verbessern?

05:23 Uhr | Gesundheitsministerin Köpping: "Nicht übermütig werden"

Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) appelliert an die Menschen, trotz der neuen Freiheiten im Zuge der neuen Corona-Schutzverordnung "nicht übermütig" zu werden. "In anderen Ländern, die mit dem Impfen bereits weiter sind als wir in Deutschland, führt die Verbreitung einiger Virusvarianten wieder zu steigenden Fallzahlen und damit auch zu neuen Einschränkungen." Das gelte es zu verhindern, so Köpping.

05:00 Uhr | Sachsen lockert Einschränkungen für Handel, Freizeitparks und Freibäder

Sachsen lockert seine Corona-Einschränkungen. Von diesem Montag an gelten unter anderem für Handel, Freizeit und Sport zahlreiche Lockerungen - wenn die Infektionszahlen entsprechend niedrig sind. Mit der neuen Corona-Schutzverordnung, die bis 13. Juni gilt, können Freibäder und Freizeitparks mit Hygienekonzept und Kontakterfassung öffnen. Der Einzelhandel darf bei weniger als 100 wöchentlichen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner ohne Terminvergabe öffnen - Kunden brauchen einen negativen Test oder müssen geimpft oder genesen sein. Für Baumärkte und Lebensmitteleinzelhandel ist das nicht notwendig. Liegt die Inzidenz stabil unter 50, dürfen sich zehn Personen aus beliebig vielen Haushalten treffen. In einem zweiten Schritt sind ab 14. Juni weitere Lockerungen geplant, etwa für Hotels und Pensionen.

Quelle: MDR/Redaktion/dpa/epd/AFP/Reuters/KNA/st/kt

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 31. Mai 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Alpakas in Oberwiesenthal 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
29.11.2021 | 16:40 Uhr

Im Erzgebirge gab es ein besonderes Umzugs-Spektakel. Zahlreiche Alpakas zogen von den Hängen des Fichtelbergs in ihr Winterquartier. Für die Züchter ist der Weideabtrieb mit Vorbereitung und viel Aufregung verbunden.

Mo 29.11.2021 16:25Uhr 01:00 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/video-576966.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video