Gemeinderat Moritzburg macht mehr Geld für Freiwillige Feuerwehr locker

Die Freiwilligen Feuerwehren in den sächsischen Landkreisen leisten einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Bevölkerungen in den Gemeinden. In Moritzburg soll nun die Aufwandsentschädigung für die Einsatzkräfte erhöht werden - als Zeichen der Wertschätzung.

Freiwillige Feuerwehrleute des Internationalen Katastrophenschutz Deutschland "@fire" stehen nach dem Einsatz gegen die Waldbrände im Nationalpark Sächsische Schweiz und der Landung mit dem Hubschrauber auf einer Wiese, im Hintergrund ist der Lilienstein zu sehen.
Auch bei den Waldbränden in der Sächsischen Schweiz wahren zahlreiche Helferinnen und Helfer der Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz. Das Engagement soll in Moritzburg nun gewürdigt werden. Bildrechte: dpa

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren in Moritzburg sollen mehr Geld bekommen. Wie aus einem Beschluss des Gemeinderats vom Montag hervorgeht, erhalten langjährig aktive Feuerwehrleute einmal jährlich zusätzlich Geld.

Mehr Geld für die Gemeinschaftspflege

Moritzburgs Bürgermmeister Jörg Hänisch sagte MDR SACHSEN, dazu habe die Gemeinde die Kameradschaftskasse angepasst. "Es kriegen jetzt alle 60 Euro im Jahr für die Kameradschaftspflege."

Das Geld solle nicht direkt an die Feuerwehrleute ausgezahlt werden, sondern an die Feuerwehrvereine gehen. Davon sollen dann Ausfahrten, Feuerwehrabende und andere Feierlichkeiten mitfinanziert werden. "Man kann gar nicht oft genug sagen, was die leisten, Hut ab, Tag und Nacht", so Hänisch. Da sei es angemessen, dass die Satzung auch mal angepasst werde.

MDR (ben/schreiber)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Regionalnachrichten Studio Dresden | 29. September 2022 | 06:30 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen