Meldungen am Sonnabend Corona-Ticker für Sachsen am 22.05.: Erstmals seit März weniger als 10.000 aktive Corona-Fälle

Wir halten Sie mit unserem Corona-Ticker täglich über das Pandemiegeschehen in Sachsen auf dem Laufenden. Hier finden Sie Zahlen, Fakten, Hintergründe.

Illustration des Coronavirus
Bildrechte: imago images/Viennareport

Meldungen vom Folgetag

18:14 Uhr | Auf Wiedersehen und bis zum Pfingstsonntag

Wir verabschieden uns für heute. Falls Sie den Pfingstsonntag noch nicht verplant haben, kommen hier Tipps für Sie. Das Wetter spielt morgen in Sachsen übrigens auch mit. Die Sonne wird sich zeigen, der Wind aber auch wieder ordentlich wehen. Bleiben Sie gesund - und wo nötig auf Abstand, Maske bitte nicht vergessen. Einen schönen Abend wünscht Ihnen das MDR SACHSEN-Team. Bis morgen!

17:25 Uhr | Erstmals seit März weniger als 10.000 aktive Corona-Fälle

In Sachsen ist die Zahl aktiver Corona-Fälle erstmals seit zwei Monaten wieder unter den Wert von 10.000 gefallen. Das geht aus den gemeldeten Neuinfektionen der Gesundheitsämter der sächsischen Landkreise und Großstädte hervor.

In Sachsen wurden heute 377 Neuinfektionen gemeldet. Die meisten gab es im Landkreis Bautzen (63), gefolgt von Mittelsachsen (52) und dem Erzgebirgskreis (50).

Die Ämter meldeten 18 neue Todesfälle im Zusammenang mit einer Covid-Erkrankung, davon allein fünf im Erzgebirgskreis. Insgesamt wurden im Freistaat nun 9.642 Verstorbene allein durch die Folgen der Corona-Pandemie verzeichnet.

Am Wochenende fallen bedingt durch Meldeverzüge die Zahlen geringer aus als unter der Woche.

17:06 Uhr | Erleichterungen in Chemnitz und den Landkreisen Leipzig und Bautzen

Die Infektionslage in Chemnitz, im Landkreis Leipzig und im Landkreis Bautzen erlaubt Lockerungsschritte für Außengastronomie, Kultur, Kinos und Kulturveranstaltungen unter freiem Himmel.

15:58 Uhr | Sachsen bei Erstimpfungen Schlusslicht

Sachsen hat weiterhin die niedrigste Quote an mindestens Erstgeimpften in Deutschland. Sie beträgt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts knapp 35 Prozent. Die höchste Quote verzeichnet das Saarland mit rund 44 Prozent.

Bei den vollständig Geimpften kehrt sich das Bild um. Hier ist Sachsen mit 17 Prozent Impfquote führend, Schlusslicht ist Hessen mit zwölf Prozent.

Von den in Deutschland verfügbaren Corona-Impfstoffmengen werden derzeit mehr für Zweitimpfungen als für die erste Spritze verwendet. Das war erstmals Ende der Woche der Fall, wie Bundesgesundheitsminister Spahn mitteilte. Es sei eine neue, aber erwartete Entwicklung, so der CDU-Politiker. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts sind bundesweit 13,6 Prozent der Bevölkerung bereits vollständig geimpft. Knapp 40 Prozent haben im Bundesschnitt bisher zumindest eine Spritze bekommen.

14:36 Uhr | Livestream-Konzert aus dem Taschenbergpalais Dresden

Dresdens Comedy-Pop-Band "Die NotenDealer" lädt am Sonnabend zum ersten Online-Konzert ihrer Bandgeschichte ein. Mit der Veranstaltung aus dem Taschenbergpalais Kempinski in Dresden wollen die NotenDealer die Zeit bis zur nächsten Live-Tour überbrücken, hieß es in einer Mitteilung. Für die Vorstellung habe man die Präsidenten-Suite des Taschenbergpalais reserviert. Diese sei in den vergangen Tagen zu einem kleinen Fernsehstudio umgebaut worden.

Alle Interessierten können sich am 22. Mai 2021 ab 19.30 Uhr mit einem Link, den sie vorher per E-Mail erhalten, einloggen und so das Konzert am heimischen Fernseher verfolgen. "Wir hoffen, dass dieses Konzert als erste Kulturveranstaltung seit vielen Monaten das Ende des Lockdowns für das Taschenbergpalais einläutet und freuen uns über ein hoffentlich 'volles Haus' für die NotenDealer", so Hoteldirektor Marten Schwass. Das Konzert findet heute um 20 Uhr statt - virtueller Einlass ist ab 19.30 Uhr. Karten gibt es auf der Internetseite der Band.

13:12 Uhr | Digitaler Impfnachweis im Vogtland ab Montag möglich

Biergarten, Museumsbesuch oder Einkaufsbummel - durch die aktuellen Corona-Lockerungen läuft mancherorts das Leben so langsam wieder an. Nervig nur, dass das Mehr an Freiheit mit jeder Menge Papier verbunden ist. Denn ohne einen Negativtest, eine Bescheinigung, dass man genesen ist, oder ohne Nachweis der Impfung geht in den allermeisten Fällen nichts. Eine Firma aus dem Vogtland hat hier Abhilfe geschaffen - und eine digitale Lösung entwickelt, mit der einige Probleme gelöst werden könnten.

12:08 Uhr | Impfpanne in Chemnitz: Bei 17 Menschen Impfstoff verwechselt

Eine Panne im Impfzentrum Chemnitz hat dazu geführt, dass 17 Menschen versehentlich mit Astrazeneca statt Moderna geimpft wurden. Man habe noch nicht genau herausgefunden, wer diese Personen waren, teilte die Kassenärtzliche Vereinigung Sachsen am Sonnabend mit. In dem Zeitraum am vergangenen Dienstag seien 69 Menschen an der betreffenden Impfstrecke geimpft worden. Sie seien nun schriftlich informiert worden, sagte Vorstandsvorsitzender Klaus Heckemann.

11:36 Uhr | DRK Sachsen sieht sich für den Aufhebung der Priorisierung gut gerüstet

Für den 7. Juni, an dem in Sachsen die Impfpriorisierung aufgehoben werden soll, sieht sich das Deutsche Rote Kreuz technisch gut gerüstet. Wie Sprecher Kai Kranich dem MDR mitteilte, habe man ein redundantes System von Servern geschaffen. Wenn wegen des erwarteten Ansturms ein Server ausfalle, springe ein anderer ein. Abgesehen davon würden die Server wegen der hohen Nachfrage derzeit fast die ganze Zeit unter Volllast arbeiten.

Trotzdem bat Kranich die Menschen in Sachsen, sich einen Impftermin im Internet zu organisieren. Viele, die einen Online-Zugang hätten, würden es trotzdem an der Hotline versuchen. Diese sei aber eigentlich für ältere Menschen ohne Internet reserviert. Deswegen soll die Bandansage der Impfhotline nachgebessert werden.

10:53 Uhr | Chemnitz und Bautzen fünfmal in Folge unter 100er-Inzidenz

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für ganz Sachsen liegt am Sonnabend laut Robert-Koch-Institut bei 86. Insgesamt liegen weiterhin zehn Landkreise unter der 100er-Marke. Die Stadt Chemnitz und der Landkreis Bautzen liegen damit den fünften Tag in Folge unter diesem Wert. Am höchsten ist der Inzidenzwert im Erzgebirgskreis (175), im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (116) und im Landkreis Mittelsachsen (110).

10:21 Uhr | "Capriccio" aus der Semperoper Dresden im Stream

Die Neuproduktion der Dresdner Semperoper von "Capriccio" ist vom 22. Mai an als Stream zu erleben. Weil die Semperoper aufgrund der Coronavirus-Pandemie geschlossen ist, soll die Aufführung des musikalischen Konversationsstücks von Richard Strauss virtuell erlebbar sein.

09:59 Uhr | Bundesregierung will Finanzhilfen bei Kurzarbeit verlängern

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat eine weitere Verlängerung der Kurzarbeitergeldregeln bis zum Herbst angekündigt. Dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte er, die derzeitigen in der Corona-Pandemie erleichterten Regeln würden zunächst bis Ende September und notfalls auch darüber hinaus verlängert. Das gebe den Unternehmen in dieser schwierigen Phase Planungssicherheit und Perspektive. Die Verlängerung der Regelungen werde rund 2,6 Milliarden Euro zusätzlich kosten, so Heil.

09:23 Uhr | Modellprojekt für Leipziger Kulturszene

Theater, Kinos und Konzertbühnen können möglicherweise bald wieder öffnen. Doch wie sieht es im Herbst aus, wenn vieles innen stattfinden muss? Mit einem Modellprojekt sucht Leipzig nach der passenden Öffnungsstrategie.

09:07 Uhr | Schwarze Szene trifft sich trotz Absage des Wave-Gotik-Treffens in Leipzig

Obwohl die offiziellen Veranstaltungen des jährlich stattfindenden Wave-Gotik-Treffens wegen Corona abgesagt wurden, hat sich die schwarze Szene am Freitag in Leipzig getroffen. Wegen sinkender Inzidenzen werden am Wochenende trotz Pandemie kleinere Veranstaltungen wie Lesungen und Konzerte durchgeführt.

08:20 Uhr | Wenig Verstöße gegen Ausgangsperren in Sachsen

Nach teils mehreren Wochen Corona-Notbremse mit nächtlichen Ausgangsbeschränkungen ziehen viele deutsche Großstädte eine eher positive Bilanz. Die meisten Menschen haben sich weitgehend daran gehalten, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei mehreren Stadtverwaltungen ergab.

So wurden in Dresden laut einer Stadtsprecherin etwa 40 Verstöße gegen die Ausgangssperre registriert. In Leipzig sind es nach Angaben der Stadt im Rahmen der Notbremse etwa 190 – nicht alle wurden aber zur Anzeige gebracht. In Leipzig soll zu Pfingsten zusätzliches Personal des Ordnungsamtes kontrollieren. Neben den Kontaktbeschränkungen werde besonders die Einhaltung der Hygieneregeln in der Gastronomie kontrolliert, hieß es. In Dresden seien keine verstärkten Kontrollen geplant.

8:15 Uhr | Landesbühnen freuen sich auf Winnetou I im Lößnitzgrund

Wenn es die Corona-Zahlen zulassen, holen die Landesbühnen Sachsen die im Jahr 2020 verschobenen Termine der Inszenierung "Winnetou I" im Lößnitzgrund Radebeul nach. "Die Proben laufen, die Kulissen werden aufgebaut. Es kann hoffentlich nächste Woche losgehen", heißt es in einer Mitteilung des Theaters.

Wir sind zuversichtlich, am 29. Mai 2021 endlich starten zu können und freuen uns auf die Vorstellungen von 'Winnetou I' im Radebeuler Lößnitzgrund.

Landesbühnen Sachsen

Szene aus dem Theaterstück Winnetou I der Landesbühnen Sachsen
Szene aus dem Theaterstück Winnetou I der Landesbühnen Sachsen. (Archivbild) Bildrechte: Landesbühnen Sachsen/Thorsten Arndt

8:00 Uhr | Prag lockt wieder Touristen

Seit Himmelfahrt ist der kleine Grenzverkehr von und nach Polen und Tschechien wieder gestattet. Die Menschen in den Grenzregionen nutzten das sofort, um wieder ein Stück weit mehr Normalität zu leben. Tankstellen und Supermärkte waren gut besucht. Nun hofft die Tourismusbranche in Prag auf die Rückkehr der Tages-Touristen. Ein Prag-Besuch ist möglich - für 12 Stunden zwischen Karlsbrücke und Wenzelsplatz.

Quelle: MDR/Redaktion/dpa/epd/AFP/Reuters/KNA

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 22. Mai 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Alpakas in Oberwiesenthal 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
29.11.2021 | 16:40 Uhr

Im Erzgebirge gab es ein besonderes Umzugs-Spektakel. Zahlreiche Alpakas zogen von den Hängen des Fichtelbergs in ihr Winterquartier. Für die Züchter ist der Weideabtrieb mit Vorbereitung und viel Aufregung verbunden.

Mo 29.11.2021 16:25Uhr 01:00 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/video-576966.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video