Mitmach-Aktion Bob-WM in Altenberg startet mit Jerusalema-Tanz-Challenge

Bobpilot Francesco Friedrich und Anschieber Thorsten Margis am Start in Altenberg.
Bildrechte: imago/Robert Michael

Die Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften werden ab Freitag in Altenberg ausgetragen. Normalerweise gehört zu einer Weltmeisterschaft eine große Eröffnungsfeier mit einem umfangreichen Programm. Aufgrund der Corona-Pandemie dürfen Zuschauer in diesem Jahr aber nicht an den Eiskanal. Deswegen haben sich die Veranstalter eine besondere Zeremonie einfallen lassen. "Sie wird nicht live, nicht mit Zuschauern, aber sie wird auch nicht langweilig", erzählt der Altenberger Bobbahn-Chef Jens Morgenstern über die geplante digitale Eröffnungsfeier. "Die Fans können auch direkt daran teilhaben." Dazu riefen die Veranstalter auf, sich an der Jerusalema-Tanz-Challenge zu beteiligen und eigene Videos einzusenden.

Dance Crew im Videoproduktions-Modus

Die Dance Crew des SV Glashütte hat diese Möglichkeit voller Begeisterung ergriffen. Bereits im vergangenen Jahr gestalteten sie am Zieleinlauf ein Tanzprogramm. "Für uns war das eine große Ehre und wir sind sehr traurig, dass es dieses Jahr ohne Zuschauer stattfindet", erzählt Trainerin Iris Weingarten. Seit Mitte November können die Tänzerinnen nicht mehr zusammen trainieren.

Wir haben den Aufruf entdeckt und wussten, da müssen wir dabei sein.

Iris Weingarten Trainerin der Dance Crew des Sv Glashütte

Warten auf den Eröffnungs-Livestream

Coronakonform in Zweiergruppen hat die Dance Crew sechs Videos für die Tanzchallenge produziert. "Die Schritte sind sehr einfach, deswegen haben unsere Tänzerinnen die Choreografie etwas individueller gestaltet", sagt Weingarten. Wie das Gesamtvideo aus allen Einsendungen aussehen wird, weiß die Dance Crew noch nicht. "Wir werden am Donnerstagabend gespannt vor dem Livestream sitzen und hoffen, dass wir oft zu sehen sind", sagt Weingarten. "Wir sind auf jeden Fall stolz darauf ein Teil der Weltmeisterschaft zu sein."

Übertragen wird die digitale Eröffnungsfeier am Donnerstagabend. Das WM-Feuer soll die Feier abschließen und passend zum Jahr 2021 um 20:21 Uhr entzündet werden. Altenberg springt aufgrund der Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Reisebeschränkungen für Lake Placid in den USA ein, wo die Weltmeisterschaft ursprünglich ausgetragen werden sollte.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL | 05.02.2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Dippoldiswalde und Sebnitz

Mehr aus Sachsen