Weihnachten Dresden schreibt Standplätze für Striezelmarkt aus

Hell erleuchtet sind die Verkaufsstände auf dem Striezelmarkt in Dresden
Bildrechte: dpa

Der diesjährige Dresdner Striezelmarkt wirft seine Schatten voraus. Ab Freitag können sich Händler und Gastronomen beim Amt für Wirtschaftsförderung auf einen der 233 Striezelmarkt-Standplätze bewerben. Wie die Stadt mitteilte, sind detaillierte Informationen zur Ausschreibung im aktuellen Amtsblatt Nr. 14/2021 nachzulesen. Die Antragsunterlagen können auf den Internetseiten der Dresdner Stadtverwaltung heruntergeladen werden. Der 587. Dresdner Striezelmarkt ist vom 24. November bis zum 24. Dezember geplant.

Die pandemiebedingte Absage des Marktes 2020 war für alle Beteiligten ein Rückschlag. Vor diesem Hintergrund arbeiten wir bereits jetzt intensiv an Konzepten für verschiedene Szenarien, die eine diesjährige Ausgabe des Striezelmarktes ermöglichen.

Dr. Robert Franke Leiter des Dresdner Amtes für Wirtschaftsförderung

Angebot vom Imbiss bis zum Kunsthandwerk

Der Striezelmarkt sei eine feste Institution, dennoch freue man sich auch über neue Gesichter unter den Händlern, so Franke. Insgesamt sind in der Ausschreibung 57 Anbietergruppen vom klassischen Advents- und Weihnachtssortiment, Imbissangebot über Kunsthandwerk bis hin zu regionalen Erzeugnissen aufgeführt.

Bewerbungsfrist endet am 6. Mai

Die Bewerbungsunterlagen müssen bis zum 6. Mai bei der Wirtschaftsförderung eingegangen sein. Die Adresse lautet: Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung, Abteilung Kommunale Märkte, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden.

Hohe Coronazahlen verhinderten Markt 2020

Im vergangenen Jahr  wurde lange um den Striezelmarkt gekämpft, bis er dann coronabedingt schließlich doch abgesagt wurde. Die Stadt sehe keine realistische Option mehr, den Markt doch noch durchzuführen, sagte der Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert damals. Das Infektionsgeschehen in Dresden, aber auch in den umliegenden Landkreisen lasse keine andere Entscheidung zu, hieß es.

Verwaister Striezelmarkt wird mitgezählt

Statt des Marktes standen nur die Striezelmarkt-Fichte mit Krippe und die Pyramide auf dem verwaisten Altmarkt. Der große Holzschwibbogen an der Wilsdruffer Straße kündete mit seiner Aufschrift vom 586. Striezelmarkt. Da es den Markt aber nicht gab, stellte man sich in der Dresdner Verwaltung die Frage, was das für die Zählung des Striezelmarkts im Jahr 2021 bedeutet. Da nun vom 587. Strizelmarkt die Rede ist, wurde die Zählung einfach fortgesetzt. Auch der leere Markt zählt demnach als Striezelmarkt.

Quelle: MDR/sth

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 08. April 2021 | 17:30 Uhr

1 Kommentar

Freiheit vor 1 Wochen


"Dresden schreibt Standplätze für Striezelmarkt aus"

Ist das Zweckoptimismus oder Phantasterei?