Meldungen am Sonntag Corona-Ticker für Sachsen am 23.05.: Wenige Neuinfektionen in Sachsen

Wir halten Sie mit unserem Corona-Ticker täglich über das Pandemiegeschehen in Sachsen auf dem Laufenden. Hier finden Sie Zahlen, Fakten, Hintergründe.

Eine Ärztin hält das Wattestäbchen eines Coronavirus-Tests in der Hand
Bildrechte: imago images/Frank Sorge

Meldungen des Folgetages

18:52 Uhr | Tickerende

An dieser Stelle endet die Berichterstattung zur Corona-Lage in Sachsen für heute. Wir wünschen Ihnen einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in den Pfingstmontag. Bleiben Sie gesund!

18:03 Uhr | Wenige gemeldete Neuinfektionen in Sachsen

Sachsens Gesundheitsämter haben am Pfingstsonntag 204 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet – im Vergleich zum vorherigen Sonntag hat sich diese Zahl mehr als halbiert. Die meisten Neuinfektionen meldete der Erzgebirgskreis (35), gefolgt vom Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (34) und den Landkreisen Bautzen und Meißen (je 23).

Fünf weitere Menschen wurden im Zusammenhang mit einer Covid-Erkrankung als verstorben gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl Verstorbener infolge der Corona-Pandemie auf 9.647 Menschen.

17:06 Uhr | Pfingsten im Freien - Sachsen genießen Frühlingsstimmung

Nach ersten Lockerungen in Leipzig, dem Landkreis Leipzig, Dresden und dem Vogtlandkreis atmen die Sachsen auf und teilweise draußen durch. Das war am Pfingstwochenende zu sehen. Biergärten und Außengastronomie waren gut besucht. Und dort, wo die Regeln noch strenger waren, flüchteten Biergartenfans zu den Nachbarn hinter der Landesgrenze.

16:17 Uhr | Impfstoffe von Biontech und Astrazeneca laut Studie wirksam gegen "indische Corona-Variante"

Die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Astrazeneca haben sich einer britischen Studie zufolge wirksam gegen die Corona-Variante B.1.617 erwiesen, die zuerst in Indien entdeckt worden war. Aus der Untersuchung der englischen Gesundheitsbehörde PHE geht hervor, dass das mRNA-Vakzin von Biontech zwei Wochen nach der zweiten Dosis zu 88 Prozent wirksam gegen symptomatische Erkrankungen durch die Variante ist. Der Impfstoff von Astrazeneca weise eine Wirksamkeit von 60 Prozent auf.

15:50 Uhr | Online-Führungen durch Gedenkstätte Bautzen

Die Gedenkstätte Bautzen bietet an den Pfingstfeiertagen Online-Führungen durch den ehemaligen "Stasi-Knast" an. Am Sonntag und Montag berichtet eine ehemalige West-Berlinerin über ihr Leben hinter den Gefängnismauern. Sigrid Grünewald wurde an die Stasi verraten und verbrachte mehrere Monate hinter Gittern.

15:20 Uhr | Kein Mittelalterfest in Weesenstein

Eigentlich hätte an diesem Pfingstwochenende das 30. Mittelalterfest auf Schloss Weesenstein bei Pirna stattfinden sollen. Aufgrund der Corona-Pandemie fiel auch das in diesem Jahr aus. Eine kleine Gruppe aus Mittelalter-Enthusiasten hat das schöne Wetter allerdings genutzt und in Kostümen und Verkleidung den Wegfall der Veranstaltung betrauert.

Als Ritter verkleidete Menschen in einer Parkanlage
Bildrechte: MDR/ Margit Suckut

14:34 Uhr | Hochbetrieb in tschechischen Gaststätten

Verwirrende Szenen an der sächsisch-tschechischen Grenze. Im Erzgebirge sind alle Gastronomiebereiche geschlossen. Kurz hinter der Grenze herrscht Hochbetrieb. Der Grenzübergang Bärenstein ist stark frequentiert.

12:38 Uhr | Ein Hauch von Normalität zu Pfingsten

In zahlreichen sächsischen Landkreisen und Städten sinken die Corona-Inzidenzwerte weiter. Das sorgt für ein bisschen neugewonnene Normalität. Denn Vieles ist zum Pfingstwochenende wieder möglich.

12:02 Uhr | Gutscheinaktion in Wittichenau soll Handel ankurbeln

In Wittichenau im Landkreis Bautzen will man mit der Gutscheinaktion "Wittichenau hält zusammen" dem Mittelstand unter die Arme greifen. Pro 20-Euro-Gutschein schießt die Stadt nochmal zehn Euro dazu. Damit sollen die Bewohnerinnen und Bewohner der Kleinstadt zum Shopping in den Geschäften oder zur Einkehr in die Gastronomiebetriebe animiert werden.

11:38 Uhr | Dynamo-Spieler im Museum

Mehrere Spieler von Drittliga-Meister Dynamo Dresden haben im Rahmen der Imagekampagne des Freistaats Sachsen die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) besucht. Die SKD wollen damit auf die Öffnung der Museen nach dem Ende der Bundesnotbremse aufmerksam machen.

10:53 Uhr | Feiernde treffen sich in Dresdner Neustadt

In der Dresdner Neustadt haben sich in der Nacht zum Sonntag hunderte Menschen versammelt. Nach Reporterangaben war der Haupttreffpunkt die Rothenburger Straße, Ecke Louisenstraße. Abstände wurden demnach kaum eingehalten, Masken trugen die meisten Menschen nicht. Die Polizei Dresden teilte auf Anfrage mit, dass dies ein übliches Geschehen in der Sommerzeit sei. Man habe keinen Handlungsbedarf gesehen. Dresden hatte in der vergangenen Woche die Corona-Beschränkungen gelockert. Unter anderem darf die Außengastronomie unter Auflagen wieder öffnen.

In den Abendstunden haben sich Menschen in einer Straße versammelt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

09:21 Uhr | Vogtland weiter mit niedrigster Inzidenz

Die Wocheninzidenz der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner für den gesamten Freistaat liegt am Sonntag zum fünften Mal in Folge unter der 100er-Marke. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts liegt sie heute bei 82. Am niedrigsten ist der Wert weiterhin im Vogtlandkreis mit 39. Der Erzgebirgskreis, der Landkreis Mittelsachsen und der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge liegen weiter über der 100er-Schwelle. Die Inzidenzwerte für Chemnitz und Bautzen sinken weiter, so dass dort ab Montag Lockerungen möglich sind.

08:41 Uhr | Gesundheitsminister will Biontech-Dosen für Schülerinnen und Schüler reservieren

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat dazu aufgerufen, den Impfstoff von Biontech/Pfizer für Schülerinnen und Schüler zu reservieren. Das Ziel sei, die Schulen wieder öffnen zu können. Spahn sagte der "Bild am Sonntag", ein Weg zu regulärem Unterricht nach den Sommerferien sei das Impfen der Jugendlichen. Bis Ende August sollten die Länder deshalb den Jugendlichen ein Impfangebot machen. In der EU gibt es aktuell eine bedingte Zulassung von Biontech/Pfizer für Menschen ab 16 Jahre.

 

08:30 Uhr | Wunsch nach Normalität in Pflegeeinrichtungen

Derzeit wird allerorten über Lockerungen für Geimpfte diskutiert. Seit dem 9. Mai gibt es für sie Erleichterungen. In Pflegeheimen gibt es inzwischen die wohl höchste Impfquote. Auch hier wünschen sich die komplett geimpfte Bewohner ihre gewohnten Abläufe zurück: gemeinsames Essen, Spielenachmittage oder regelmäßige Therapieangebote. Einige Pflegeeinrichtungen versuchen, den Alltag aus der Zeit vor Corona so gut es geht wieder herzustellen.

08:00 Uhr | Lockerungen in Chemnitz und Bautzen ab Montag

In Chemnitz und im Landkreis Bautzen dürfen Gastronomen ab Pfingstmontag wieder Gäste bewirten, allerdings nur im Freien und unter Auflagen. Nach Leipzig und Dresden ist Chemnitz die dritte Großstadt, in der einige Lockerungen der Corona-Regeln möglich sind. Auch hier ist zuletzt die Wocheninzidenz fünf Tage in Folge unter der 100er-Marke geblieben. Wie die Chemnitzer Stadtverwaltung weiter mitteilte, fällt damit auch die nächtliche Ausgangssperre weg. Ferienwohnungen und Campingplätze können wieder genutzt werden. Der Besuch von Mussen, Galerien, Kinos und Theatern ist ebenfalls möglich, allerdings nur mit negativem Corona-Test und vorheriger Terminbuchung.

Quelle: MDR/Redaktion/dpa/epd/AFP/Reuters/KNA

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 23. Mai 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Alpakas in Oberwiesenthal 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
29.11.2021 | 16:40 Uhr

Im Erzgebirge gab es ein besonderes Umzugs-Spektakel. Zahlreiche Alpakas zogen von den Hängen des Fichtelbergs in ihr Winterquartier. Für die Züchter ist der Weideabtrieb mit Vorbereitung und viel Aufregung verbunden.

Mo 29.11.2021 16:25Uhr 01:00 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/chemnitz/annaberg-aue-schwarzenberg/video-576966.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video