Halbleiterforschung Dresdner Professor Karl Leo bekommt Europäischen Erfinderpreis für Lebenswerk

Im Jahr 1998 gelang es dem Physiker Karl Leo gemeinsam mit Doktoranden an der Technischen Universität in Dresden einen stromeffizienten organischen Halbleiter zu entwickeln. Damit revolutionierte er die weltweite Elektronikindustrie. Die Innovation findet sich millionenfach in Smartphones und Solaranlagen auf der ganzen Welt. Für sein Lebenswerk ist Karl Leo jetzt mit dem Europäische Erfinderpreis ausgezeichnet worden.

Ein Mann mit einem Smartphone
Bekannt ist Leo vor allem für die Entwicklung organischer Halbleiter, die in vielen Smatphone-Displays verbaut werden. Bildrechte: Europäisches Patentamt

Der Physiker Karl Leo ist mit dem Europäischen Erfinderpreis für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Der seit 1993 an der TU Dresden lehrende Professor habe die Elektronikindustrie transformiert und für "klarere, hellere Displays von Smartphones und anderen elektronischen Geräten" gesorgt, teilte das Europäische Patentamt (EPA) am Donnerstag mit. Seine Pionierarbeit auf dem Gebiet der organischen Halbleiter habe zur Entwicklung "hocheffizienter, kostengünstiger organischer Leuchtdioden" (OLEDs) geführt.

Erfindungen als Beitrag zum Klimaschutz

Die OLED-Technologie kommt laut Patentamt heute in der Hälfte aller Smartphones weltweit sowie in vielen Arten von ultraleichten organischen Solarzellen zum Einsatz. So auch in einer organischen Solarfolie, die auf Gebäuden angebracht werden könne, so das EPA. Mit dieser will Leo nach eigener Aussage einen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels leisten. "Mein Traum ist, dass sie in zehn oder 20 Jahren auf jedem Gebäude genutzt wird und dabei hilft, die Klimakrise zu lösen“, sagte der Erfinder.

Ein Mann
Mit industriell herstellbarer Solarfolie will Karl Leo einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Bildrechte: Europäisches Patentamt

"Karl Leos Lebenswerk hat auf viele Bereiche enormen Einfluss. Er hat umweltfreundliche Technologien vorangetrieben und Produkte verbessert, die von Millionen von Menschen heute auf der ganzen Welt genutzt werden", sagte EPA-Präsident António Campinos.

Die diesjährige Verleihung des Europäischen Erfinderpreises fand erstmals digital statt. Weitere Auszeichnungen wurden unter anderem für Innovationen in der Industrie, in der Forschung sowie in kleinen und mittleren Unternehmen vergeben.

Quelle: MDR/bj/afp

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 18. Juni 2021 | 17:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Dresden und Radebeul

Feuerwerksattacke auf Impfteam in Dresden Prohlis 1 min
Feuerwerksattacke auf Impfteam in Dresden Prohlis Bildrechte: TNN
25.11.2021 | 11:53 Uhr

Mit Feuerwerkskörpern haben Unbekannte eine Impfaktion in Dresden-Prohlis zum Abbruch gebracht. Sie warfen die Böller in einen Bürgersaal, in dem geimpft wurde. Die Täter konnten fliehen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Do 25.11.2021 10:20Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/dresden/dresden-radebeul/video-angriff-impfaktion-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Sachsen

Steinwurf auf Tram
Ein Unbekannter bewarf am Freitagnachmittag eine Tram an der Ratzeltstraße mit Steinen, die mehrere Scheiben an der Straßenbahn zerbersten ließen. Bildrechte: LausitzNews/Erik-Holm Langhof