Corona-Zahlen aktuell Neuer Höchstwert bei Corona-Neuinfektionen in Sachsen

Noch nie in der Pandemie gab es so viele Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Sachsen wie aktuell. Die Wocheninzidenz hat am Sonntag einen Höchstwert erreicht. In den Kliniken ist die Lage derzeit jedoch stabil.

Illustration: Coronaviren
Coronaviren breiten sich in Sachsen weiter aus, die Zahl erfasster Infektionen war noch nie so hoch wie aktuell. Die Lage in den Kliniken ist aber nicht alarmierend. Bildrechte: IMAGO / Everett Collection

Die Corona-Wocheninzidenz hat in Sachsen den höchsten Wert seit Beginn der Pandemie erreicht. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) liegt sie aktuell bei 1.321. Tags zuvor hatte der Wert noch 1.231 betragen. Binnen eines Tages wurden demnach 5.296 Neuinfektionen in Sachsen registriert, rund 600 mehr als vor einer Woche.

Landkreis Leipzig Sachsens Corona-Hotspot

Nachdem tagelang der Erzgebirgskreis in Sachsen die höchsten Infektionsraten aufwies, ist das am Sonntag der Landkreis Leipzig. Hier beträgt die Wochen-Inzidenz laut RKI 1.684,7. Für den Erzgebirgskreis wird eine Wocheninzidenz von 1.534,7 ausgewiesen, gefolgt vom Kreis Bautzen (1.463).

Sachsenweit am niedrigsten sind die registrierten Neuinfektionen im Kreis Görlitz. Dort liegt die Wocheninzidenz derzeit bei 959,1.

Keine Grenzwerte in Kliniken überschritten

In den Krankenhäusern in Sachsen ist die Lage nach Angaben des Sozialministeriums dennoch stabil. Die Zahl der Covid-19-Patienten auf den Normal- und Intensivstationen liegt demnach deutlich unter den Überlastungsgrenzen. Am Sonnabendmittag lagen 945 Corona-Patienen auf Normalstationen und 163 Corona-Infizierte auf Intensivstationen.

MDR (kk, stt)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Nachrichten | 06. März 2022 | 09:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Untersuchung bei einer Frauenärztin 7 min
Bildrechte: Monika Werner