Zahlreiche Neuerungen Wildgehege Moritzburg ab Montag wieder geöffnet

Wildgehege Moritzburg - eine Ziegenmutter mit ihren Jungen schaut in die Kamera
Im Wildgehege ist jede Menge Nachwuchs unterwegs. Bildrechte: Tino Plunert

Das Wildgehege Moritzburg von Sachsenforst ist ab Montag wieder für Besucher geöffnet. Nach mehr als fünfmonatiger Schließung aufgrund der Corona-Pandemie können dann die Besucher die Neuerungen im Wildgehege entdecken. "Ich freue mich, nun wieder zahlreiche Besucher in der größten waldpädagogischen Einrichtung von Sachsenforst begrüßen zu können", so Landesforstpräsident Utz Hempfling. "Ich bin mir sicher, dass nun wieder viele Familien Ausflüge in das Wildgehege unternehmen möchten."

Wildgehege Moritzburg - ein Luchs schaut in die Kamera
Die Luchse gehören zu den beliebtesten Tieren im Wildgehege Moritzburg. Bildrechte: Tino Plunert

Neugestaltung der Gehege

Ruhig war es trotz der Schließung im Wildgehege nicht. "Die Zwangspause haben wir intensiv genutzt, um vielfältige und notwendige Erneuerungen vorzunehmen", so Ronald Ennersch, Leiter des Wildgeheges Moritzburg. Es wurden Gehege modernisiert, verschiedene Reparaturen durchgeführt sowie neue Futterkrippen gebaut und aufgestellt. "Zum Beispiel haben wir unseren Kaninchen eine vollkommen neue, natürliche Umgebung geschaffen und auch die Fasane werden nach einer umfangreichen Neugestaltung bald in ihr altes Gehege zurückziehen", erklärt Ennersch.

neue Informationstafeln am Wildgehege Moritzburg
Die neuen Informationstafeln im Wildgehege Moritzburg informieren Interessierte über das Leben der Tiere in freier Wildbahn. Bildrechte: Sachsenforst

Außerdem wurden insgesamt 36 neue Informationstafeln vor den Tiergehegen aufgestellt, die auf Pfosten aus heimischem Lärchenholz stehen. Passend dazu ist eine neue Broschüre erschienen − gespickt mit allerlei "Fakten to go", waldpädagogischen Rätseln, Geschichten und Knobelaufgaben rund um die heimische Tierwelt, so der Sachsenforst. Für Kinder gebe es eine Wissensrallye durch das Wildgehege und die Möglichkeit, einen Preis zu gewinnen.

Öffnung mit Zugangsbeschränkungen

Für die Öffnung des Wildgeheges muss die Besucheranzahl beschränkt werden. Dazu wurde ein Online-Ticket-System eingeführt. Besucher können ab sofort ihre Tickets ausschließlich online bestellen und bezahlen. Eine Anmeldung oder ein Verkauf vor Ort ist derzeit nicht möglich. Die Tickets gelten für einen Aufenthalt an einem bestimmten Tag und für ein Zeitfenster von drei Stunden. Eine Buchung ist bis zu zwei Tage im Voraus möglich. Die Besucher müssen ihre Daten zur Kontaktnachverfolgung angeben und beim Einlass einen tagesaktuellen negativen Corona-Test nachweisen.

Quelle: MDR/al

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 12. April 2021 | 05:30 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen