Kriminalität Polizei sucht Zeugen für Tankstellenüberfall in Dresden

Polizisten betritt den Verkaufsraum einer Tankstelle.
Diese Tankstelle auf der Reicker Straße in Dresden war das Ziel der Räuber. Bildrechte: Xcitepress

Im Dresdner Stadtteil Strehlen ist am frühen Montagmorgen eine Tankstelle überfallen worden. Wie die Polizei mitteilte, hatten zwei Unbekannte gegen 3:30 Uhr den Verkaufsraum betreten, die Verkäuferin bedroht und mit Pfefferspray attackiert. Anschließend hätten sie mehrere hundert Euro aus der Kasse genommen und seien geflohen. Die 59 Jahre alte Verkäuferin habe leichte Verletzungen erlitten.

Erfolglose Fahndung

Die Polizei leitete nach eigenen Angaben sofort eine Fahndung ein, konnte die Täter aber nicht stellen. Im Rahmen der Ermittlungen wegen schweren Raubs sucht die Polizei nun mögliche Zeugen. Bei den Tätern handelt es sich der Beschreibung zufolge um zwei Männer. Einer soll etwa 1,65 Meter groß und schlank sein sowie eine dunkle Jacke und einen medizinischen Mundschutz getragen haben. Sein Begleiter ist demnach 1,80 Meter groß, ebenfalls schlank, war dunkel gekleidet und trug ein Schaltuch vor dem Mund.

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: MDR/stt

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 31. Mai 2021 | 15:30 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen