Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

BergungsarbeitenLanger Stau auf A17 bei Dresden nach Unfall

25. Juni 2024, 14:58 Uhr

Nach einem Unfall musste die A17 in Fahrtrichtung Dresden für mehrere Stunden gesperrt werden. Laut Polizei wechselte ein Lkw zwischen den Abfahrten Heidenau und Dresden-Prohlis von der rechten auf die linke Fahrspur und stieß dabei mit einem Auto zusammen. Durch den Aufprall sei das Auto gegen die Mittelleitplanke gedrückt und die Dieselwanne des Sattelzugs beschädigt worden.

Nach einem Unfall auf der A17 ist es zu erheblichen Behinderungen zwischen Heidenau und Dresden gekommen. Bildrechte: MDR/Roland Halkasch

Wegen der Bergungs- und Reinigungsarbeiten war die Autobahn in Richtung Dreieck Dresden-West für etwa drei Stunden gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau von zwölf Kilometern, Autofahrer brauchten bis zu 45 Minuten länger. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. Der Sachschaden beträgt rund 33.000 Euro.

MDR (lam)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | MDR Verkehrsdienst | 25. Juni 2024 | 08:03 Uhr