Corona-Ausbruch 16 Sänger infiziert - Kreuzchor Dresden sagt Konzerte ab

Vor jeder Probe testen sich die Sänger des Kreuzchores Dresden. Am Sonnabend wurden 16 der rund 120 Sänger positiv aufs Coronavirus getestet. Dabei stand wenige Stunden später Bachs Weihnachtsoratorium an, das Orchester war in der Kreuzkirche bereit. Gottlob waren die Solistinnen und Solisten flexibel.

Der Kreuzchor in der Kreuzkirche in Dresden.
Weil 16 Sänger positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, mussten die Kruzianer ihre Konzerte am Wochenende kurzfristig absagen. Bildrechte: IMAGO

Wegen eines Corona-Ausbruchs beim weltberühmten Kreuzchor ist ein Konzert am Sonntagvormittag in Dresden abgesagt worden. Bereits am Sonnabend fand eine Aufführung von Bachs Weihnachtsoratorium kurzfristig ohne den Knabenchor statt. 16 Kruzianer waren am Sonnabend positiv auf das Coronavirus getestet worden, informierte das Ensemble. Kreuzkantor Roderich Kreile habe daraufhin entschieden, dass der Knabenchor nicht in der Kreuzkirche mitsingt.

Bedauerlicherweise sind am Samstag 16 Kruzianer im Rahmen der Teststrategie des Dresdner Kreuzchores, die eine Testung aller Kruzianer vor jeder Probe und Aufführung vorsieht, positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Mitteilung des Chores an Konzertgäste

Solisten singen Kruzianer-Parts

Demnach hatten sich Solisten und Orchester darauf geeinigt, die Kantaten unter Kreiles Leitung dennoch aufzuführen. Die vier Solisten hätten dabei auch die Chöre und Choräle übernommen, die die Kruzianer hätten singen sollen. Solisten und Orchestermusiker waren vor der Aufführung negativ getestet worden.

Besucher zollen Respekt und Dank

Einige Oratoriusmbesucher lobten das Bemühen aller Beteiligten und das improvisierte Konzert in Facebook-Beiträgen. "Es wurde nicht das Konzert, welches wir hören wollten, aber es war dennoch sehr schön", schrieb eine Besucherin. Ein anderer: "Meinen höchsten Respekt für die kraftvolle Darbietung. Aus einer schwierigen Lage ein Chance gemacht."

 

Quelle: MDR (kk)/epd

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Bild einer Hand 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK