Staatliche Kunstsammlungen Zeitreise per App: Dresden wie Canaletto sehen

Eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert kann man im Stadtzentrum von Dresden unternehmen. Möglich macht das eine Handy-App, die Ansichten des berühmten Hofmalers Canaletto mit dem heutigen Stadtplan verknüpft hat.

In einer neuen App verschmilzt unter anderem das aktuelle Stadtbild mit alten Ansichten von Canaletto.
In einer neuen App verschmilzt unter anderem das aktuelle Stadtbild mit der Zeit des 18. Jahrhunderts. Bildrechte: Staatliche Kunstsammlungen Dresden

  • Zu den Dresdner Stadtansichten von Canaletto gibt es jetzt eine Handy-App.
  • Canaletto gilt als einer der wichtigsten Maler von Stadtansichten im 18. Jahrhundert.

Eine digitale Stadtrallye mit Ansichten von Canaletto hat die Gemäldegalerie Alte Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden herausgebracht. Anlass ist der 300. Geburtstag in diesem Jahr von Bernardo Bellotto, der unter dem Künstlernamen Canaletto malte und zeichnete.

Stadtrundgang mit Quiz und Wissenshappen

Die Handy-App namens "Bellotto Click" macht das alte Dresden aus dem 18. Jahrhundert lebendig. Sie bringt Nutzer genau an die Orte, von denen aus Canaletto seine Bilder malte. Dazu gehören die Kreuzkirche, der Neumarkt, der Zwinger und die Brühlsche Terrasse. Eingebaut in den Stadtrundgang sind kleine Rätsel, Puzzle und Informationshäppchen über die damalige Zeit. Auch der Ort, an dem einst Canaletto wohnte, kann aufgesucht werden. Die App "Bellotto Click" ist kostenfrei in den bekannten App-Stores verfügbar.

Mit einer neuen App kann man sich auf die Spuren der Stadtansichten von Canaletto begeben.
Die App verknüpft nicht nur die Gemälde mit dem Dresdner Stadtplan, sondern fordert den Nutzer mit interaktiven Spielen heraus. Bildrechte: Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Hofmaler von August dem Dritten

Bellotto gilt als einer der wichtigsten Maler von Stadtansichten im 18. Jahrhundert, so die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Nach seinen Anfängen in Venedig lebte er ab 1747 in Dresden und schuf seine Werke als Hofmaler für den sächsischen Kurfürsten und polnischen König August III. Es entstanden verschiedene großformatige Veduten - also wirklichkeitsgetreue Stadt- und Landschaftsansichten. Canaletto arbeitete nicht nur für den Sohn August des Starken, sondern erhielt auch Aufträge von dessen Premierminister Heinrich Graf von Brühl.

Canaletto-Blick über die Elbe zur Hofkirche in Dresden
Den Canaletto-Blick vom rechten Elbufer auf die Dresdner Altstadt gibt es in Form eines Bilderrahmens. Per App kann man jetzt weitere Positionen von Canalettos historischen Stadtansichen aufsuchen. Bildrechte: imago images/Andreas Weihs

MDR (ama)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Nachrichten | 16. September 2022 | 09:00 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Spieler von RB am Ball. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Slawiniade 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK