Polizeibericht Haftbefehl nach Messerangriff am Dresdner Hauptbahnhof

Ein Polizist trägt Handschellen und eine Waffe.
Bildrechte: dpa

Nach einem Messerangriff im Dresdner Hauptbahnhof wurden gegen den mutmaßlichen Täter Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erlassen. Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft Dresden am Sonntag mitteilte, fand der Angriff am Freitagabend statt.

Ein 23 Jahre alter Mann hatte am Hauptbahnhof Dresden zwei 20 Jahre alte Männer angegriffen. Zuerst trat der 23-Jährige einen der beiden Männer. Als der andere Mann dazwischenging, wurde er von dem Angreifer durch mehrere Messerstiche schwer verletzt. Der 23-Jährige konnte kurz nach der Tat festgenommen werden. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

Aktuell gehen die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden dem Verdacht eines versuchten Tötungsdeliktes nach. Zum Tathergang oder Motiv machte die Polizei unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen in dem Fall keine weiteren Angaben.

Quelle: MDR/al/dpa

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Sport

Rolf Allerdissen, Rene Holzhammer, Thomas Kalisch, Benny Tröllmich und Hund Apryl (v.l.n.r.) präsentieren den längsten weißen Stock der Welt. mit Video
Rolf Allerdissen, Rene Holzhammer, Thomas Kalisch, Benny Tröllmich und Hund Apryl (v.l.n.r.) präsentieren den längsten weißen Stock der Welt. Bildrechte: Pia Siemer