Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWelt

Behinderungen

Zwei Fahrzeuge geraten bei Unfall auf A17 bei Dresden in Brand

Stand: 22. Februar 2021, 11:15 Uhr

Auf der A17 bei Dresden ist ein Pkw auf einen Lastwagen aufgefahren und in Brand geraten. Bildrechte: Roland Halkasch

Die Autobahn A17 ist zwischen Dresden-Südvorstadt und Dresden-Gorbitz wieder eingeschränkt befahrbar. Nach Angaben der Autobahnpolizei war gegen 8:20 Uhr ein Pkw auf einen Sattelzug aufgefahren. Bei dem Unfall ist ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr Dresden teilte mit, beide Fahrer seien ins Krankenhaus gebracht worden. Den Angaben zufolge habe der Lastwagenfahrer noch vor Eintreffen der Feuerwehr den Pkw-Fahrer aus seinem Auto befreit. Die Zugmaschine wurde vom Sattelauflieger getrennt und bei dem Feuer nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Die Anfahrt der Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurde nach Feuerwehrangaben durch das Fehlen einer Rettungsgasse massiv behindert, so dass sie erst verzögert am Unfallort eintrafen. Der Verkehr wurde während der Bergungsarbeiten durch das Dresdner Stadtgebiet über die ausgeschilderte U16 umgeleitet.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSENMDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 22.02.2021 | ab 09:00 Uhr im Verkehrsdienst.

Mehr aus Dresden und Radebeul

Inhalte werden geladen ...
Alles anzeigen

Mehr aus Sachsen

Inhalte werden geladen ...
Alles anzeigen