Bergungsarbeiten Autobahn 17 nach Unfall bei Dresden wieder frei

Unfall auf A17 bei Dresden
Bildrechte: xcitepress

Auf der Autobahn 17 zwischen dem Dreieck Dresden-West und Dresden-Gorbitz ist es am Montagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Aus bisher ungeklärter Ursache ist ein Pkw in einer Baustelle mit einem Lkw kollidiert. Der Fahrer des Autos verletzte sich nach Polizeiangaben so schwer, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Die A17 wurde für Rettungs- und Bergungsmaßnahmen in Richtung Prag vollgesperrt. Am Autobahndreieck Dresden-West kam es deshalb zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Inzwischen ist die Autobahn wieder freigegeben.

Quelle: MDR/bj

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen