Leinen los Weiße Flotte Dresden plant Mitte Juni wieder Ausflugsfahrten

Der historische Schaufelraddampfer "Leipzig" der Sächsischen Dampfschiffahrt fährt auf der Elbe vor der Elbbrücke Blaues Wunder und dem Fernsehturm.
Bildrechte: dpa

Die Weiße Flotte in Dresden bietet ab 16. Juni wieder ihre bekannten Ausflugsfahrten im Linienverkehr an. Wie das Unternehmen mitteilte, macht der 135 Jahre alte Dampfer "Pillnitz" mit einer Schlösserfahrt den Auftakt. Die Dampfer "Dresden", "Leipzig" und "Meißen" sollen mit den Angeboten "Stadtfahrt zu Wasser", "Canalettofahrt" und "Kulturerbefahrt" folgen. An Bord werde es dann wieder ein gastronomisches Angebot - vorerst in Selbstbedienung - geben, hieß es. Die Schiffe sollen zunächst mittwochs bis sonntags am Terrassenufer ablegen. Dort öffnet auch der Fahrscheinverkauf wieder.

Dampferparade wird im Juli nachgeholt

Die Dampferparade, die am 1. Mai nicht abgehalten werden konnte, ist nun für den 10. Juli geplant. Aktuell ist die Weiße Flotte ersatzweise freitags und am Wochenende vier Mal am Tag im ÖPNV-Modus zwischen Dresden-Altstadt und Pillnitz unterwegs, weil der reguläre Ausflugsverkehr noch nicht erlaubt war. Hygienekonzepte auf den Schiffen hat das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt genehmigt.

Quelle: MDR/lam

0 Kommentare

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

SSP_RB-Hansa 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK