Zeugen gesucht Autofahrer belästigt Kinder in Dresden

Blaulicht eines Polizeiautos
Die Polizei fährt mehr Streife im Bereich der beiden Vorfälle. (Symbolbild) Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel

Ein unbekannter Mann soll in Dresden-Leutewitz versucht haben, Kinder in sein Fahrzeug zu locken. Bislang seien zwei Fälle bekanntgeworden, teilte die Polizei mit. Behördensprecher Marco Laske sagte MDR SACHSEN, die Polizeikontrollen in Leutewitz würden verstärkt.

Den Ermittlungen zufolge ist ein Neunjähriger auf der Warthaer Straße von einem Autofahrer angesprochen worden. Der Mann habe dem Kind Süßigkeiten angeboten und habe es aufgefordert, in das Fahrzeug zu steigen. Der Junge sei davongelaufen.

Mutmaßlicher Täter soll zwischen 30 und 40 Jahre alt sein

Ein ähnlicher Fall hat sich den Polizeiangaben zufolge kurz darauf ebenfalls in derselben Straße zugetragen. "Wir bitten die Bevölkerung um Hinweise. Wer Wahrnehmungen im Zusammenhang mit diesem Sachverhalt gemacht hat, soll sich an die Polizei wenden", so Sprecher Laske.

Der Autofahrer wurde als etwa 30 bis 40-jähriger Mann beschrieben. Er hatte kurze schwarze Haare, sprach Deutsch und trug einen weißen Pullover.

Zeugentelefon Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter Tel. 0351/483 22 33 entgegen.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 02.03.2021 | 15:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus Dresden

Mehr aus Dresden und Radebeul

Ausblick aus einer der vielen Sozialbauwohnungen in Dresden Prohlis. 3 min
In Dresden-Prohlis, einer Plattenbausiedlung im Südosten der sächsischen Landeshauptstadt, leben 10.000 Menschen Tür an Tür auf engstem Raum miteinander. Rentner, Hartz-IV-Empfänger, AFD-Wähler, DDR-Nostalgiker, Neonazis und Geflüchtete. Der Ausblick aus einer der vielen Sozialbauwohnungen in Dresden Prohlis. Bildrechte: MDR/Moritz Dehler

Mehr aus Sachsen