Zoo-Neuigkeiten Koala-Dame aus Dresden auf Liebesreise im Ruhrpott

Der Zoo Dresden hat sein Koala-Weibchen Sydney für mehrere Wochen an den Zoo Duisburg ausgeliehen. Das Ganze gilt als winterliche Liebesreise, um die europäische Zucht-Population zu stärken. Ob's schon gefunkt hat?

Ein Koala sitzt auf einem Baum in einem Gehege. Dicht daneben steht ein Tierpfleger und schaut das Tier an. Es ist der Tierpfleger Olaf Lohnitz, der Koaladame Sydney aus Dresden mit nach Duisburg in den Zoo begleitet hat. Dort soll sich das Tier paaren.
Koala-Dame Sydney blickt sich im ungewohnten Gehege im Zoo Duisburg um, während ihr vertrauter Pfleger Olaf Lohnitz mitgekommen ist, um ein bisschen Sicherheit zu vermitteln. Bildrechte: Zoo Dresden

Auf Koala-Dame Sydney pelzigen Schulterchen liegen die Zuchthoffnungen des Zoos Dresden. Das Weibchen war im Frühling 2019 an die Elbe gekommen und sollte mit den Männchen Mullaya und Iraga im Zoo für Nachwuchs sorgen. "Grundsätzlich schien die Chemie zwischen Sydney und Mullaya zu stimmen und in den vergangenen zwei Jahren konnten einige Deckakte beobachtet werden", verriet der Zoo Rendezvous, ohne näher ins Detail zu gehen. Aber: "Leider führten diese nicht zum Erfolg." Da sei der Vorschlag des Zuchtbuchführers nicht ungelegen gekommen, Sydney auf Reisen nach Duisburg zu schicken, um die europäische Koala-Population zu festigen. Am 26. November begann das Liebesabenteuer für die Dresdnerin in der Fremde.

Erfahrener Typ aus Adelaide

487 Kilometer Luftlinie weiter westlich hatten die Züchter den zwölf Jahre alten Koala Irwin im Auge, der als "sehr erfahren" gilt. Irwin aus Adelaide hat schon fünf Nachkommen gezeugt. "Seine australische Blutlinie ist sehr wertvoll für die europäische Koalazucht", erklärt der Zoo Dresden die Liebhaber-Auswahl. Im Duisburger Zoo leben insgesamt acht Koalas. Drei Männchen werden einzeln gehalten. Denn Koalas sind Einzelgänger und lassen nur während der Paarungsbereitschaft Nähe eines Geschlechtspartners zu, erklärt der Zoo Duisburg seine Tierhaltung. Die drei Weibchen bilden mit zwei Jungtieren eine Gruppe.

Ein Koala sitz an einem Ast und scheint tief und fest zu schlafen. Es ist das Koala-Männchen Irwin im Zoo Duisburg. Es wurde dazu ausgesucht, sich mit einem Koala-Weibchen aus dem Zoo Dresden zu paaren.
Ob Koala-Männchen Irwin vom Neuzugang aus Dresden träumt? Koalas verbringen bis zu 20 Stunden am Tag schlafend. Bildrechte: Zoo Dresden

Wie stürmisch hat Irwin Sydney erobert?

Um sich ans neue Umfeld und den Geruch der anderen Koalas zu gewöhnen, wurde Sydney in diese "Mädels-Gruppe" gesetzt. Von deren Größe sei das Weibchen, das in Dresden ein ruhiges Einzelgehege gewöhnt ist, nach Aussage des mitgereisten Tierpflegers Olaf Lohnitz "stark beeindruckt" gewesen und habe das Futter verweigert. Später im Einzelgehege habe die Scheu nachgelassen und das Fressen sei wieder interessant gewesen.

Bereits am nächsten Tag erkundete Sydney das leere Gehege von Irwin und nahm dessen Geruch auf. "Sehr zum Wohlwollen von Irwin: bei dessen Rückkehr in sein Gehege zeigte er großes Interesse an Sydney und auch sie sendete eindeutige Signale", informierte die Zooverwaltung über die Liebes-Fortschritte im Ruhrgebiet.

Das erste sehr stürmische Zusammentreffen von Sydney und Irwin lässt hoffen, dass Sydney bei Rückkehr im Januar/Februar 2022 ein Jungtier im Beutel mitbringt. Drücken wir alle die Daumen, dass wir im Juli ein munteres Koala-Junges unseren Besucher*innen präsentieren können.

Zoo Dresden

Wann sieht man, ob Koalas Nachwuchs haben? - 33 bis 35 Tage nach der Zeugung wird ein Jungtier geboren, das zu diesem Zeitpunkt zwei, drei Zentimeter misst.
- Der nackte, blinde Nachwuchs klettert in den Beutel der Mutter, wo es sich an einer Zitze festsaugt.
- Es dauert rund ein halbes Jahr, bis das Jungtier 20 Zentimeter groß und völlig behaart ist, dann lugt es erstmals aus dem schützenden Beutel, den es danach immer öfter verlässt, um auf dem Rücken der Mutter zu reiten.
- Das Jungtier verlässt mit etwa sieben bis neun Monaten endgültig den Beutel. Es bleibt jedoch häufig noch für ein Jahr bei seiner Mutter, bevor es sich sein eigenes Revier sucht.

Quelle: Zoo Duisburg, Tierindex-Steckbriefe

Mehr zum Job als Tierpfleger für Koalas

Philipp Hünemeyer und Dirk Hentze 43 min
Bildrechte: Zoo Leipzig
43 min

Elefant, Tiger & Co. - Der Podcast | Folge 15 Der Mann mit dem niedlichsten Job

Der Mann mit dem niedlichsten Job

Auf diesen Podcast freuen sich die ETC-Fans ganz besonders. Im Gespräch ist Tierpfleger Philipp Hünemeyer. Er hat das ganz große Los gezogen. Er pflegt die Koalas und hat von seinen Schützlingen ganz viel zu erzählen.

MDR SACHSEN Fr 17.09.2021 05:00Uhr 43:11 min

Audio herunterladen [MP3 | 39,5 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 78,8 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/sachsenradio/podcast/elefanttigerundco/podcast-elefant-tiger-und-co-philipp-huenemeyer-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Quelle: MDR/kk

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen

Ein blauer Becher steckt in einer Pappverpackung. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Grenzturm in der Sonne. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK