Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWelt

Dresden

Wolfgang Stumph feiert mit neuem "Stubbe"-Fall in seinen 75. Geburtstag

Stand: 30. Januar 2021, 18:00 Uhr

Wolfgang Stumph zählt zu den beliebtesten Volksschaupielern Deutschlands. Und selbst im Rentenalter ist er rastlos im Einsatz und dreht einen Film nach dem anderen. Und die haben ein besonderes Markenzeichen: ob Kommissar, Manager oder Ministerpräsident – seine Hauptrollen sind Wolfgang Stumph stets ähnlich. Einen Tag vor seinem 75. Geburtstag ist er als Kommissar Stubbe am Samstagabend im ZDF zu sehen.

Schauspieler und Kabarettist Wolfgang Stumph. Bildrechte: dpa

Stankowski, Struutz, Stille, Stolz, Steinhoff, Stahnke, Stubbe – hinter all diesen Rollennamen verbirgt sich eine Person: Wolfgang Stumph. Am Sonntag feiert der beliebte Volksschauspieler seinen 75. Geburtstag. Und obwohl er das Rentenalter schon längst erreicht hat, lässt er sich nach wie vor nicht bremsen. Auch in Zeiten von Corona drehte Wolfgang Stumph 2020 seinen fünften Dokumentarfilm und ermittelt noch einmal als Wilfried Stubbe – eine Figur, die er eigentlich 2014 in Pension geschickt hatte. "Ich trete ja schon kürzer und mache weniger", sagt er und lacht. "Ich versuche, Leben und Arbeit mehr zu genießen, weil ich sie insgesamt reduziere", so Stumph.

Stubbes neuer Fall Kritik an der Gesellschaft

Regisseur Peter Kahane Bildrechte: dpa

Im Gespräch mit MDR SACHSEN erzählt "Stumpi", dass Regisseur Peter Kahane und er an der Idee zum neuen Stubbe schon 2018 gefeilt haben. "Wir waren uns schon 2018 einig, den Pflegedienst ins Bild einer kriminellen Handlung reinzubringen. Wir waren uns einig, dass das notwendig ist, weil das ein so schwerer Beruf ist. Und dass diejenigen, die an der Basis die Lesitung bringen müssen am Patienten, dass die viel zu wenig Achtung erhalten - finanzieller und moralischer Art." Wolfgang Stumph selbst sieht Stubbes neuen Fall auch als Gesellschaftskritik.

Ich habe schon immer versucht, kritisch zu hinterfragen und ich bringe mich ein. Ich will mitmachen und nicht mit mir machen lassen - weder beim Film noch woanders. [...] Ich mache es immer mit dem Herzen meiner Region, wo ich herkomme und mit der Heimat, die ich in mir spüre, dass ich uns vertreten muss. Und lieber mache ich diese Vertretung auf künstlerische Art und Weise als dass ich immer wieder angehalten werde, ständig zu rechtfertigen, was bei mir, bei uns überhaupt war.

Wolfgang Stumph | Schauspieler

Erfolg in Ost und West

Ende der 1980er- Jahre wurde Wolfgang Stumph als naiver Sachse mit Einkaufsbeuteln in der Hand in der Unterhaltungssendung "Showkolade" zur Kultfigur "Stumpi". Und mit der Hauptrolle des Bitterfelder Deutschlehrers Struutz in der Kino-Komödie "Go Trabi go" gelang ihm Anfang der 90er der Durchbruch. Der aus Schlesien stammende Wahl-Dresdner ist einer der wenigen ostdeutschen Schauspieler, die sich nach der Wende in beiden Teilen Deutschlands auf der Bühne und im Film durchsetzen konnten. In all seinen Rollen lässt er immer wieder sächsische Herzenswärme und Humor, aber auch Schlagfertigkeit und Willen zum Widerstand aufblitzen.

Die Geburtstagsfeier fällt aus, dann werde ich dieses Jahr auch nicht älter. Der Sendetermin ist wie ein Geschenk, das ich dankbar an die Autoren, Regisseure, Schauspieler und an alle Mitstreiter der Reihe weitergebe.

Wolfgang Stumph | Schauspieler

Große Geburtstagsfeier? In diesem Jahr natürlich nicht. Wolfgang Stumph wird ganz in Familie feiern. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Mona Film/Tivoli Film/Petro Domenigg

Kollegen plaudern aus dem Nähkästchen

Die Dokumentation "Legenden – ein Abend für Wolfgang Stumph" stellt viele seiner Bühnenauftritte und Filme heraus, fragt im Freundeskreis und bei Kolleginnen und Kollegen nach ihren Erlebnissen mit "Stumpi" und lüftet das eine oder andere bislang gut gehütete Geheimnis seiner Karriere. Langjährige Freundinnen und Freunde sowie Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter, darunter Suzanne von Borsody, Hans-Jürgen Schatz oder Gunter Emmerlich, kommen in Interviews zu Wort und erzählen ihre persönliche Geschichte mit und über Wolfgang Stumph.

So konstatiert Gunter Emmerlich zum Beispiel: "Er gehört, und ich glaube, jetzt greife ich nicht zu hoch, neben Gert Fröbe zu den wenigen Sachsen, die den sächsischen Dialekt kultiviert in die Welt getragen haben und sympathisch rüber kommen ließen". Für Susanne von Borsody ist Wolfgang Stumph "… der beliebteste Sachse nach August dem Starken und eigentlich ein Nationaldenkmal".

Die 90-minütige Doku wird am 31. Januar, 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen ausgestrahlt und ist ab sofort in der Mediathek abrufbar.

Bildergalerie: Zum 75. Geburtstag von Wolfgang Stumph

Wolfgang Stumph Bildrechte: MDR/Liebisch
Ziemlich russische Freunde: Reginald (Wolfgang Stumph) und Ljudmila (Natalia Bobyleva) versuchen ihr Glück in der Spielbank. Bildrechte: MDR/ARD Degeto/Mona Film/Tivoli Film/Philipp Brozsek
Stilles Tal: Thomas Stille (Wolfgang Stumph) sagt seiner Frau Barbara Stille (Ulrike Krumbiegel), dass ihre schwangere Tochter Dixie in Sicherheit gebracht werden soll. Bildrechte: MDR/Conny Klein
Von Fall zu Fall: Stubbe (Wolfgang Stumph) und Zimmermann (Lutz Machensy) bei ihren Ermittlungen. Bildrechte: imago images/United Archives
Go Trabi go: Udo Struutz (Wolfgang Stumph), Jaqueline Struutz (Claudia Schmutzler, Mitte), Rita Struutz (Marie Gruber), Trabi "Schorsch". Bildrechte: MDR/Telepool
Heimatliebe: Diese Menschen hat Wolfgang Stumph auf seiner Spurensuche getroffen. Bildrechte: MDR/Dokfilm/Thomas Koppehele
Wolfgang Stumph mit Patrick Hanus (damaliger Polizeibeamter in Hof) der DDR-Übersiedlern half. Bildrechte: MDR/Dokfilm/Birte Rauschenberg
Die Schauspieler Wolfgang Stumph (v.l.), Martina Gedeck, Michael Gwisdek und Sebastian Urzendowsky stehen am Elbufer in Dresden. Bildrechte: dpa
Romeo und Jutta: Bei einer Friedensdemo nimmt Oktavio (Wolfgang Stumph) mit der ahnungslosen Jutta (Katja Riemann) Kontakt auf. Ihr "Schatten" Reinhold (Bernhard Schütz, links) lässt sie nicht aus den Augen. Bildrechte: MDR/Polyphon/Sandra Hoever
Ein Sack voll Geld: Wolfgang Stumph in seiner Rolle als Wolfgang Paschke. Bildrechte: MDR, honorarfrei
Go Trabi go 2 - Das war der wilde Osten: Der sächsische Deutschlehrer Udo (Wolfgang Stumph) schreit. Bildrechte: MDR/ARD Degeto
Salto Postale: Szene mit Beatrice Richter als Franziska Velten, Hans-Jürgen Schatz als Maximilian Mäßig, Wolfgang Stumph als Wolfgang Stankoweit und Achim Wolff als Rudi Reschke. Bildrechte: MDR/RBB
Heimweh nach drüben: Stephan Busemann (Wolfgang Stumph) zeigt aus dem Fenster eines PkW seinen Personalausweis. Bildrechte: MDR/Junghans
Jan Josef Liefers, Wolfgang Stumph und Axel Schulz beim 11. Charity Golf Turnier in Leipzig. Bildrechte: imago/Eibner

Quelle: MDR/sth/dpa

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSENMDR | 31.01.2021 | 20:15 Uhr im MDR FERNSEHEN

Mehr aus Dresden und Radebeul

Inhalte werden geladen ...
Alles anzeigen

Mehr aus Sachsen

Inhalte werden geladen ...
Alles anzeigen