Polizei Zwei Kinder in Freital bei Auseinandersetzung mit Reizgaswaffe leicht verletzt

Blaulicht
Die Polizei geht nun den Hintergründen für den Vorfall auf den Grund. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Unbekannte Täter haben am späten Mittwochabend in Freital ein Mehrfamilienhaus mit einer Gasdruckwaffe beschossen. Mehrere Projektile hätten die Außenjalousie eines offenstehenden Fensters durchschlagen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ein siebenjähriger Junge und ein 13 Jahre altes Mädchen seien leicht verletzt worden, als der Mieter der beschossenen Wohnung daraufhin eine Schreckschusspistole mit Reizgasmunition in der Wohnung abfeuerte. Die Polizei ermittelt nun gegen die Unbekannten wegen gefährlicher Körperverletzung. Welche Hintergründe der Vorfall hat, ist den Angaben zufolge derzeit noch unklar.

Quelle: MDR/sth/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden | 16. September 2021 | 18:30 Uhr

Mehr aus Freital und Pirna

Mehr aus Sachsen