Triathlon Ironman-Premiere in Dresden auf der Kippe?

Sportler die Laufen.
Am Sonntag soll erstmals in Dresden der Ironman 70.3 stattfinden. Bildrechte: Colourbox.de

Die Premiere der Sportveranstaltung Ironman 70.3 Dresden an diesem Sonntag könnte scheitern. Nach Informationen des MDR sind immer noch nicht alle Genehmigungsfragen zur Radstrecke des Triathlonwettkampfes geklärt. Am Montag hatten sich die Veranstalter mit den zuständigen Behörden ohne Ergebnis beraten. Am heutigen Dienstag laufen weitere Besprechungen.

Radstrecke soll auf B6 zwischen Dresden und Meißen

Geplant ist, die zu absolvierenden Radfahrstrecke von 90 Kilometern auf die B6 zwischen Dresden und Meißen zu legen und die Bundesstraße entsprechend zu sperren. Bei der Radstrecke über die Bundesstraße handelt es sich mittlerweile um die dritte Variante. Die ersten zwei vorgeschlagenen Strecken waren in den vergangenen Wochen wieder verworfen worden.

Planmäßig soll der Triathlon aus Schwimmen, Radfahren und Laufen am 31. Juli 2022 stattfinden. Dresden wäre damit neben Duisburg, Erkner und dem Kraichgau der vierte deutsche 70.3-Ironman-Veranstalter. Mehr als 2.000 Teilnehmer haben sich angemeldet. Die Sportler kommen nicht nur aus Deutschland. Unter anderem gibt es Starter aus den USA, Norwegen und Großbritannien.

Ironman 70.3 * Ironman 70.3 ist eine Triathlon-Rennserie und Markenname der kommerziellen World Triathlon Corporation (WTC).
* Die Einzeldistanzen im Schwimmen, Radfahren und Laufen betragen jeweils die Hälfte derer des Ironman Hawaii.
* Der Wettkampf besteht aus 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen.
Quelle: IRONMAN Group

MDR (ama)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Nachrichten | 27. Juli 2022 | 05:30 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Zoo Dresden - 500.000 Besucher 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen