Kriminalität Einbruchserie in Dresden und Freital

Die Polizei Dresden ermittelt aktuell zu einer Einbruchserie. Seit Mitte des Jahres ist in mindestens 85 Einfamilienhäuser in Dresden und Freital eingebrochen worden. Die Ermittler erkennen Gemeinsamkeiten bei den Taten.

Maskierter Mann hantiert mit Brecheisen an einem Fenster
In Dresden und Freital wurde in etliche Einfamilienhäuser eingebrochen. (Symbolbild) Bildrechte: colourbox

Eine Serie von Einbrüchen in Dresden und in Freital beschäftigt derzeit die Polizei. Seit Mitte des Jahres brachen Unbekannte in mindestens 85 Einfamilienhäuser ein, wie die Polizei Dresden am Freitag mitteilte. Besonders betroffen sei der Dresdner Stadtbezirk Loschwitz, der Dresdner Süden und das angrenzende Gebiet zu Freital.

Gemeinsamkeiten bei den Taten

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Taten zumindest teilweise in Verbindung stehen. Es gebe Gemeinsamkeiten bei der Vorgehensweise, der Auswahl der Tatorte und den Tatzeiten. Demnach brachen die Täter regelmäßig am späten Nachmittag oder am Abend in leere Häuser ein. Meistens verschafften sie sich Zugang über Fenster oder Terrassentüren an schlecht einsehbaren Rückseiten.

Die Einbrecher haben es den Angaben zufolge besonders auf Schmuck, Bargeld und Kleintresore abgesehen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter die Häuser im Vorfeld regelmäßig auskundschaften.

Quelle: MDR

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | 10. Dezember 2021 | 11:30 Uhr

Mehr aus der Region Dresden

Musiker auf der Bühne 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr aus Sachsen